RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Thai Kitchen Restaurant - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. September 2011
Experte
Evba
69
27
22
4Speisen
3Ambiente
3Service
2 Fotos6 Check-Ins

Kurz-Review (ausnahmsweise, weil ich niemanden langweilen will mit Details, wie Ambiente, Service, etc. die Rinaldo schon ausführlich und gut beschrieben hat – übrigens danke Rinaldo für die tolle Organisation und den Sacherwürfel, der meinem Mann gut geschmeckt hat) zu unserem sehr netten und unterhaltsamen Rete-Betriebsausflug.
Ich hatte eine Tom Yam Gung-Suppe – war gut, allerdings hat die Schärfe gefehlt, was aber auch ein Vorteil sein kann, weil man die Gewürze, die Säuerlichkeit der Tamarinde, etc. besser herausschmeckte. Nachteil war, dass nur jede/r Zweite nach dem gewünschten Schärfegrad gefragt wurde (ich nicht und erhielt nur den Schärfegrad des Vorgängers).
Als Hauptgereicht wählte ich das Sate-Menü (nur mit Huhn, da ich kein Rind mag). Es kam mit einem herrlichen schmeckenden Gupf Safran-Reis mit kleinen Nussstückchen, einem Salat und den Sate-Spießchen. Sie waren gut, richtig gebraten nur der Erdnuss-Sauce fehlte auch etwas Schärfe. Von früheren Besuchen weiß ich, dass hier "scharf" wirklich thailändisch scharf (also schweißtreibend) ist. Aber ich glaube wenn man es bestellt erhält man jeden gewünschten Schärfegrad.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir3Lesenswert1

Kommentare (10)

am 27. September 2011 um 18:07

@ssw: danke für den Artikel. Im übrigen scheint jetzt hier der große Akitivitätsschub ausgebrochen zu sein. Ich war nur 3 Tage krank und nicht am PC und jetzt stapeln sich in meinem Posteingang 190 rete-emails

Gefällt mir
Experte
69
27
am 26. September 2011 um 11:01

Link

Artikel uber Bibimbap...weil du so interessiert warst!

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 23. September 2011 um 14:52

Wahrscheinlich gibts soviele Versionen davon, wie Leute , die es kochen koennen oder zumindest versuchen. Eine Kollegin von mir zum beispiel...mit sehr interessanten Ergebnissen. Fuer meinen geschmack tut sie zuviel Fischsauce hinein, so das das Fleisch nachher nur noch nach Fischsosse riecht und schmeckt, was ich nicht als sehr angenehm empfinde.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 23. September 2011 um 14:42

Freut mich,dass Ihr einen so schönen Abend hatten. Hab sogar an Euch gedacht. :-) Wieso geht Ihr davon aus, dass es kein Zimt war? Soweit ich weiss ist Zimt in der thailändischen Küche gar nicht so ungewöhnlich. Hab jemanden gefragt, der das wissen muss. Meine Freundin verwendet das sogar gern und viel, und sie ist Halbthai. :-D Beim nächsten Treffen bin ich sicher dabei.

Gefällt mir
12
5
am 23. September 2011 um 14:39

ich habe in meinem Thai-Kochbuch nachgeschaut und das Rezept ist fast genau dasselbe, (d.h. Thai-Rezepte dürften ziemlich standardisiert sein), der Unterschied ist statt Austernsauce Fischsauce (was mir logischer erscheint, da sie in der Thai-Küche oft verwendet wird) und der zucker ist brauner Zucker (vielleicht daher der Zimtgeschmack), aber ich hab es ja nicht gekostet.

Gefällt mir
Experte
69
27
am 23. September 2011 um 13:29

Zimtiger Geschmack: Vielleicht die Kombination Austersosse, Zucker Sojasosse? Vielleicht war ja sogar Zimt enthalten. Die werden das sicher nicht nach dem unten angegebenem Rezept gemacht haben.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 23. September 2011 um 13:25

Fuer mich war es angebracht.

Gefällt mir
Experte
152
83
magic am 23. September 2011 um 12:54

Die Thai essen essen es selbst mit Huhn. Faschiertes finde ich unangebracht.

Gefällt mir
magic
Kein Tester
am 23. September 2011 um 12:09

Ich persoenlich finde es mit faschiertem Rindfleisch besser.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 23. September 2011 um 12:08

Das Rezept habe ich gefunden:

Pad Kaprao Nuea (Rindfleisch mit Chili und Basilikum

pro Person:

200 g geschnetzeltes Fleisch, Thai-Basilikum, Chili (6 Schoten), 2 Knoblauchzehen,
2 EL helle Sojasosse, 2 EL Austernsosse, 1 TL Zucker,
etwas Suppenkonzentrat (oder in wenig Wasser geloester Bruehwuerfel), Gemuese nach Belieben
(lange Bohnen, Zwiebeln, geschnitten), 2 EL Oel, dunkle suesse Sojasosse

Oel im Wok/Pfanne heiss machen, Knoblauch und Chili anbraten (Achtung, Nase!), Fleisch zugeben.
Wenn das Fleisch gar ist, Gemuese beigeben, kurz anbraten, mit den Sossen und Gewuerzen abschmecken.
Etwas Wasser zufuegen, um genug Sosse zu erhalten, etwas weissen Pfeffer drueber geben.

Achtung: Dieses Gericht sollte mit ziemlich heisser Pfanne schnell zubereitet werden,
damit die Zutaten ihrem Biss behalten (und das Basilikum nicht bitter wird).

Gefällt mir1
Experte
152
83
Thai Kitchen Restaurant
Schönbrunner Straße 23
1050 Wien
Speisen
Ambiente
Service
34
29
28
8 Bewertungen
Thai Kitchen Restaurant - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK