RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
42
40
36
Gesamtrating
39
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Cafe Bar BloomCafe Bar BloomCafe Bar Bloom
Alle Fotos (24)
Event eintragen
Cafe Bar Bloom Info
Features
Frühstück
WLAN, WiFi
Ambiente
Trendy
Stylish
Pulsierend
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Eröffnungsjahr
2012
Öffnungszeiten
Mo
07:30-01:00
Di
07:30-01:00
Mi
07:30-01:00
Do
07:30-01:00
Fr
07:30-01:00
Sa
07:30-01:00
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
bubafant
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Cafe Bar Bloom

Rotenturmstraße 15
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: International, Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Bar, Café
Tel: 01 5322244Fax: 01 5322244-499
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: Cafe Bar Bloom

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
4
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
6
4
4
3
2
2
1
0
1
Service
5
3
4
6
3
1
2
1
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. Mai 2016
Bika84
11
1
6
5Speisen
5Ambiente
4Service
4 Check-Ins

Habe am Sonntag meiner Mama einen schönen Muttertagsstart geben wollen und da ich das Cafe noch in Erinnerung hatte wurde gleich mal nach nem gustieren auf die Frühstückskarte ein Tisch reserviert.

Lokal befindet sich gleich gegenüber vom Zanoni im 1.
Teilt sich auf in untere Ebene sowie 1. Stock, ebenso ist eine Dachterrasse vorhanden, welche im Sommer sehr zu empfehlen ist.
Wir waren oben im 1 Stock.
Ambiente sowie sie mir gefällt, elegant, zusatzpunkt der reservierte Fensterplatz.

Nachdem der Platz zugewiesen wurde, kam die Überraschung das es ein Muttertagsbuffet gibt, wurde nicht auf der Internetseite angegeben. Nach kurzer Einweisung konnte das Buffet entdeckt werden. Auswahl standen verschiedene Wurstsorten (3 versch. Schinkenarten, Wiener, pikante Extra, Proscuitto, ebenso verschiedene Käsesorten (Darunter Gouda, Camembert) Gebäck konnte zw Brot, Semmeln und kleinere Korngebäck gewählt werden. Ebenso für die süssen gabs kleinere Mehlspeisen, ich hab nen Vanilleplunder gegessen.
Obst: Melone und Ananas frisch geschnitten zum Natur pur genießen oder für Schleckermäulchen gabs einen weisse Schokoladebrunnen. (Den ich natürlich probieren musste ;) ) Für alle Schokoliebhaber gabs Schokomousse mit Erdbeeren.

Aus der Karten (ebenso im Preis drin) konnte man zusätzlich jede Art von Ei-Variationen wählen ( Bsp. Ei-benedikt, weiches Ei, Rührei auf versch. Art zubereitet, Ei im Glas 2 Stk)

Mit beinhaltet im Preis waren die gewählten Heissgetränke, ich hatte 2 Kannen Tee und meiner Mutter zwei verlängerte.
Vergessen hätte ich fast das natürlich auch frisch gepresster Orangensaft, sowie zwei andere Arten von Getränken beinhaltet waren. (Nicht probiert)

Service seeeehr freundlich und Aufmerksam, dafür das doch einiges los war.
Preis pro Person 21.50€

Wir waren restlos begeistert, kommen sicher wieder um auch das normale Frühstück zu probieren.

Fotos gibts leider keine wollte andere Gäste weder stören noch meine Zeit herschenken bei dem Anlass. :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir7Lesenswert2
Kommentar von am 10. Mai 2016 um 02:11

Sehr braver Preis!

Gefällt mir
am 13. Juli 2015
fraeuleingourmet
12
1
3
4Speisen
5Ambiente
2Service

Hallo zusammen,

am Freitag wollte ich mit einer Freundin mal auf ein richtig freudiges Ereignis anstoßen und da ich noch nie auf der Terrasse des BLOOM war aber schon viel positives gehört habe, fand ich das nur passend.
Wir haben sofort einen Tisch bekommen - ohne Reservierung und obwohl das Lokal sehr voll war. Klar, bei dem Wetter.

Wir bestellten Champagner und meine Freundin hatte Hunger und wollte etwas essen. Es sollte Beef Tartare als Hauptspeisenportion sein. Gekommen sind zwei ultradünne "Laberl" während die Kellnerin einen richtigen Berg Beef Tartare auf einem anderen Teller an uns vorbeitrug. Da wollt ich es genauer wissen und habe die Kellnerinnen gefragt was nun die Vorspeise und was die Hauptspeise sei. Angeblich war die größere Portion die Vorspeise. Rein von der Logig geht sich das ned aus und schon gar ned vom Preis. Dann lieferte mir die Kellnerin eine patzige Diskussion von wegen die Preise und Portionen seien halt einfach so. Worauf ich sie bat in der Küche doch noch mal nachzufragen. Da war ich dann schon nicht mehr ganz so freundlich. Siehe da als sie zurückkam gestand sie ein, dass es wirklich die falsche Portion war und meine Freundin bekam auf Kosten des Hauses diesmal wirklich die Hauptspeisenportion.

Der nächste Punkt, den ich da oben nicht so toll finde ist der, dass man selbst, wenn man so wie wir, ein paar Hundert Euro dort lässt, 2,50 für's Leitungswasser löhnen soll. Das würde ich einsehen, wenn ich einfach nur Wasser bestellen würde aber bei unserer Bestellung kann ich das nicht nachvollziehen und habe es dann aus Prinzip nicht bestellt.

Schade - das war leider der erste und einzige Besuch dieser schönen Terrasse.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
am 30. Mai 2015
MeJulie
14
1
4
2Speisen
5Ambiente
3Service

Die Terasse des Hotel Lamée galt eine Weile als kleiner Geheimtipp, inzwischen hat sie sich aber in ganz Wien herumgesprochen. Die Aussicht auf den Stephansdom kann mit dem Haashaus nicht mithalten, ist aber immer noch sehr hübsch.

Das Essen wird der guten Aussicht leider nicht gerecht: Beim Business Lunch kann man mit ein bisschen Pech so richtig schlecht essen. Als Frühstück gibt es nur zwei Alternativen: Ein sehr einfaches Croissant-mit-Marmelade-Frühstück und ein etwas ausführlicheres mit Schinken, Käse usw. Beide sind heillos überteuert. Nur die Drinks sind ihr Geld wirklich wert - aber das natürlich auch nur im Sommer.

Das Personal ist nicht ganz professionell aber ausgesprochen höflich und bemüht. Nervig sind die sehr kleinen Tische, die auch noch extrem nah beieinander stehen - wie im Mochi. Das verhindert jede Intimität.

Alles in Allem: Für einen netten Abend reicht's, wenn man gerade in der Gegend ist - mehr aber nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 28. April 2015
simone
47
6
6
5Speisen
4Ambiente
5Service

Waren heute mittags dort auf ein Business Lunch: Suppe + Hauptspeise um 9,90. Mit Nachspeise um 12,50. Siehe erklärende Bilder anbei.

Die Qualität der Speisen war exzellent. Die Tomatensuppe wurde sehr, sehr heiß angerichtet (ist mir trotzdem lieber als lauwarm!). Faschierter Braten war eine überraschend große Portion, das Gemüse bissfest. Der Auflauf geschmacklich auch sehr gut gewürzt. Die Nachspeise war ein geeistes Schokomouse. Alles sehr liebevoll angerichtet.

Service sehr zuvorkommend. Ambiente ist toll, angenehme Hintergrundmusik, schöne Aussicht durch die großen Fenster, die hellen Bezüge an den Stühlen sind allerdings teilweise schon pflegebedürftig...

Für eine schnelle Mittagspause nicht geeignet. Alles in allem hat es gut über eine Stunde gedauert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 11. Mai 2015 um 11:23

Und ich hab eben gesehen, dass die Preise des Business Lunch auf 11,50 bzw. 14,- erhöht wurden! Auch gibt es nur mehr 3 Vorspeisen und 3 Hauptspeisen für die ganze Woche zur Wahl und nicht jeden Tag ein wechselndes Angebot :( Auf Nachfrage beim Restaurant habe ich erfahren, dass es einen neuen Direktor gibt, der gleich mal die Preise raufgesetzt hat.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Oktober 2014
Experte
hbg338
389
56
29
4Speisen
4Ambiente
4Service
16 Fotos1 Check-In

Das Café Bar Bloom befindet sich an der Ecke Rotenturmstraße/Lichtensteg(welcher in Wien aber als Hoher Markt bezeichnet da sich der Lichtensteg nahtlos in diesen einfügt. Ich für mich habe den Lichtensteg heute das erste Mal gelesen.). Diagonal gegenüber befindet sich der Eissalon Zanoni. Die U-Bahnstation Stephansplatz aber auch Schwedenplatz befinden sich nicht weit entfernt. Wer hier mit dem Auto herfährt ist selber Schuld und in meinen Augen Masochist. Das Publikum in Erdgeschoß welchen ich besuchte, da der obere Bereich nicht geöffnet hatte setzt sich zu 2/3tel aus Touristen zusammen. Was aber bei der Lage des Lokals und auch dem recht schönen Wetter kein Wunder ist. Ich war schon öfters hier aber habe noch nie etwas gespeist was ich nach Studium der Speisekarte zu Hause ändern wollte.

Für Raucher gibt es in beiden Gassen entlang der Lokalfassade kleine Tische mit Sitzmöglichkeiten. Für eine größere Gruppe jedoch ungeeignet, hier muss auf das Rauchen verzichtet werden wenn man zusammensitzen will. Ich nahm jedoch im inneren an einem Tisch der mir Ausblick auf die Rotenturmstraße bot Platz. Ich liebe es die Leute zu beobachten und dies war dafür der geeignete Tisch. Um mich Touristen unschwer an den Stadtplänen zu erkennen. Trotz Handyzeitalter dürften die Pläne noch immer ihre Berechtigung haben.

Der Kellner kam unverzüglich und fragte ob ich die Karte brauche, was ich bejahte den die Getränkeauswahl hatte ich nicht online durchgesehen. Ein gutes Dutzend Teesorten und die klassischen Kaffeeangebote wie es sich für ein Wiener Café gehört werden hier angeboten. Cocktails in verschiedensten Variante werden natürlich wie in einer Bar üblich offeriert. Am Getränkesektor welche man zu den diversen Speisen trinkt wird auch alles Gängige von Bier über Wein, alkoholfreies bis zum Red Bull angeboten. Ich entschied mich für einen Apfel-Holundersaft o,2 L. um € 3,90. Erster Bezirk Preise wie erwartet. Dieser wird nicht glasweise sondern in einer Flasche serviert. Jedoch vom Kellner wurde dieser gleich eingeschenkt. Großen Durst sollte man hier nicht haben.
Zum Speisen bestellte ich ein Club Sandwich welches laut Karte aus Rinderfilet, Spiegelei, hausgemachten Potato Wedges und einer Cocktailsauce besteht. Trotz € 13,90 hatte ich keine hohen Erwartungen das Lokal satt zu verlassen.

Da sich das Lokal mit der Zeit sehr gut gefüllt hatte war ich überrascht dass der Kellner so rasch mit meinem Sandwich vor mir stand. Auch wenn es abgedroschen und blöd klingt rutschte mir der Spruch „Ist da für eine Person?“ heraus. Da ich ein Sandwich in der gängigen Größe erwartet hatte war ich sehr überrascht über dieses auf einen Spieß aufgespießte Sandwich. Dazu die Portion Potato Wedges und in einer Schale die Sauce. Optisch tadellos. Das Beste war, es schmeckte äußerst gut. Das Brot leicht angetoastet bestrichen mit einer Art Cocktailsauce, belegt mit klein geschnittenen grünen Salat und Paradeiserscheiben. Dazu zwei, natürlich nicht noch flüssige Spiegeleier wie ich sie liebe, was aber schwerkarfttechnisch nicht möglich ist das alle am Teller rinnen würde. Die zwei Rinderfiletstücke rosa und nicht zu Tode gegrillt. Die Cocktailsauce wenn auch vermutlich ein Fertigprodukt, aber eines der besseren ebenfalls sehr gut und harmonierte gut mit den Potato Wedges. Etwas Probleme bereitet das Schneiden und Zerteilen der Sandwiche. Aber es wurde ohne kleckern geschafft. Gott sei Dank war die Portion so groß denn sie war jeden bissen wert. Wenn auch nicht billig aber das Essen war jeden Cent wert.

Nach einer kurzen Pause noch einen großen Braunen(€ 3,90) bestellt. Dieser wurde ebenfalls sehr ansprechend auf einen Holztablett serviert. Die Milch in einer kleinen Glasflasche serviert. Dazu das obligate Glas Wasser. Die Zuckersäckchen mit eigenem Lokalnamenaufdruck bleiben jedoch unbenutzt da ich Kaffee ungesüßt trinke.

Der einzige aber nicht tragische Fehler passierte dem Kellner beim Überbringen der Rechnung. Das erste Mal kam er mit der Rechnung wo jedoch der Kaffee fehlte, was uns beiden jedoch sofort auffiel und er dann mit zwei getrennten Rechnungen kam. Das Service war durch die Bank wie auch das Essen in Ordnung. Zum Abschluss noch die Toiletteanlagen aufgesucht und auch hier setzt sich der gute Eindruck fort. Sehr schön gestalteter Stiegen Bereich. Die Waschtische ebenfalls optisch sehr schön und der gesamte Raum sauber und gepflegt.

Wenn auch kein Schnäppchen, was aber an dieser Adresse nicht zu erwarten ist, jedoch ein äußerst gelungener Kulinarischer Ausflug in den ersten Bezirk. Der sicher mit meiner Frau die berufstätig verhindert war eine Fortsetzung finden wird.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir9Lesenswert7
Letzter Kommentar von am 16. Okt 2014 um 20:18

Im Winter haben sie glaub ich Punschstand und Glühwein auf der Dachterrasse, habe ich jedenfalls letztens mal so aufgeschnappt.

Gefällt mir1
am 18. August 2014
marionglatz
47
1
4
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir sind am Samstag Abend mehr oder weniger spontan im Bloom gelandet, da unser Wunschlokal überfüllt war. Wir haben uns einen Tisch im Restaurantbereich des 1. Stockes genommen. Eine Stunde lang waren wir dort auch die einzigen Gäste, danach waren noch zwei weitere Tische besetzt. Das Ambiente ist ansprechend, aber die Tische stehen etwas eng. Wenn das Lokal voll ist, möchte ich dort nicht sitzen. Das Interieur bemüht sich um Geschmack, ist aber teilweise abgeschlagen. Mein Mann hat sich nach zwei Bieren aus der Getränkekarte erkundigt, die aber beide nicht vorrätig waren. Der Kellner konnte auch keine genauen Angaben dazu machen und musste fragen gehen. Wenn man schon "exotische" Biere anbietet (noch dazu in Flaschen), dann muss zumindest eines vorrätig sein oder man muss es aus der Karte nehmen. Die geeiste Suppe mit gebackenen Mozzarellabällchen meines Mannes schmeckte sehr gut. Als Hauptspeise nahmen wir den Bloom-Burger und den Veggie-Burger. Beides optisch sehr gelungen und auch geschmacklich sehr gut. Leider etwas klein geraten, aber ist halt ein Luxus-Burger. Der Kellner wirkte sehr gut ausgebildet, fast devot, aber etwas unsicher und zittrig. Das einzige No-go des Besuches waren die Servietten. Man zahlt fürs Gedeck (okay, der Gruß aus der Küche war sehr nett) und bekommt als Serviette eine 10x10cm große Papierserviette, wie man sie unter ein Cocktailglas stellt. Das geht gar nicht. Wenn schon keine Stoffserviette, dann wenigstens eine schöne Papierserviette in Erwachsenengröße! Wir hatten einen durchaus netten Abend. Es spricht nichts dagegen, das Lokal nochmals aufzusuchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 23. Dezember 2013
ErikaSommer
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Lg und vielen Dank für den schönen Abend! an Alvaretz....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 23. Dez 2013 um 15:44

ErikaSommer hat den Sinn dieser Seite verkannt!

Gefällt mir2
am 12. August 2013
AndreaMeindl
2
1
-Speisen
0Ambiente
0Service

Was uns hier passiert ist, ist UNBESCHREIBLICH! Ich reservierte telefonisch 2 Wochen im Vorhinein für Mitte Juli einen Tisch im 1. Stock um 19.30 Uhr. Als wir hinkamen, war das Restaurant total leer. Auf Anfrage hörten wir, dass seit kurzem der 1. Stock geschlossen ist. "Und was ist mit unserer Reservierung?" "Auch auf der Dachterrasse ist kein Tisch frei."
Die hatten meine Tel.Nr. erfragt bei der Reservierung. WEDER erhielten wir einen Anruf, dass der gewünschte Bereich geschlossen ist, NOCH wurde ein Ersatztisch auf der Dachterrasse reserviert!
Ich kann nur allen sagen: VERGESST DIESES LOKAL!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 8. Juni 2013
RupertL
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wir haben 3x das Frühstück genossen. Dies war von ausgezeichneter Qualität.
Das Personal ist zuvorkommend und sehr freundlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 20. Jun 2013 um 11:32

@Unregisted: Wie meinen?

Gefällt mir
am 2. Februar 2013
AVICII22
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ausgezeichnetes Essen in nettem Ambiente.
Der Service ist sehr aufmerksam und es gibt kaum Wartezeiten.
Das Frühstück ist zudem biologisch und der Tee ist einer der besten in Wien.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 7. Jänner 2013
andersals
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Kann die beiden negativen Servicebewertungen nicht bestätigen. Ein Freund, der vor Weihnachten dort war, hat mir den Tip gegeben, einmal dort vorbeizusehen. Gesagt, getan, waren am Wochenende dort. Wurden von einem sehr netten Kellner gefragt, ob wir im Restaurant oder in der Lounge sitzen wollen und entschieden uns für die Lounge, die einen tollen Blick auf die Rotenturmstrasse bietet. Die Getränkeauswahl ist groß und von manch Sachen habe ich noch nie gehört; die Fruchtsäfte sind ein Traum! Essen: wir wurden über das Konzept (kleinere Portionen zu adequaten Preisen) seitens des Kellners informiert und entschieden uns, mehrere Dinge zu probieren. Und mein Bekannter hatte recht, war echt ein Erlebnis, obwohl ich ein sehr kritischer Esser bin. Bis auf das elegant trapierte Backhenderl lauter neue Geschmackserlebnisse; Hut ab vor den Kreationen. Am Schluss noch einen wirklich guten Espresso. Fazit: Coole Lage, tolles Ambiente, feines Essen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 4. Jänner 2013
Fredl1000
4
1
1
3Speisen
4Ambiente
1Service

Also zuerst das positive. Das essen war gar nicht so schlecht (außer das die rindssuppe etwas sauer geschmeckt hat und das ein Stück wachtelhuhn einfach auf einen Teller gelegt wird und sonst nichts, kein kleiner Kartoffel, kein Reis, kein Salat, einfach nichts).
Das Servicepersonal ist zahlreich vertreten aber absolut unkoordiniert. Ein Schnösel in Schwarzer Kleidung (ich hoffe nicht der Geschäftsführer) rennt dauernd unkoordiniert durchs lokal, kann nicht Grüßen, und wirkt auch sonst sehr unfreundlich. Das unkompetente Service und die unendlich langen Wartezeiten sind (so wie in vielen neuen lokalen) aber das größte Problem und verhindern ein wiederkommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 4. Dezember 2012
Experte
StephanS
54
8
18
5Speisen
4Ambiente
4Service

Das Konzept ist schnell erklärt: "Lustig Essen" (falls sich wer nicht an diese Lokale erinnert: Kleine Portiönchen zum Durchkosten - niedrige Preise pro Portiönchen - am Schluss ob der erforderlichen Gänge aber eine gar nicht so niedrige Rechnung) in gehobenem Ambiente. Dementsprechend war meine Erwartungshaltung, als wir uns nach einer vielversprechenden Lokalkritik im Standard aufmachten um uns selbst ein Urteil zu bilden. Kurz vorweg: Unsere Erwartungen wurden übertroffen.

Die Speisekarte empfiehlt "mindestens 2 Gänge" pro Person; ich wählte vier, um eine gute Unterlage für den folgenden Konzertabend zu haben, ohne pappsatt zu sein - meine Frau, zarter als ich, drei. Was dann kam ist mit "großartig" nur unzureichend zu beschreiben. Eine derart gute Küchenleistung bei diesem Konzept war nicht abzusehen. Die schwarze Linsensuppe vorweg ein Gedicht (und eh gar nicht so wenig), die Salatcreme mit Eidotter (für mich) in dieser Art neu und geschmacklich überzeugend. Dann folgte die Lammschulter: So zart und so gut zusammenspielend mit den Beilagen und Gewürzen hab ich das noch nie gegessen. Das abschließende Rösti war auch "in Ordnung", konnte aber an die drei Gänge davor nicht ganz anschließen. Meine (vegetarisch essende) Frau wähle karamelisierten Chicoree, die Kartoffel Tarte - der dritte Gang ist mir zu meiner Schaden entfallen - und schwärmte ebenfalls in den höchsten Tönen.

Das Ambiente ist beeindruckend: Erster Stock, Blick auf den Fleischmarkt (vom Restaurant - von der nebenan befindlichen, dazugehörigen "Lounge" blickt man aufs Lugeck) durch riesige Fensterflächen. Das Restaurant ist relativ klein, schön eingedeckte Tische, jedoch wurde uns wegen der beengten Platzverhältnisse jemand an unseren Tisch (es gibt keine 2er Tische) "dazugesetzt": Nicht wirklich störend, aber in einem Lokal dieser Klasse auch nicht wirklich üblich...naja

Das Service war ausgesprochen nett und unauffällig - dass es im Herbst keinen Junker oder anderen Jungwein gab, hat schließlich nicht der Kellner zu verantworten.

Rechnung für obiges samt (weniger) Getränke ohne Wein: 60,-- und jeden EUR wert. Ich bin neugrig, ob diese Preise bei dieser Qualität lange halten werden - zu hoffen ist es

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mir2Lesenswert
Cafe Bar Bloom - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1160 Wien
27 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 04.12.2012

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK