RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
37
35
Gesamtrating
37
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Bodega FloresBodega FloresBodega Flores
Alle Fotos (5)
Event eintragen
Bodega Flores Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
Fußball Übertragungen
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
12:00-15:00
18:00-24:00
Di
12:00-15:00
18:00-24:00
Mi
12:00-15:00
18:00-24:00
Do
12:00-15:00
18:00-24:00
Fr
12:00-15:00
18:00-24:00
Sa
18:00-24:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Bodega Flores

Ballgasse 6
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Spanisch, Tapas
Lokaltyp: Restaurant, Tapas Bar
Tel: 01 512 06 28
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: Bodega Flores

Rating Verteilung
Speisen
5
6
4
3
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
3
4
6
3
2
2
1
1
0
Service
5
3
4
5
3
2
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 7. Juli 2015
DejanaJ
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Heute habe ich das Lokal besucht. Wir waren zu dritt und waren alle sehr zufrieden! Das Essen, vor allem die Tapas und Lammkotelettetes, ist hervorragend! Ambiente ist sehr schön, gemütlich und Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
Eine große Auswahl an verschiedenen spanischen Weinen, besonders empfehlenswert El Coto!
Freue mich schon auf den nächsten Besuch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 14. September 2013
gaugaugexi
2
1
-Speisen
-Ambiente
-Service

leider und schade... wollten heute, 14/9/13 im flores einen geburtstag feiern. auf der HP steht nirgends, dass das lokal erst um 1800 aufsperrt (auf der HP steht 1700).´ok, trinken wir halt einen kaffee im nachbarrestaurant. als wir um 1810 um einlass erbaten, wurde uns gesagt, dass es heute eine geschlossene gesellschaft gibt - kann man das nicht auf der HP - zumindest auf der eingangstür vermerken? ich denke, ihr seht uns nie wieder....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 17. Sep 2013 um 20:58

ja, HP sagt 17:00 - lokaltüre sagt 18:00 - kellner um 18:05 sagt: geschlossene gesellschaft!

Gefällt mir
am 6. Juli 2013
Gusto75
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Es war wieder einmal soweit. Nach kurzer Überlegung, haben wir uns entschlossen unsere Gäste auf ein gemütliches Abendessen im Bodega Flores einzuladen. Aufgrund der Reservierung war es möglich, einen Tisch im Schanigarten zu bekommen. Für mich weckt die Ballgasse immer Erinnerungen an so manch schöne Urlaube in Italien (schmale, belebte Gassen). Begonnen haben wir mit zwei Tapasvariationen und einer Flasche Rijoa Crianza, als Einstieg für unsere Gäste, welche das erste Mal im Bodega Flores waren. Wein und Tapas waren vorzüglich, als einzige Anmerkung vielleicht, die für mich zu großen Chorizostücke. Als Hauptgang wählten wir eine Paella mixta, Calamari fritti und die Zarazuela, natürlich mit einer Flasche Rijoa Reserva (Emfpehlung der Servicekraft, nach einer kurzen, kompetenten Information über die vorhandenen Weine). Die Hauptspeisen sind der Küche wirklich gelungen, sodass wir uns, obwohl wir eigentlich satt waren, noch für einen Schoko- und einen Käsekuchen entschieden. Nach ca. drei Stunden beendeten wir diesen gemütlichen, wohltuenden kulinarischen Ausflug mit einem ausgewählten Sherry. Dieser schöne Abend, wo wir alle Vier höchst zufrieden waren, hat mich 137,--€ gekostet. Gerne wieder, bis zum nächsten Mal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. April 2013
Experte
adn1966
80
48
22
3Speisen
3Ambiente
2Service
3 Fotos1 Check-In

Im Ersten, unweit des Neuen Marktes spazierend befiel die Liebste, eine Freundin und mich Gusto auf ein nettes Abendessen in einem Lokal, das wir noch nicht besucht hatten, möglichst in der Nähe, vorzugsweise italienisch oder spanisch. Gemütlich sollte es sein, eventuell mit Garten. Piece of cake, walk in the park, dank ReTe Seite.

Nach kurzem Stöbern im Handy und der Schnelllektüre einiger Bewertungen fiel die Wahl auf die Bodega Flores in der Ballgasse. Für mich ist die Ballgasse eine der schönsten Ecken des ersten Bezirks, tolles Altstadtflair, Kopfsteinpflaster, einige nette Lokale, alle, vor allem die Schanigärten ob des schönen Wetters gut besucht.

Der Garten der Bodega Flores war leider voll und so wurden wir vom Chef (ich denke, dass es der Chef war), in den Gastraum gebeten. Das Lokal ist in zwei Räumlichkeiten geteilt, vorne ein Raum mit Schank, in dem geraucht werden darf, hinten offenbar der Nichtraucherbereich. Ohne bauliche Trennung. Das ärgert mich und sollte wirklich nicht sein, schließlich verstärkt es berechtigterweise den Einwand vieler Nichtraucher, dass die doch vergleichsweise tolerante Gesetzgebung in Österreich offenbar nicht umsetzbar sei. Würden alle die Regeln befolgen (man denke z.B. nur an Herrn Gergely, der in seinen Lokalen nicht nur für perfekte Lüftung sorgt, sondern auch die bauliche Trennung strikt befolgt), ein tolerantes Nebeneinander von Nichtrauchern und eben Leuten wie uns, die dieses Laster (noch) nicht über Bord geworfen haben, wäre möglich, ohne zu Lasten des jeweils anderen zu gehen.

Nun gut, wir nahmen an einem Hochtisch im Raucherbereich Platz, es wurden uns sogleich Speise- und Weinkarten gereicht und wir wurden freundlich über die offenen Weine des Hauses informiert. Das Lokal war zu ¾ voll, das Personal bestand zu diesem Zeitpunkt aus dem Chef und einer jungen Dame hinter der Bar.

Wir entschieden uns für eine Flasche Rioja, einen 2005er Coto de Imaz Reserva, der uns vom Chef empfohlen worden war, da sich niemand von uns bei spanischen Weinen wirklich auskannte. Sehr feiner, dichter Rotwein, kräftig, ohne zu „holzlastig“ zu sein. Good start.

Die Karte bietet eine Fülle von Tapas (ca. € 5,- pro Portion), einige Hauptspeisen wie z.B. Lammkotelettes, Krake auf Galizische Art, Calamari oder Tortillas. Auch eine Paella für zwei Personen wird angeboten, wahlweise mit Gemüse, Huhn und Fisch oder Meeresfrüchten (€ 17,90 bis 27,90). Es gibt Linsen- Brot- oder Fischsuppe (€4,90 - € 6,90), Steaks, Fisch, Desserts, sowie Wurst- und Käseplatten. Eine sehr reichliche Auswahl.

Vorab entschieden wir uns für Aioli con pan (€ 2,90), um in Ruhe gustieren zu können. Nach dem Wein war dies auch schon die zweite positive Überraschung. Sensationelles, knuspriges Brot mit einer gut abgeschmeckten Aioli, sehr schmackhaft. Es gibt die Möglichkeit, 3 Tapas für € 11,90 zu bestellen, wir wählten Patatas Bravas (scharfe Kartoffeln), Albondigas en salsa de tomate y champiñones (Fleischbällchen mit Tomatensauce und Champignons), sowie Chorizo a la riojana (Chorizo in Rioja Sauce). Plus eine „Plata Bodega Flores“, eine Auswahl von spanischen Wurst- und Käsespezialitäten (€ 15,90).

Die Tapas: Die Chorizo war gut, sehr kompakt, um nicht zu sagen eher hart, in einer sämigen Rotweinsauce, hätte aber erheblich mehr „Pep“ in Form von Schärfe vertragen. Die Fleischbällchen waren ganz ok, auch hier zu brav und zu unaufregend im Geschmack. Die Patatas Bravas lieferten die versprochene Schärfe und gingen als Winner aus dem Tapas-Trio hervor.

Die Wurst/Käse Platte bestand aus Serrano - Schinken, spanischer Salami, sowie einigen Stücken Käse. Hübsch angerichtet, der Käse sehr gut, der Serrano - Schinken ebenso, die Salami, naja, nichts wirklich Aufregendes. Recht brav, aber nichts, was mir besonders in Erinnerung bleiben wird.

Die Niederlage des Abends war der Service. So freundlich der Chef (oder Restaurantleiter) anfangs war, bis hin zur Beratung bei Weinen und Tapas, recht schnell gesellte er sich an den Nebentisch zu zwei Stammgästen, wo er basically für die nächsten zwei Stunden sitzen blieb. Essend, trinkend, rauchend, nicht sehend, (or not caring), dass die zweite Hälfte des Servicepersonals, die eingangs erwähnte junge Dame vollends unterging.

Leere Teller und Gläser wurden seeeehr lange (und erst nach Aufforderung) nicht abserviert, der Aschenbecher harrte mehrmals ebenso lange seiner Leerung, Fragen, ob wir noch etwas möchten gab’s genauso wenig wie Fragen, ob es uns geschmeckt hat. Die junge Dame im Service, obwohl sehr freundlich, wirkte zusehends gestresster und genervter, all das ging spurlos am Chef vorbei. Unglaublich.

Fazit: Top Location, schöner Garten, angenehmes Ambiente. Schade, schade und nochmals schade, dass dieses Potential nicht besser ausgeschöpft wird. Etwas mehr Mut in der Küche, etwas mehr Kreativität, um sich von der Standard-Wurst-Käse-Platte abzuheben, etwas mehr Feuer in den Tapas und allem voran mehr, viel mehr Aufmerksamkeit im Service.

Wir wurden zwar, nachdem wir bezahlt hatten (€ 75,- zu dritt, durchaus moderat), sehr freundlich vom Chef verabschiedet, was für mich bedeutet, dass der grundsätzliche Wille, dem Gast etwas Gutes zu tun, vorhanden ist, allein an der Umsetzung hapert’s gewaltig. Entweder braucht’s mehr Personal (ich weiß, die Kosten ...) oder aber der Chef darf es sich nicht erlauben, stundenlang an einem Tisch mit Bekannten oder Stammgästen zu sitzen und das Lokal einfach Lokal sein zu lassen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja19Gefällt mir12Lesenswert9
Letzter Kommentar von Literat am 20. Apr 2013 um 22:39

Nicht all das, was nicht leicht ist, ist schwer

Gefällt mir
am 22. März 2013
Redfalco
6
1
1
1Speisen
2Ambiente
3Service

Auf meine Frau und mich machte das Lokal von aussen und der Lage her einen sehr netten Eindruck und ausserdem lieben wir seit Jahrzehnten die spanische Küche. Umso grösser dann die Enttäuschung... Das Alioli max. durchschnittlich, der Vino Rosado zu warm, aber die Fischplatte war eine Niederlage! Vier - offenbar verhungerte - Gambas, der Rest mässig zubereiteter Fisch und verbrannter Tintenfisch(war schwarz!). Kaum Knoblauch und Beilagen. Zumindest gab es einen Grappa auf Haus und die (spanische) Bedienung war sehr nett. Aber um diesen Preis nie wieder....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 2. Februar 2013
panello
19
3
3
4Speisen
4Ambiente
3Service

Der Besuch war spontan. Im Vorbeigehen entschieden, hineinzugehen. Erster Besuch (nach vorherigem mehrmaligen Schnuppern der letzten 6 Monate, sollen wir – sollen wir nicht?). Wir waren zu zweit.
Im Laufe des Abends tranken wir 5 Gläser herrlichen Cavas, ein Glas 2009 Jane Ventura, Blanco Seleccio Penedes (schöne Mineraltöne, mit einem Hauch von Zitrone und Pfirsich) und ein Glass weichen Rioja Reserva „El ???“ 2007, wenig komplex, unverblümt fruchtig, zugleich erdig und weich, jedenfalls schon reif genug getrunken zu werden.
Pimientos kamen zuerst an, gerade richtig weich, bitter würzig, eine große Portion (zu groß für eine Person). Aioli con pan – Aioli zart und harmonisch im Geschmack, Knoblauch nicht im Übermaß, knuspriges Weißbrot. Ein weiterer Brotkorb war jedenfalls die 1.90€ wert. Chorizo in Rioja war, wie schon von anderen bemerkt, zu hart, aber die Sauce war gut. Die Chorizoscheiben sollten ganz fein geschnitten werden, dann wäre diese Tapas in Ordnung. Alle anderen Tapas (Tapas des Tages) erspähten wir auf der schwarzen Tafel: Mejillones con vino, vapor, erstaunlich gut, schmeckten in der Konsistenz wie frische Muscheln (waren aber natürlich gefroren), Gambas a la plancha, die Garnelen schmackhaft und knackig.
Zum Drüberstreuen, statt Nachspeisen (wie die verlockende Crema Catalan), einen Fino Sherry (leider enttäuschend dünn), und einen wieder versöhnenden Sherry Amontillado.

Die Rechnung betrug 61.30€. Wo kann man denn in der Innenstadt in einem gemütlichen, zugleich elegantem Lokal einen schönen Abend verbringen und weniger ausgeben?

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
am 16. November 2012
Update am 18. November 2012
Experte
Kathinka
68
9
19
4Speisen
3Ambiente
2Service

Als Vorfreude auf meinen Spanien-Aufenthalt waren wir gestern in der Bodega Flores. Ich liebe Tapas und bin immer wieder aufs Neue begeistert. Die Bodega bietet tatsächlich authentische, spanische Küche und das qualitativ hochwertig. Wir bestellten einige klassische Tapas: Albondigas, patatas bravas, Chorizo und Co. Sehr gut, da gab es nichts Auszusetzen. Nur die Hühnerspieße konnten mit den anderen Tapas nicht mithalten. Größtes Manko: Es dauerte eine gefühlte halbe Ewigkeit bis unsere Bestellung aufgenommen wurde und noch viel länger bis die Tapas dann serviert wurden. Unsere Bestellungen kamen auch leider nicht zur selben Zeit so dass wir zeitversetzt essen mussten. Scheinbar war hier eine neue, unerfahrene Kellnerin im Einsatz. Die Chefkellnerin war aber sehr professionell und freundlich, konnte aber nicht alles alleine machen. Durch ein kleines Fenster kann man die Köchin beim Zubereiten beobachten. Diese wirkte sehr entspannt obwohl sie scheinbar bei einigen anderen Gästen auch in Verzug waren (andere Gäste beschwerten sich schon). Die Pimientos (extra angeboten) waren laut meinen Begleitern sehr interessant. 2-3 sehr scharfe waren dabei, sodass mein Freund richtig rot anlief. Und das obwohl er eigentlich einiges gewöhnt ist.

Das Brot wurde extra berechnet und das auch noch eher teuer (1.90€ pro Korb). Ich weiß leider nicht mehr ob auch Gedeck verrechnet wird, falls nicht wäre die Verrechnung der Brotkorbe m.M.n. in Ordnung. Die Preise auf der Website stimmen außerdem nicht mehr, zumindest nicht für die Seleccione (jetzt höher). Das sollte man baldigst updaten.

Es besteht auch keine physische Trennung zwischen dem Raucher- und Nichtraucherbereich. Da gab es zwar gestern kein Problem, aber ich denke, dass zu dem Zeitpunkt auch nur wenige bis keine Raucher anwesend waren. Wir haben es nur mitbekommen weil die Chefin (?) andere Gäste darauf hinwies "wo" welcher Bereich ist. Also eventuell könnte es bei vollem Lokal im "Nichtraucherbereich" zur Geruchsbelästigung kommen. Aufgrund diesem lapidaren Umgang mit den Nichtrauchern hab ich dem Ambiente ein "Gut" gegeben.

Das Lokal ist sehr klein, daher sollte man vor dem Besuch unbedingt reservieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir4Lesenswert
Kommentar von am 18. Nov 2012 um 17:56

Danke für einen informativen und guten Bericht vom Gerry

Gefällt mir
am 28. Oktober 2012
NorbertK2
15
1
2
3Speisen
4Ambiente
4Service

Wir waren das erste Mal im Flores.
Flasche Rotwein Rioja sehr gut aber teuer!
Als Spanienkenner ist man gewohnt, immer frisch die Tapas an einem langen Tresen zu finden und sich selber zu nehmen.
Abgerechnet wird nach der Steckerlgröße!
In diesem Fall alles über Bestellung - Speisen soweit sehr gut - Gegrillter Tintenfisch mit einer kleinen Schüssel Safranreis (aus der Microwelle) um 13,90.-.
Mehrere kleine Tapas dazu in Summe knapp 60 Euronen.
Oft kann man sich das nicht leisten!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 31. Jän 2013 um 03:24

Um 60 euro in der Innenstadt essen zu können, ist doch eh in Ordnung. Der Vorteil von Tapas ist js, dass man keine Hauptspeise essen muss

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Oktober 2012
WolfgangK3
16
11
9
5Speisen
4Ambiente
4Service

Es war wiedereinmal so weit - Mit großen Erwartungen aufgrund der Bewertungen wagte ich mit meiner besseren Hälfte wieder einmal einen Besuch in einer Tapas Bar.

Verwöhnt vom El Espagnol und dem El Leon Espagnol ist es natürlich schwer, diese Leistungen der nicht mehr existierenden Restaurants von Herrn Rieder zu übertreffen. Dennoch handelten wir nach der Devise "give it a try".

Die kleine Seitengasse in welcher das Lokal gelegen ist versprüht schon einen sehr angenehmen Charme und auch das Lokal selbst ist modern eingerichtet und mit einigen hübschen Details versehen, wie die Tapete in floralem Muster. Ein bischen mehr spanischen Einfluss hätte man sich vielleicht gewünscht, aber in dieser Lage, passt es wohl eher modern.

Da ich ein sehr großer Fan von trockenen spanischen Rotweinen bin, lies ich mir gleich einen Reserva empfehlen, der vielleicht noch einige Zeit länger gebraucht hätte um sein gesamtes Aroma zu entfalten, jedoch war es uns ja nicht möglich, dies im Vorhinein bekanntzugeben. Die Weinberatung der (ich denke es zumindest) Chefin war kompetent und der gelieferte Wein mundete.

Bei den Speisen möchte ich darauf hinweisen, dass wir lediglich eine "Tapas-Runde" gedreht haben und uns nicht auf die Hauptspeisen konzentrierten.

Somit bestellten wir zuerst eine Variation aus jeweils 3 verschiedenen Tapas:

Croquetas de pollo y queso | Hühner-Käse Kroketten
Eigentlich geschmacklich sehr gut mit dem Abzug in der B Note, dass über den Kroketten die derzeit schon unbeliebte Balsamico Creme thronte und den guten Grundgeschmack leicht verfälschte 3,5/5

Chorizo a la riojana | Chorizo in Riojasauce
Hart, würzig und in einer sehr schmackhaften Sauce 5/5

Albondigas en salsa de tomate y champiñones | Fleischbällchen und Champignons in Tomatensauce
Das Fleischbällchen selber gut gewürzt und von guter Fleischqualität, die Sauce ein bischen zu lasch, hätte mehr Pepp haben können 4/5

Pincho de pollo al jerez | Hühnerspieße in Sherry-Sauce
Das Hühnchen genau richtig, die Sauce kannte ich in dieser Machart nicht, aber sie mundete - 4,5/5

Calamares a la plancha | Gegrillte Calamari
perfekt gegrillt, gut gewürzt, ein Traum 5/5

Jamón Serrano | Serranoschinken
gut geschnitten, nicht zu dünn nicht zu dick und mit wenig Fettrand (mein persönlicher Geschmack) 5/5

Last but not least - die Tortilla Espagnol
So wie ich sie kenne und gut gewürzt und knusprig und flaumig 5/5

Aioli..... 5/5 weil ich mich sowieso darin eingraben könnte, eine Aioli kann man bei mir kaum verhauen ;)

Das Brot welches dazu gereicht wurde, war frisch und resch, hätte jedoch pro Korb ein bischen mehr sein können - aber wie schon gesagt es schmeckte auch so hervorragend.

Und zum Abschluss gab es noch eine reichhaltige Creme Catalana eine richtig schöne "Zuckerschicht" hatte und vom Grundgeschmack aber nicht zu süß gemacht wurde. 5/5

Im großen und ganzen bin ich Tapastechnisch komplett überzeugt und werde mich sicher wieder dort einfinden - das nächste mal geht es an die Hauptspeisen.

Hiermit eine definitive Empfehlung für einen schönen Abend zu zweit der auch unter 100 € möglich ist.

Liebe Grüße

Wolfgang

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir3Lesenswert1
am 22. Juni 2012
Bagger75
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

gestern hatten wir unseren geplanten spanischen Abend im Bodega Flores verbracht und es wurde der längste und gemütlichste seit langem. Der spanische Koch liefert wirklich schmackhafte Speisen und für die Weinbegleitung kann aus einer Fülle an guten Weinen ausgewählt werden. Trotzdem wir reichlich gegessen und getrunken haben war die zu bezahlende Summe erfreulich human. Wir werden sicher noch einige gemeinsame Abende im Bodega Flores verbringen, vielen Dank für den schönen Abend

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. Jänner 2012
Experte
anita47
67
22
19
4Speisen
4Ambiente
5Service

Heute besuchten wir die Bodega Flores, da es kurz vor 15 Uhr war fragten wir ob wir noch etwas zu essen bekommen könnten, da Küche nur bis 15.00 angeschrieben ist. Die sehr freundliche Kellnerin meinte nur das sei doch selbstverständlich. Das Lokal ist sehr klein, im Eingangsbereich ist die Bar und davor Stehtische mit Barhockern, im hinteren Bereich sind drei große und zwei oder drei kleine Tische angeordnet, sehr gemütlich, durch eine Durchreiche sieht man den Koch mit dem man sich auch auf Spanisch unterhalten kann.
Wir bestellten die fünf Tapasvariationen, Sardellenfilets eingelegt, Oktopus eingelegt, Fleischbällchen in köstlicher Tomatensauce, Hühner Spießchen in Sherry Sauce und spanischen Käse mit Salz Mandeln dazu bestellten wir noch Aioli mit Brot.
Wir fragten nach welchen Rotwein die Kellnerin empfehlen würde, und das hat mir eigentlich am ganzen Service am besten gefallen, wir bekamen eine unglaublich kompetente Auskunft über die verschiedensten Weine die Spanien zu bieten hat, wir tranken dann einen Rioja Jahr 2007, den Namen kann ich nicht wiederholen werde diesen aber sicher wieder bestellen.

Da wir noch nicht satt waren hatte mein Begleiter die Lammkoteletts mit Grillgemüse und spanischen Kartoffeln. Ich probierte die Zarzuela, ein Fisch Eintopf mit Kartoffeln und viel Knoblauch, die Garnelen waren ein Gedicht sowie auch die Scampi und Muscheln, die Fischstücke waren groß und reichlich. Das Gericht war hervorragend und obwohl es schon weit nach 15.00 war haben wir uns in kleinster Weise bedrängt oder unerwünscht gefühlt im Gegenteil es war ein sehr netter Nachmittag den wir dort verbrachten.
Nachdem wir die Rechnung bezahlt hatten wurden wir auch noch auf einen Digestif eingeladen, auch den Namen habe ich mir nicht gemerkt, etwas mit Anis und Schlehen, köstlich.
Das Service herausragend, kompetent und informiert, wir kommen bald wieder und wenn es nur auf ein Glas Wein ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir2Lesenswert3
Letzter Kommentar von am 10. Jän 2012 um 14:10

Genau so soll es sein: Ein Bericht der zum Ausprobieren verleitet! :-) Danke Anita!

Gefällt mir1
am 19. Oktober 2011
gerimayr
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

War gestern wieder einmal in der Bodega Flores. Das Essen ist ausgezeichnet. Freue mich schon auf das nächste Mal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 18. Juni 2010
KarlS
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Sehr nettes Lokal mit fantastischem Essen und Trinken.
Auf den Hausherren kann man sich verlassen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von esquinas am 3. Jul 2012 um 11:04

@Unregistered vom 13.03.2012 Danke für den Hinweis auf Raucherlokal - somit kann ich es meiden und gehe liefer in die Bodegas in Spanien. Dort wird man nicht vollgequalmt. Österreich: der Aschenbecher Europas.

Gefällt mir1
Bodega Flores - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1040 Wien
18 Bewertungen
1080 Wien
8 Bewertungen
1010 Wien
3 Bewertungen
1090 Wien
4 Bewertungen
1160 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 18.06.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK