RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Meixner's Gastwirtschaft - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. Oktober 2011
Gourmette
27
3
9
4Speisen
3Ambiente
4Service

Nach 3 Besuchen beim Meixner muss ich jetzt auch mal meinen Senf dazugeben:
Gleich zum Wichtigsten, den Speisen:
Beim ersten Mal hatten wir Spaghetti mit Lachs u. Spargel Cordon Bleu (der Spargel war gefüllt mit Bauernschinken u. Käse - ausgezeichnet) mit einer Art Sauce Tartare. Danach Nougatknödel - waren ok.
Beim 2. Mal gabs Gansl mit Kraut u. Knödl. War nicht die größte Portion, aber geschmacklich nichts einzuwenden. Als Dessert die Nachspeisenvariation: kann mich nur mehr an das köstliche Maronimousse erinnern!
Beim 3. Mal (gestern) hatte meine Begleitung den Zander auf Grammelrisotto u. ich das (echte) Wiener Schnitzel vom Kalb mit gemischtem Salat, Petersilkartoffeln u. Preiselbeeren. Und davor gabs noch eine Kürbiscremesuppe. Diese wurde netterweise auf 2 Tassen aufgeteilt (was ich sonst noch nie gefragt wurde, v.a. nicht auf so eine lustige Art u. Weise: Zu meinem Freund: "Soll mas auf 2 aufteilen od. gebens nix her?").
Die Suppe war von der Konsistenz her sehr schön, schmeckte nicht so mehlig/dicklich wie sonst oft, zwar ein bisschen anders als von uns selbstgemacht, aber trotzdem sehr gut. Die anderen Speisen waren alle ebenso sehr fein, vielleicht etwas wenig gewürzt bzw.gesalzen, aber dabei handelt es sich um Nuancen. Als Dessert gabs wieder eine Variation: Schneenockerl, Kürbisparfait, Mohnauflauf u. Schokomousse. Wobei die 2 letzt genannten die Highlights waren.
Der Schilchersturm war ausgezeichnet, der Traubensaft war nicht der Reißer wenn man den aus der Wachau gewohnt ist, aber die Auswahl an antialkoholischen Getränken ist groß u. gut.
Zum Ambiente:
Mir gefällts sehr gut für ein "Wirtshaus"! Schaut zwar urig aus, aber sehr gepflegt u. sauber. An vielen kleinen Dingen erkennt man, dass es sich beim Meixner um kein gewöhnliches Gasthaus im 10. Hieb handelt.
Der Service war unserer Meinung nach einwandfrei. Wir mussten zwar öfter ein bisschen auf uns aufmerksam machen, aber alles funktionierte prompt, äußerst freundlich u. überhaupt nicht "kriecherisch".
Fazit: Bei uns werden schon auf Grund der geografischen Nähe, aber nicht nur deswegen noch einige Besuche folgen, auch wenn man als junger Mensch vorher ein bisschen sparen muss, um sich einen schönen Besuch beim Meixner leisten zu können. ;)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir3Lesenswert2

Kommentare (7)

gmx am 20. Dezember 2012 um 13:28

Zu "gepflegt u.sauber": seit Monaten, wenn nicht Jahren, hängt ein Vorhangteil nicht ordentlich auf der Vorhangstange (Aufhängung kaputt). Nicht sooo schlimm, denkt man. Aber heißt das, daß der Vorhang jedesmal nach dem Reinigen wieder so aufgehängt wurde, oder... wurde er noch gar nie gewaschen ???

Gefällt mir
gmx
Kein Tester
am 23. Jänner 2012 um 19:26

Das müssen dann aber "feste Stämme" gewesen sein... ;-)

Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 23. Jänner 2012 um 13:23

So wie es Gerry beschrieben hat gehts natürlich auch. Trotzdem wars beim Meixner ein Solospargel, der eingschnitten war u. mit Schinken u. Käse gefüllt war. Sprich einfach Schinken u. Käs reingequetscht. Dann wird der Spargel paniert u. "frittiert"/gebacken. Wir habens selbst daheim probiert u. es funktioniert. Aber ich kenns auch mit Schinken umwickelt!

Gefällt mir
27
3
am 23. Jänner 2012 um 13:10

Danke!
Ich konnte mir eben nichts darunter vorstellen, weil ja geschrieben wurde, dass der Spargel mit Schinken und mit Käse gefüllt sei.
Jetzt seh ich klar.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 22. Jänner 2012 um 20:25

Ich hab's leider erst jetzt zufällig entdeckt und möchte hier gerne, da auch schon selber gemacht, weiterhelfen.

So wird's "normal" gemacht:
Es wird natürlich der SOLO-Spargel verwendet und da gibt es schon auch Exemplare, die stärker als ein Frankfurter-Würstel (siehe Bernerwürstel, dort funktioniert das Füllen auch!) sind.

Küchenfertiger Solo-Spargel wird sehr bisfest gekocht, unterhalb der Spargelspitze bis ca 3-5cm hin zur Spargelwurzel durchgeschnitten oder auch nur eingeschnitten - beides wäre möglich, kommt auf die Stärke des Spargels an, durchschneiden ist einfacher.

Dann mit Käsestreifen füllen, den gefüllten Sparkel mit Schinken straff UMWICKELN (nicht füllen), auf übliche Art panieren und schwimmend goldgelb ausbacken. Der Schinken verhindert so, dass der Käse durch die Panier auslaufen kann. Das wird eben auch gerne "Spargel-Cordon Bleu" genannt.

Mahlzeit vom Gerry

Gefällt mir1
Experte
215
47
am 13. November 2011 um 13:28

Spargel der mit Schinken und Käse gefüllt ist? Bitte um ein Foto zu gegebener Zeit. Ich kann mir das beim besten Willen nämlich nicht vorstellen. Auch wenn der Spargel dick ist.
Danke!

Gefällt mir
Experte
63
50
am 12. November 2011 um 18:01

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr so genau erinnern, aber es war schon eher ein dickerer Spargel. Arbeit ist das sicher eine! ;) Dazu gabs übrigens keine Sauce H., sondern eine Art Schnittlauchsauce. Hat gut gepasst. Wir haben den gefüllten Spargen übrigens selbst auchs schon mal ausprobiert u. mit Zahnstochern nachgeholfen, damit er nicht auseinanderfällt.

Gefällt mir
27
3
Meixner's Gastwirtschaft
Buchengasse 64
1100 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
33
39
27 Bewertungen
Meixner's Gastwirtschaft - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK