RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
43
40
28
Gesamtrating
37
18 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Bodega EspanolaBodega EspanolaBodega Espanola
Alle Fotos (22)
Event eintragen
Bodega Espanola Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 224
|
664
Wien
Rang: 149
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
18:00-24:00
Di
18:00-24:00
Mi
18:00-24:00
Do
18:00-24:00
Fr
18:00-24:00
Sa
18:00-24:00
So
geschlossen
Letztes Update von:
gsaurer
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Bodega Espanola

Belvederegasse 10
1040 Wien (4. Bezirk - Wieden)
Küche: Spanisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 504 55 00
Lokal teilen:

18 Bewertungen für: Bodega Espanola

Rating Verteilung
Speisen
5
7
4
9
3
1
2
1
0
Ambiente
5
6
4
9
3
2
2
1
1
0
Service
5
3
4
4
3
4
2
2
1
3
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. November 2014
Experte
bubafant
283
71
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
15 Fotos1 Check-In

Bodega Espanola. Spanischer 'Weinkeller'. Perfekt für unsere Suche nach guten Tapas.
Das Lokal ist in einem schlichten Zinshaus untergebracht. Der schmale Gehsteigbereich davor erlaubt keine Art von Gast- oder Schanigarten, allerdings ist der komplette Eingangsbereich wild von Pflanzen umrankt, Weinfässer für ein Steh-Achterl im Freien und mitten in der Fassade eine massive Holztür. Und von nun an geht es bergab, das Lokal befindet sich im Souterrain. Geflieste Treppen, und durch eine Art Guckloch in der Treppenwand hat man einen ersten Blick auf das Lokal. Entweder sind die Wände oder die Beleuchtung der Grund – alles wirkt leicht rosafarben. Nach dem Gang in den Untergrund steht man vor einer gemauerten Theke mit vielen Hochstühlen davor. Drüber hängen jede Menge Schinken und – schon ewig nicht mehr gesehen – tropfende Kerzen in großen Flaschen.

Wir haben nicht reserviert, das Lokal ist quasi fast leer, aber wir warten brav an der Theke und fragen nach einem freien Tisch. Den Wunsch nach Nichtraucher kann man uns nicht erfüllen, denn es ist ein Raucherlokal, die Kellnerin versichert uns aber, dass sich die Beeinträchtigung in Grenzen halten wird und außerdem der Abgang von der Gasse geöffnet ist und für Frischluft sorgt. Wir bekommen auch gleich den Tisch neben dem Abgang. Viel dunkles Holz, Möblierung mit diversen Stilen, leicht wackelige Stühle. Wenn ich das Ambiente mit einem Satz umschreiben müsste: Mittelalter meets Spanien. Rohe Wände, weiß getüncht, viel dunkles Holz, wuchtige Stühle mit hoher Lehne, Schmiedeeisen-Deko, viele Kerzen und Gemälde in opulenten Rahmen etc. An der Wand gegenüber der Theke hängen diverse Kulinarik-Auszeichnungen, und dort ist auch ein kleiner Tisch mit Zeitungen und diversen Krimskrams.

Eine Kellnerin bringt uns die Speisekarte und lässt uns Zeit zu schmökern, die zweite junge Dame dürfte noch in Ausbildung sein und bewegt sich etwas unsicher, und der Chef sitzt telefonierend im hinteren Bereich. Auf der Speisekarte werden keine einzelnen Tapas angeführt, nur was sie kosten werden (EUR 3,30 – 3,90). Ebenso die Variationen, auch sie sind ein 'Blindflug'. Surprise, surprise. Etwas mehr Raum ist den kleinen Gerichten (Serrano, Pata negra, Bocadillos, Salsa de Olivas) und den Hauptspeisen (gegrillter Tintenfisch, Garnelen, Kabeljaufilet, Lammrücken, Rindsfilet und natürlich Paella) gewidmet. Einige Desserts (Crema Catalana, Queso Manchego dulce, Leche fritta und Turron auf Eis) beschließen das Speisenangebot. Obwohl gedruckt, sollte man bei einigen Positionen eine Korrektur überlegen: Valdeon – Blauschlümmelkäse ? Bei der Bestellung der Getränke sind wir uns über die Getränke neben dem Wein nicht ganz einig und die sehr nette Kellnerin bietet sofort von sich aus einen Krug Leitungswasser auf’s Haus an, damit ist dieses Thema erledigt gewesen. Danke schön.

Tapasteller – 6 verschiedene Tapas kalt und warm, gemischt Fleisch und Fisch (EUR 18,90)
Nach nicht langer Wartezeit serviert man uns auf einer weißen Porzellanplatte die sechs verschiedenen Kleinspeisen mit einem Tiegelchen Alioli in der Mitte. Zwei Speisen sind auf kleinen Serviermuscheln aus Kunststoff, der Rest auf kleinen Porzellanschiffchen.
Garnelen in einer gebackenen Hülle, optisch wie herumgewickelte Nudeln, frisch, heiß und sehr g’schmackig, vor allem in Kombination mit der sehr gut gewürzten Sauce. Ob diese Teile selbst gemacht sind, ich weiß es nicht, vermute aber mal eher nicht.
Ragout von kleingeschnittenem Gemüse und Oliven mit Käse überbacken. Der Käse ist an manchen Stellen etwas dunkel geraten, ansonsten sehr gut gewürzt und gelungen.
Faschierte Bällchen in Tomatensauce. Das Fleisch eher mild gewürzt, die Sauce dazu eher auf der pikanten Seite. Gut, denn es gibt im Anschluss keine Bäuerchen.
Unsere geliebten Erdäpfel, mutmaßlich aus dem Fritter, das Innere sehr gut gelungen und eine sehr scharfe Sauce darüber, mit vielen großen Pfefferkörner – der Burner himself.
Datteln im Schinkenmantel. Die Datteln in ordentlicher Größe, lobenswerterweise schon entkernt, leicht im Schinken angebraten. Hier hätte man etwas mutiger sein und die Stücke etwas länger in der Pfanne belassen können.
Die Teile im Backteig mit der Krabbenschere zum Angreifen kennt man von den laufenden Asia-Bändern.
Das Alioli in der Mitte hat eine ganz leichte Haut, könnte für unsere Begriffe auch viel mutiger mit Knoblauch gewürzt sein.

Nach einer neuerlichen Konsultation der Speisekarte entscheiden wir uns für eine weitere Kleinspeise. Während des Wartens passiert schier unglaubliches. Zwei neue Gäste (Touristen) kommen die Treppe runter, es ist niemand vom Service da, um sie in Empfang zu nehmen, sie schlängeln sich suchend durch die Tische, als sie der Chef bemerkt und von hinten mit 'Guten Abend' anspricht. Da keine Reaktion erfolgt, wiederholt er seinen Gruß und dann schaukeln sich in weiterer Folge die Protagonisten derart auf, bis es mit dem Hinauswurf der Beiden endet. Als Zuschauer erste Reihe fußfrei muss ich sagen, dass das alles sehr unglücklich gelaufen ist, Hör- und Verständigungsprobleme treffen auf großes Ego, eine negative Mundpropaganda ist dem Lokal damit aber sicher, und lässt die schlechten Servicenoten der Vortester in einem anderen Licht erscheinen.

Tortilla espanola (EUR 7,80)
Das spanische Nationalgericht schlechthin wird hier sehr interessant präsentiert. Aus einer größeren Torte ein Stück herausgenommen und nochmals in der Pfanne gebraten. Sehr gut gelungen, die Mischung der Erdäpfel mit dem Ei und den Zwiebeln im Inneren ist sehr kompakt, ich mag das gerne so. Es gibt nochmals ein Schälchen des milden Alioli und am Teller einen etwas säuerlicher marinierten Salat, das Dressing hängt an den Blättern, so rinnt kaum etwas am Teller unter die Tortilla.

Queso de cabra caliente (EUR 10,50)
Mallorquinischer Ziegenfrischkäse vom Grill auf gebratenen Paprikascheiben mit Basilikumsauce, garniert mit Salat
Das Highlight des Abends. Die Scheiben vom Ziegenfrischkäse in etwas 1cm dicken Scheiben sind so kunstfertig herausgebraten, dass die Außenhülle wie bei einer Creme brülee wirkt. Nicht so süss, aber so knackig. Gleichzeitig ist das Innere leicht weich geblieben, richtig mollig. Zusammen mit der gar nicht so kleinen Menge leicht säuerlich marinierter Salat ergibt das eine gar nicht so kleine Speise. Chapeau!

Fazit: Vorab eine Entschuldigung für die dunklen Bilder der Hauptspeisen, bei Bodegas dürfte mein Handy ohne Nachtmodus Probleme haben (...) Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt, Service ist in Ordnung, allerdings ist mir bei dem Vorfall zwischen den zwei potentiellen Gästen und dem etwas gewöhnungsbedürftigen Chef sprichwörtlich der Mund offen geblieben. Umso überraschter war ich, als er bei unserem Abgang sofort aufgesprungen ist und uns die Hand geschüttelt hat. Das Ambiente hat mir schon gefallen, mit Abstrichen, nämlich leichter Küchengeruch bei der Heimreise. Ich gehe davon aus, dass die über der Theke hängenden Schinken nicht mehr verzehrt werden, trotzdem schüttelt es mit bei dem Gedanken daran. Leider habe ich hier keine Terrakotta-Tapas gesehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir10Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 3. Nov 2014 um 10:50

... und - Blitz wäre jetzt kein Tipp gewesen ;-)

Gefällt mir
am 9. Mai 2014
ferdl81
1
1
4Speisen
4Ambiente
0Service

Unfreundlicher Chef, der auf höchst unprofessionelle und ungute Arte und Weise mit uns kommuniziert hat. Den Gutschein über 100€ konnten wir nicht auf 2 Besuche einlösen, obwohl das derart vereinbart wurde. Wir haben mitbekommen, dass ebenso ein Gast am Nachbartisch in Disput mit dem Chef war.
Trotz nettem Ambiente und gutem Essen wird uns das Lokal nicht mehr sehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 16. Februar 2014
MeGusto
1
1
4Speisen
4Ambiente
1Service

Das Ambiente war sicherlich so, wie es der Name verspricht, und sehr intim. Das Essen war sehr gut. Was uns etwas gestört hat war das teilweise schlechte Service, vergessene Bitten, obwohl wir zwei Leute waren, ist einer zuerst bedient worden. Im Allgemeinen ein Gefühl, etwas ignoriert zu werden. Was auch seltsam war, war die bestenfalls kollegiale Interaktion. Alles zusammen sehr gutes Essen und Atmosphäre, auch wenn es im Vergleich zu Service und Größe der Portionen etwas hochpreisig war.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 14. Dezember 2013
Lalle
3
1
1
5Speisen
4Ambiente
2Service

Wir (10 Personen) hatten dort Weihnachtsfeier, doch leider waren die vom Großteil von uns bestellten Speisen um 20:00 bereits aus, also umdisponieren:/ Aufs Essen warteten wir dann, obwohl in dem ja ohnehin nicht großen Lokal seh wenig los war weit über 1 Stunde. Meist mußte jemand von uns zur Bar vorgehen, um Getränke nachzubestellen, da niemand zu uns ins "Separee" nachschauen kam, ob alles in Ordnung ist.
Das Essen war dann zwar sehr gut, aber die Portionen für diese Preise ein bisserl ein Witz - hungrig also nicht hingehen, außer man kann es sich leisten;)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 24. November 2013
Irki
1
1
3Speisen
4Ambiente
1Service

Wir (11 Personen) waren am Samstag Abend das erste Mal dort. Der erste Eindruck war sehr gut. Sobald man die Tür öffnet glaubt man in einer Bodega in Spanien zu sein.
Unsere Stimmung wurde aber bald getrübt, da wir zu jedem servierten Teller erst das Besteck verlangen mussten.
Dann hätten ein paar von uns gern ein zweites Glas Bier gehabt, doch -wir konnten es fast nicht glauben- es wurde uns gesagt, daß das offene Bier aus ist und sie nur mehr spanisches Bier in Flaschen anbieten können, allerdings um 70 Cent teurer (und das um 19:30!!).
Das Essen war gut, aber etwas überteuert für die Portionsgrößen. Fast ein Scherz war die Paella für 2 Personen.
Daß es üblich ist,die Rechnung in südlichen Urlaubsländern gemeinsam zu zahlen, war uns schon bekannt, aber daß es auch hierzulande so ist haben wir in diesem Lokal zum ersten Mal erlebt und das ist bei 11 Personen ziemlich mühsam.
Wir waren leider das erste und letzte Mal dort und würden es nicht weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 24. Nov 2013 um 20:05

Geh weinrat, wenn du aber ein Achterl Soda mehr als ich konsumiert hast. ;-)

Gefällt mir
am 8. August 2013
ErbsenUndLinsen
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Mein Freund und ich wollten mal wieder schick ausgehen und da ich Spanien sehr sehr liebe hat er beschlossen mich in dieses wundervolle Restaurant auszuführen

Da wir derzeit zu unserem eigenen Hund noch einen zappeligen Gasthund haben, hatten wir große Sorge keinen Platz in der Bodega zu bekommen. Aber weit gefehlt! Auch mit insgesamt gut über 50kg Hund waren wir mehr als nur bekommen.

Die Hunde lassen ausrichten dass sie den Service großartig fanden, das Wasser war fein und kühl und wurde ihnen aus einer Karaffe nachgeschenkt sobald sie die Schüssel gelehrt hatten. Und leckeres Fleisch eines Rindes gab es noch dazu. Aus der Hand! Die Hundetiere waren hin und weg :)

Wir Menschen kamen aber natürlich auch nicht zu kurz. Wir entschieden uns für einen gemischten Tapasteller, der uns zuvor schon vom Nachbartisch aus angelächelt hatte und der uns hervorragend mundete. Welche der Tapas am feinsten waren konnten wir nicht entscheiden.

Anschliessend verspeisten wir eine Paella mit Meeresfrüchten und ohne Huhn. Auch die Paella lies keine Wünsche offen und ich muss ehrlicherweise sagen dass ich während meines Auslandsjahres in Spanien keine so feine Paella gegessen hatte.

Dieses Lob teilte ich auch dem Wirt mit, der sich sehr freute aber anmerkte dass die Paella noch besser werden wird wenn er erst wieder nach Spanien reist um Nachschub von einem besonderes Paellagewürz zu besorgen dass man hierzulande wohl nirgends erhalten kann.
Auf die noch bessere Version der großartigen Paella sind wir jedenfalls schon sehr gespannt!

Da wir bei dem aktuellen fabelhaftigen Wetter draussen gespeist hatten bekamen wir vom Padrone nach dem Essen noch das Innenleben der Bodega gezeigt, die wir als optisch sehr ansprechend empfanden.

Wir verabschiedeten uns und versprachen wiederzukommen woraufhin wir gebeten wurden die Hunde doch bitte das nächste Mal wieder mitzubringen :)

Wir haben sicherlich nicht das letzte mal einen fabelhaftigen Abend in der Bodega Española verbracht, auch wenn unsere studentischen Geldbeutel es leider nicht hergeben dort zu Stammgästen zu werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 1. Mai 2013
Edithr21
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Es war einfach nur fantastisch!
Ein unvergesslicher Abend!
Essen und Weine = super
Service = super, toll, entzückend!!!
Wir waren vor und nach dem Kabarett (Letze Worte - Gerald Fleischhacker; Akzent) dort. Die Rechnung war korrekt! Alles hat gestimmt!
Ein unvergesslicher Abend! Danke

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Mai 2013 um 20:11

@adn: Vergiss net, der Service war entzückend, der Abend unvergesslich. Und sogar die Rechnung hat gestimmt, oh Wunder! :-(

Gefällt mir1
am 28. Oktober 2012
wien73
1
1
4Speisen
3Ambiente
1Service

Wir wollten nach einem Akzent Theater Besuch dort etwas trinken und eine Kleinigkeit essen.Die Bestellung wurde falsch aufgenommen, wir haben sie trotzdem akzeptiert, Essen war auch gut, allerdings hat man uns in die Rechnung zusätzlich 3 Posten dazugegeben. , die die Rechnung verdoppelten.als wir das beanstandete ,meinte man,schuld sei die "Kassa".Etwas verraucht und eng, etwas komischer Besitzer und mäßige Bedienung.Theater Besucher-schaut euere Rechnungen gut an!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 4. Oktober 2012
Chocolate
1
1
4Speisen
4Ambiente
3Service

Mit mir hat der Spanier einen neuen Fan!
Preislich nicht für jeden Tag, jedoch hat die Qualität des Essens mich mehr als überzeugt. Über die Weine kann ich nichts sagen, bin keine Weintrinkerin.
Das eher kleine Lokal hat leider keinen getrennten Raucherbereich, jedoch wer nicht strikter Nichtraucher ist wird sich daran nicht stören. Ich als Nichtraucherin hatte kein Problem. Mich hat sehr überrascht wie gern gesehen Hunde in diesem Lokal sind - meistens muss ich mir blöde Blicke gefallen lassen, aber hier hab ich ohne zu fragen gleich Wasser und sogar Schinken bekommen :)
Ich danke für den schönen Abend!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Okt 2012 um 12:37

Es ist halt ein kleines Lokal und ich kann mir vorstellen dass wenn man Pech hat und grad viele Raucher da sind es vllt zu viel wird. Ich hatte Glück, es waren Raucher da aber die Lüftung hat gute Dienste geleistet und es hat mich weder gestört noch hat meine Kleidung danach gerochen. Ich hatte als Vorspeise einen gemischten Tapasteller, er kam mir zuerst etwas klein vor doch ich war danach so satt das ich leider keine Nachspeise essen konnte! Super fand ich auch das man einzelne Tapas bestellen kann, also wenn einem was sehr geschmeckt hat dann kriegt man noch eine Portion (Ich fand die Mandelbällchen köstlich - mich interessiert wie die sie machen) Als Hauptseise hab ich dann die Calamaris auf Salat gehabt. Ich fand sie sehr lecker! Ja, und für eine Nachspeise war dann kein Platz mehr :(

Gefällt mir
am 18. Jänner 2012
granny
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Tolles Essen, bezauberndes Ambiente - nur leider wird geraucht.....das ist in einem so kleinen Lokal entbehrlic!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 13. Jun 2012 um 18:41

Lisawetter bitte den Artikel aus 01/11 nochmals lesen!!!

Gefällt mir
am 1. November 2011
MichaelP2
1
1
-Speisen
2Ambiente
0Service

also wir wollten gestern den super spanier besuchen und dort was essen zuerst einmal muss ich sagen war die begrüssung schon nicht einladend und dann haben wir 20 min auf eine bestellung gewartet und selbst als wir dann aufstanden und gingen hat man es nicht einmal zur kenntnis genommen also wir werden das lokal sicher nicht mehr besuchen und die preise sind auch sehr hoch :-(

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 4. Sep 2012 um 21:05

Tut mir leid, aber wer geht denn auch zum Spanier und trinkt Cola, Bier und Apfelsaft!? Essen sehr lecker, Wein sehr lecker, sehr schönes, uriges Ambiente. Kann ich nur empfehlen! :-)

Gefällt mir
am 16. Mai 2011
ThomasH2
2
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Ein Restaurant mit ausgezeichnter spanischer Küche. Gebratene Garnellen mit Steinpilzrisotto. Geschmacklich ein Traum. Vielleicht etwas größere Portionen (insbesondere die Menge oder Größe der Garnellen) und etwas mehr Professionalität der jungen und außerordentlich freundlichen Bedienung - keine Kritik, sondern ein nett gemeinter Hinweis eines zufriedenen und anspruchsvollen Gastes.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von che am 29. Jul 2011 um 22:11

Hat aber leider keinen Nichtraucherbereich. Da das Restaurant doch sehr klein ist, ist wenn es einige Raucher im Lokal gibt, das Essen kein wirklicher Genuss.

Gefällt mir
am 7. Mai 2011
GastroX
2
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

ein feuerwerk des guten geschmacks, liebevoll zubereitete speisen, toll abgeschmeckt, mehr spanien geht nicht, die tapas einfach wahnsinn, die fischsuppe ebenso, auch das rind und lammgericht, ein krönender abschluss die crema catalana, die einrichtung urig spanisch, sehr freundliche und zuvorkommende bedienung. nur die musik wiederholt sich leider ständig. auf jeden fall wieder, ein absoluter tipp für freunde spanischer gastronomie!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 30. August 2010
curnonsky
26
3
3
5Speisen
5Ambiente
4Service

einer der besten spanier wiens. ausgez qualität. sehr gute weine. dreimal dort gewesen immer ausgezeichnet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Helena T. am 5. Dez 2010 um 22:55

Die spanische Madonna hinter der Küche ist sehr stimmungsvoll. Das Essen ist lecker und vor dem offenen Kamin sitzen macht grosse Freude!!! Komme gerne wieder!!!

Gefällt mir
am 14. April 2010
aergerlich
1
1
4Speisen
4Ambiente
2Service

Essen war super, bis auf den Moment der Bezahlung. Wir wollten mit einem 50Euro Gutschein bezahlen, der "leider" keine Unterschrift von Seiten der Geschäftsführung anführte, sowie Datum ect. Der Gutschein wurde aber im Vorhinein bezahlt, nur durch FEHLERHAFTER Bearbeitung nicht von Seiten Herrn Stützer od. Kollegen unterschrieben!!!!!!!!! Somit nicht akzeptabel, inkl. sehr unfreundlicher Abwicklung!!!!
FAZIT: 50Euro verschenkt, somit der absolut letzte Besuch in diesem ach so hochgelobten Lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 15. Apr 2010 um 14:23

für Herrn BernieM: die heutige Tagesempfehlung: hausgebeizter Rat á la selber hinschaun und diesbezüglich nachfragen, und nicht das Erlebte von andren Leuten in Frage stellen!!!!

Gefällt mir
am 27. Jänner 2010
woschenk
8
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

ausgezeichnetes spanisches Lokal.Tolle Schinkenspezialitäten

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 22. Oktober 2008
Juma
16
2
2
4Speisen
4Ambiente
3Service

Meiner Meinung nach der beste Spanier in Wien, wenn auch die Preise etwas gehobener sind und man im Sommer leider nicht draußen sitzen kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 3. Mai 2008
AntonEgo
40
3
4
4Speisen
4Ambiente
3Service

Sehr guter Spanier, leider mit nur wenig Tapas. Habe Huhn mit Rosmarin gegessen, war sehr gut. Wunderschönes Ambiente mit Kamin. Service ist ein bischen langsam aber freundlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Bodega Espanola - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1080 Wien
8 Bewertungen
1010 Wien
5 Bewertungen
1010 Wien
3 Bewertungen
1090 Wien
4 Bewertungen
1070 Wien
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Auf der Suche nach guten Tapas & Co

Seit unserem Andalusien-Urlaub sind wir Fans von Tapas. W...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 03.05.2008

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK