RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Das Kochatelier - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. November 2011
Update am 31. März 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
5Speisen
3Ambiente
5Service
8 Fotos3 Check-Ins

Ja, das Kochatelier von Thomas Hüttl ist kein Restaurant, wo man hingeht, bestellt, isst und zahlt. Nein es ist eine wunderbare Kochschule, ein wunderbares Kochevent, wo du Teil an der Zubereitung des Menüs bist und trotzdem danach ein 3-7 Gänge-Menü isst, wie in einem Hauben Lokal. „Bevor man kocht, muss man essen lernen“, das sagte schon Anthony Bourdain, ein großer Kritiker und „Forscher“ der „fernen Spezialitäten“. Genau das vermittelt dir Thomas Hüttl, „rieche, schmecke an jedem Produkt und dann bereite es zu“, was kann ich womit machen, was kaufe ich zu welcher Zeit am Besten ein (meist in einem Rundgang am Naschmarkt in Wien), was passt wozu, was muss man lieber beim Einkauf derzeit meiden, wann ist die Frucht, das Gemüse reif, wann hat es den größten Geschmack, eine Exkursion durch aller Länder Geschmäcke und Aromen.

Eines hat Thomas Hüttl zum Glück in seinen Kochkursen immer hochgehalten: das saisonale Angebot – eine Erdbeere im November ist eben nun einmal Mist und kann sich mit der aus dem Burgenland aus dem Juli nicht messen. Ist keine Paradeiserzeit, so greife doch auf die getrockneten (in voller Reife geerntet) zurück. Das mag ich unter anderem so an diesem Koch – es ist alles so nachvollziehbar logisch. Im November kann es keine vollreifen, aromatischen Paradeiser geben.

Hier wird auf Hauben-Niveau gekocht und du bist ein Teil davon – es gibt keine blöde Frage, Thomas Hüttl beantwortet alles fundiert und lässt einem nie als „Dummi“ dastehen. Alle kochen gemeinsam, man kennt sich meist vorher nicht, aber durchs Kochen wird alles eine harmonische Einheit. An Abendkursen sind so drei bis vier Gänge kein Thema, das flutscht einfach so von der Hand. Gemeinsam zubereitet und immer gemeinsam danach verkostet und gegessen. Vom Anfänger bis zum ambitionierten Hobbykoch sind hier alle sehr gut aufgehoben. Schön, die Leichtigkeit des gelernten Spitzenkochs zu beobachten, aber es wird immer alles bis ins Detail erklärt. Man bemerkt schnell, der Thomas Hüttl kann etwas und hat einen großen gelernten und auch intuitiven Fundus aus dem er schöpfen kann. Man fühlt sich wie ein Teil einer Hauben-Küche…einfach super. Beim Wochenendkurs ist auch noch das gemeinsame Einkaufen am Naschmarkt mit dabei. Es gibt Kurse auch wirklich vom Anfänger an – wie schneide ich eine Zwiebel – „dämlich ist nicht der, der es nicht kann, sondern nur der, der es nie versucht“ – das ist frei nach mir, und ich koche sehr viel. Es wäre so toll, wenn doch nur wieder viel mehr Menschen selber kochen würden…

Aber zurück zu Thomas Hüttl, der in feinsten Häusern und auch in feinsten Küchen mit feinsten Köchen gelernt hat (der kann was!): die Details kann man sowieso auf der Homepage lesen, aber er lernte mit CHRISTIAN PETZ (derzeit das Badeschiff) und der war im Hilton Plaza der direkte Vorgesetzte von ihm, und dem Altmeister WERNER MATT im Hilton Plaza Wien, italienisch beeinflusst, und weiters bei seinem Sous Chef KLAUS LOBNIK im Restaurant Johanneshof auf wienerische Art. Auch waren seinerzeit Stars wie ALFONS SCHUBECK oder ECKART WITZIGMANN und ihre Crews in den gastronomischen Stationen von Thomas Hüttl zu Gast, was vor allem über die Qualität der Ausbildung von Thomas Hüttl selbst spricht. Den Blick von Thomas Hüttl um vieles erweitert hat die feine vegetarische Küche bei CHRISTIAN WRENKH, aber auch die brasilianische im Restaurant SACI. Generell muss man sagen, dass Thomas Hüttl nicht nur ein Fan sondern mittlerweile auch ein Künstler der „Asiatische Küche“ ist. Er liebt sie und daher zelebriert er sie…aber er kann’s auch!

Ich koche sehr viel, aber es ist immer wieder toll, von einem gehobenen TOP-Profi zu lernen. Das Ambiente ist super, voll relaxed, jede Frage ist erlaubt, und Thomas Hüttl ist alles, nur kein abgehobener Hauben Koch, auch wenn er so etwa eine Milchstraße von jedem guten Hobbykoch im Können entfernt ist. Ein tolles Abend-Event, totales Relaxing (deswegen koche ich ja auch fast täglich) und noch dazu immer ein super Menü aus den Händen des Meisters. Habe nun schon mehrmals die Kurse besucht – man kann NIE auslernen, sonst geht man einen Schritt zurück – es ist immer wieder super, unterhaltsam und auch lehrreich!

Besonders erwähnen möchte ich noch, dass die Kurse immer eine Weinbegleitung beinhalten. Ich möchte hier kein Weingut besonders hervorheben, denn Thomas Hüttl sucht sie immer sehr gekonnt und exklusiv aus. Die Winzer oder Sommeliers sind auch an den Kochabenden präsent und man kann jede noch so blöde Frage stellen – das ist es auch, was diese Events so super macht. Wenn der Wein dann schmeckt, kann hier gleich bestellt werden!

Ich weiß, nur alles so super positiv, aber hier ist es jeder Cent wert. Es gibt nur eine einzige negative Bemerkung: es gibt absolut keinen Dunstabzug oder eine Klimaanlage. Entweder ist deine Kleidung streng „parfümiert“ oder du stehst da im Sommer am Herd und dir rinnt einfach der „Dreck“ runter. Aber eigentlich ist es auch schon wieder authentisch, denn das muss jeder Koch durchmachen!

Probiert es wirklich einfach aus, solltet ihr ein Team, so wie ich, beruflich führen, nehmt es einfach mit, auch wenn niemand je gekocht hat, alles ist mit Thomas Hüttl besprech- und arrangierbar. Für ein Team-Building ist es jedenfalls ideal! Es geht hier aus meiner Sicht nur die Höchstwertung (ich war schön öfter bei Thomas Hüttl, um zu lernen), denn es ist alles TOP (Wissen, Sympathie, Können, Vermittlung des Wissens, Speisekarte, etc.)! Es ist schön, dass ein TOP-ausgebildeter Koch sein Wissen mit anderen “Normalen” so offen und noch dazu so sympathisch teilt!! Danke Thomas!!

Man kocht hier in einer Gastro-Küche mit allen „Drum und Dran“ und alleine das schon ist für mich persönlich ein Genuss und eine Erweiterung meines Kochhorizonts. Man fühlt sich für die Kochzeit eben wie ein Profi und das gibt mir persönlich auch viel. Die Preise sind mehr als angemessen, denn man lernt so viel und isst ja auch alles mit (samt Weinbegleitung). Man geht nicht nur satt sondern auch wirklich ohne Belehrung reicher an Wissen und befriedigt nach Hause! Bravo Thomas, bleibe, wie du eben bist!

P.S. Ein Tipp an Alle, die bei Thomas mitkochen: immer schmal und möglichst hoch anrichten! Bei ihm gelernt, aber schaut wirklich besser aus, gell Hüttl?!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir7Lesenswert4

Kommentare (10)

BinNochUnregistriert am 21. November 2011 um 20:10

Ich war auch schon einmal dort - es ist alles wie uc0gr es beschrieben hat. Thomas Hüttl, ein SUPER-netter Koch, der es nicht nur selbst d'rauf hat, sondern auch jedem "mitnimmt". Super Event, super Abend! Ich war begeistert, was wir so alles schafften, obwohl ich sonst nicht soooo viel koche.

Gefällt mir
BinNochUnregist.
Kein Tester
Ihr Burlis am 19. November 2011 um 22:15

Was sich "WasSollDas" und auch "Uregistered" hier leisten, ist das LETZTE! Liest einmal, was "uc0gr" so alles schreibt und dann bleibt bei euren Pommes mit Würstel! Armselige "miefige" Aufdecker! Was uc0gr gestern kochte, habt ihr noch in drei Jahren gar nicht gegessen! Es lebe der Döner, gell? Bin ich gut Mann, gute Döner - eurer Niveau!! Bis morgen am Würstelstand...oder beim Mc Donald's...oder bei Burger King,...

Gefällt mir
Ihr Burlis
Kein Tester
am 16. November 2011 um 01:40

Damit meinte ich Uc0gr!

Gefällt mir
Experte
63
50
am 16. November 2011 um 01:01

Dieser user schreibt wenigstens gute reviews und holt nicht zum Rundumschlag aus, wenn etwas nicht so ganz passt.
Es kommt eben immer auf die Kinderstube an!!!

Gefällt mir
Experte
63
50
am 16. November 2011 um 00:03

Nur nicht entmutigen lassen von unregistrierten Anonymos :-)

Gefällt mir1
197
51
am 15. November 2011 um 22:50

Von mir ebenfalls. Danke fuer den lesenswerten Bericht!

Was soll das , WasSollDas?

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 15. November 2011 um 22:42

uc0gr - bin zwar auch skeptisch bei elendslangen ( so wie auch ich sie schreibe) Berichten, noch dazu wenn ein Lokal so hoch bewertet wird. Andererseits; Ein Kommentar eines nicht registrierten Userns wie WasSollDas juckt hier normalerwise niemanden. Darum von mir Hilfreich+Lesenswert

Gefällt mir2
Experte
300
58
am 15. November 2011 um 20:53

Zunächst möchte ich mich klar und deutlich davon distanzieren, von Hrn. Hüttl bezahlt worden zu sein - aber wie der Schelm eben denkt. Weiters ersuche ich besonders "WasSollDas" den Review genauer zu lesen. Weder ich noch die genannte Homepage behauptet, Thomas Hüttl wäre ein Hauben-Koch. Ich habe nur mehrmals darauf hingewiesen, dass man hier auf Hauben-Niveau kochen lernen kann. Das Thomas Hüttl nach seinen diversen Stationen einen völlig anderen Weg eingeschlagen hat, eben kein Lokal zu eröffnen, sondern sich selbständig in einem anderen Bererich der Gastronomie machen, finde ich nicht ehrenrührig. Das WasSollDas ihn nicht kennt, wundert mich nach dem Niveau seines Kommentares nicht mehr - wer sich im Internet mit Kochkursen in Wien nur ein klein Wenig beschäftigt, kommt auch an Thomas Hüttl nicht vorbei. Genau so schlimm wie selbst ernannte Hauben-Köche sind übrigens selbst ernannte "Gourmets" und "Kenner" der Kochszene. Nur so am Rande, die Kurse dort sind immer schon Wochen vorher ausgebucht - einfach einmal auf die Homepage schauen hätte genügt. Ich werde mich nicht dafür rechtfertigen, dass ich seit mittlerweile mehr als 20 Jahren ein begeisterter und sehr fortgeschrittener Hobbykoch bin und daher auch diese Kurse bei Hrn. Hüttl schon öfters (zu verschiedenen Themen) besuchte und sie bisher immer sehr toll und informativ fand. Den gefundene "Mief" kann ich auch nicht nachvollziehen, denn ich habe keinerlei beruflichen Kontakt zu Thomas Hüttl, aber verschlinge Unmengen an Kochliteratur und besuche eben auch sehr gerne exklusivere Kochkurse.
An WasSollDas hätte die Pisa-Studie ihre helle Freude, besonders zum Thema "sinnbegreifendes Lesen" - das Schwarze sind übrigens die Buchstaben. Und nocheimal, nirgendwo in meinem Review steht, dass Thomas Hüttl ein Hauben-Koch wäre. Ich distanziere mich somit auch ausdrücklich von jeglicher Unterstellung zu meinem Review.
P.S. Ich würde niemals meinen "Senf" zu etwas abgeben, dass ich selbst noch gar nicht probiert oder besucht habe. Wie wenn man ein Lokal vom Schaufenster aus bewertet, SEHR hochwertiger Kommentar. Wenn man meine Reviews aufmerksam verfolgt, dann wird man schnell merken, dass ich immer möglichst ausführlich schreibe. Denn ein "Essen gut, Bedienung gut" hat in diesem Forum, das doch ein anderes Gesamtniveau haben sollte, nichts verloren. Es soll den "Nichtkennenden" möglichst viel vermitteln.
P.P.S. Thomas Hüttl wurde auch bereits im Kurier beworben (eine halbe Seite zum Thema Kochschulen in Wien). Also sehr dürften Sie sich, WasSollDas, nicht mit der Kulinarik auseinander setzen. Schade, dass hier ehrliche Reviews solche Kommentare ernten.

Gefällt mir7
Experte
215
47
Unregistered am 15. November 2011 um 20:15

Stimme dem Vorposter absolut zu, da ist was oberfaul. Und wenn man dann auf den Verfasser uc0gr klickt, hat man den Mief gefunden.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
WasSollDas am 15. November 2011 um 19:59

Na na na, das klingt eher wie ein versteckter Pressetext oder als eine als persönliche Meinung getarnte Werbung. Wer bitte schreibt so eine lange und detailierte Meinung wenn er nicht quasi irgendwie von Thomas Hüttl dafür bezahlt wurde.

Und wenn er soooo toll wäre, wozu braucht er dann so ein hochmanipulatives Zeugs wie da oben bitte. Ich mag keine selbsternannten Haubenköche die die Kochinteressierten für dumm verkaufen.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie etwas von ihm gehört und ich wette ein Witzigmann & Co schon gar nicht, geschweige denn ein Gault millau der die besagtten Hauben verleiht.

Gefällt mir
WasSollDas
Kein Tester
Das Kochatelier
Schönbrunnerstrasse 36/3
1050 Wien
Speisen
Ambiente
Service
50
34
50
2 Bewertungen
Das Kochatelier - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK