RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Hansy - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Oktober 2011
Experte
Evba
69
27
22
3Speisen
3Ambiente
2Service
7 Fotos1 Check-In

Wahrscheinlich hätte ich schon früher auf Restauranttester schauen sollen, weil ich immer wenn ich hier vorbeifuhr der irrigen Annahme war, dass es sich bei diesem Lokal am Praterstern um einen "tiafen Branntweiner" handelt (o.k. sowas kann manchmal auch seinen Reiz haben…), wo ich mich kaum hineintrauen kann.

Nein, es ist ein ganz normales Gasthaus, Ambiente ziemlich altvaterisch, aber der Nichtraucherraum mit gedeckten Tischen hinter einer Glastür, wirkt zwar kahl, aber mit der rohen Ziegelwand und dem Boden ganz ansprechend. Der Schankraum (Raucher) erinnert schon eher an besagten "Branntweiner": Tische ungedeckt, ziemlich rauchverstunken und mit Riesenfernseher, wo gerade ein Fußballspiel lief (erstaunlicherweise in geringer Lautstärke und auch die mit dem Spiel "mitlebenden" Gäste waren erstaunlich leise). Der Nichtraucherraum war fast leer und es wurden sogar Gäste abgewiesen, die rauchen wollten und im Raucherbereich keinen Platz mehr fanden.

Einer der Kellner, der sich offensichtlich als Wiener Original versteht, war extrem grantig, und bezichtigte uns mehrmals uns an einen reservierten Tisch gesetzt und dann das Reserviert-Schild umgestellt zu haben. Auch wenn ich Wienerin mit Leib und Seele bin und den Schmäh mag, mag ich trotzdem nicht ohne Grund "angematschkert" werden.

Die Speisekarte umfasst hsl. Wiener Küche: Altwiener Suppentopf, Tafelspitzsuppe mit Grießnockerl, Fritatten, Leberknödel, etc., Schweinsbraten, Gebackenes Schnitzel, Wiener Schnitzel, Zwiebelrostbraten, Tafelspitz, Butterschnitzel, Ausgelöstes Backhenderl, Zanderfilet vom Grill, Gulasch in diversesten Variationen und Löffelnockerl (laut Kellner Eiernockerl mit einem größeren Löffel abgestochen) und an Süßem Kaiserschmarrn, Palatschinken und "heiße Liebe". Weisters gibt es noch eine Seite mit Saisongerichten: Rehbratl, gebackenes Rehschnitzel, Hirschsteak, Wildente, Kürbisgulasch und Kärntner Kürbisnudeln mit Salbeibutter (mein Mann ist Kärntner und sagt in Kärnten kocht man keine Kürbisnudeln, na ja ..).

Wir orderten das "gebackene Schnitzel aus der Schale mit Erdäpfel-Vogerlsalat vom Wienerwald-Weiderind", das Wiener Schnitzel vom österreichischen Kalb in der Pfanne goldgelb gebacken mit Erdäpfel-Vogerlsalat" und ein "Original Wiener Gulasch".
Das Gulasch schmeckte sehr gut – sämiges würziges Saftl, gut papriziert, Fleisch zart (die Flachsen die zum Kochen ja notwendig sind nicht dabei) und die Schnitzel waren ein wahrer Traum: wirklich aus der Pfanne, knusprige Panier, Fleisch zart. Leider war der Erdäpfelsalat für mich fast nicht zu essen (die furchtbare wiener Unsitte Salat zu zuckern und er schmeckte für mich extrem süß), außerdem wurde er erst gebracht, als wir das Schnitzel schon zur Hälfte aufgegessen hatten.

Es gibt hauseigenes "Hansy-Bier" und offene Weine mit klingenden Namen (Zahel, Pfaffl, Christ, Lentner, Cobenzl) zu vernünftigen Preisen.
Toilette nicht behindertengerecht.
11.10.11

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir5Lesenswert2

Kommentare (9)

am 17. Oktober 2011 um 08:47

@ja lacht nur, aber seit ich auf einem Kunsthandwerksmarkt die tollen Schmuckkreationen aus Nespressokapseln gesehen hab, sammle ich sie nun auch. Muss mir nur noch das Zubehör besorgen, dann versuch ich mich auch darin ;-))

Gefällt mir
102
15
am 14. Oktober 2011 um 15:40

Ich gebe nur serioese Kommentare ab :P

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Oktober 2011 um 13:56

Keine Sorge, ich glaube nicht , das dein Mann deswegen extra nach Deutschland faehrt. Ich wohne uebrigens seit mehr als 25 Jahren nicht mehr mit meinen Eltern zusammen :)

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Oktober 2011 um 13:45

Sehr gute Idee! Den Vorschlag werde ich meinen Eltern unterbreiten.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Oktober 2011 um 13:41

Eine Untermieterin meiner Eltern hebt auch immer alles auf. Resultat: Wir kommen nicht durch unsere Garage!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Oktober 2011 um 12:22

Verbrauchte Nespressokapseln werden ja mittlerweile auch als Rohmaterial fuer Modeschmuck wiederverwendet.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 12. Oktober 2011 um 05:44

Ja beim Salat scheiden sich die Geister :-)
Süß stört mich nicht, aber mir ist er fast überall zu wenig sauer, dafür brauche ich nur gaaanz wenig Öl. Hab deshalb immer eine kleine Ration Balsamicoessig in der Handtasche. Die Sojafläschchen die man zu Take away Sushis bekommt, eigenen sich perfekt dafür ;-)

Gefällt mir
102
15
am 11. Oktober 2011 um 23:42

auch ich mag den Salat lieber öllastig und nur Balsamessig, weil mir alles andere zu sauer ist. Aber trotzdem stört mich Zucker im Salat extrem.
Allerdings ist es auch ziemlich schwierig, wenn man ein Lokal das erste mal besucht zu wissen wie der Salat ist. Und wenn ich den zurückgeschickt hätte, wäre der neue wahrscheinlich gekommen, wenn ich schon fertiggegessen hätte (zumal der Salat ohnehin erst nach der Hälfte kam)

Gefällt mir
Experte
69
27
am 11. Oktober 2011 um 22:51

Das ist keine Unsitte sondern Tradition. Aber ich finde man könnte vorher fragen ob man den Salat süß oder sauer möchte. Es gibt sehr wohl Leute, die lieben süßen Salat. Als es das Gasthaus Zum Mittelpunkt der Welt noch gab, gabs dort auch immer sehr süßen Salat. Da sagte ich dann einmal das der Salat schon sehr süß ist. Der Wirt meinte, "Na dann sagens es mir nächstes Mal einfach". Das nächste Mal bekam ich dann den Salat auf Wunsch etwas saurer.
Das mit dem Salat ist sehr schwierig, weshalb man in Italien und Griechenland die Gewürze auf den Tisch bekommt. Ich mag Salat lieber öllastig. Der normale Wein und Apfelessig ist mir zu sauer. Von dem brauch ich nur ganz wenig.

Gefällt mir
197
51
Hansy
Heinestrasse 42
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
31
31
29
10 Bewertungen
Hansy - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK