RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
44
33
40
Gesamtrating
39
21 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
An-Do FischAn-Do FischAn-Do Fisch
Alle Fotos (8)
Event eintragen
An-Do Fisch Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

An-Do Fisch

Yppenplatz 226
1160 Wien (16. Bezirk - Ottakring)
Yppenmarkt
Küche: Fisch Spezialitäten, Mediterran
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 308 75 76
Lokal teilen:

21 Bewertungen für: An-Do Fisch

Rating Verteilung
Speisen
5
10
4
10
3
2
1
0
Ambiente
5
2
4
10
3
7
2
1
0
1
Service
5
7
4
11
3
2
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Oktober 2016
Experte
laurent
301
58
27
4Speisen
0Ambiente
3Service
2 Check-Ins

Das Auto in der Thaliastraße zu parken und dann über den Brunnenmarkt bis zum Yppenplatz zu schlendern: Ein olfaktorischer Schmelztiegel mit dazu passender Geräuschkulisse. Am Yppenplatz dann ein buntes Treiben am frühen Abend, dort hat sich ein bunter und boomender Stadtteil entwickelt. Der Markt selbst verströmt südländisches Flair. In der Umgebung haben viele Künstler ihr Quartier aufgeschlagen und machen den Brunnenmarkt und den angrenzenden Yppenmarkt zu einem der belebtesten Viertel der Stadt. Den herbstlich –lauen Abend musste man nutzen um in Freien zu sitzen.

Café C.I., im Rasouli wird biologisch und kreativ gekocht, die Ottakringer Brauerei ist mit einer gastronomischen Dependance namens Yppenplatz 4 vertreten, La Salvia steht für Köstlichkeiten aus Triest und Istrien, im „Wetter“ kocht man ligurisch. Auf italienische Küche ist auch das Dellago spezialisiert oder doch das Restaurant Kent, dessen türkische Hausmannskost und riesiger Gastgarten Karten spielende Türken ebenso anziehen wie junge Szenemenschen.

Die Auswahl ist riesig, die Wahl fiel auf das zum Szenetreff An-Do gehörende Schwesternlokal An-Do Fisch. Schnell war ein freier Platz im Außenbereich des um kurz nach 18 Uhr ziemlich leeren Lokal gefunden. Es dauerte geraume Zeit bis die sehr freundliche, weibliche Bedienung die Karte brachte und etwas viel Zeit lies um die Wahl zu treffen.

IPA Nicobar von Gusswerk im Angebot; Vorfreude, es blieb dabei: gab´s dann leider nicht, so wurde es vorab ein kleines Schremser Pils, welches auch umgehend serviert wurde

Nach erfolgter Bestellungsaufnahme kam wortlos Weißbrot und sowas wie halbflüssiges Bärlauch/Knoblauchpesto zu Tisch sowie Besteck und Stoffserviette.

Kurz darauf wurde auch die bestellte Vorspeise Lachstartar mit Koriander und Chili € 12,50 serviert, äh .. wortlos hingestellt. Das von mir ohne Chili gewünschte Tartar wurde auch so zubereitet, leider gab es auch ansonsten kaum Würzung. Der Lachs leider ziemlich schlecht geputzt/enthäutet/ent“flaxt“. Zur Selbstwürzung stand ein Salz/Pfeffer(Nießpulver)streuer am Tisch. Das vorab gebrachte Gebäck reichte leider nur für 2/3 der Vorspeise, leider keine/r da der sich erbarmte…….

Hauptgang: Meeresfrüchtespaghetti € 19,90: Super Nudeln mit Biss, Octopus, Garnelen, Muscheln das alles in einer toll tomatigen Sauce; ja die waren wirklich sehr gut. Der dazu bestellte Orange-Wine Kalk und Kiesel vom Weingut Preisinger in Gols wurde im großen, passenden Burgunderglas mit perfekter Temperatur serviert; ein hervorragender Begleiter ( obwohl Orange ansonsten nicht ganz das meine ist) Römerquelle-Mineralwasser im Weingut Hagn-Glas…
….
Das Dessert eine ganz und gar klassische Panna cotta mit TK-Himbeeren, der Illy-Espresso.. ein Illy halt.

Ambiente Null ( auch wenn die Lokalbetreiber wenig dafür können): Nicht nur die Verwandtschaft, auch die Nachbarn kann man sich als Lokalbesitzer und somit auch als Gast nicht aussuchen. Keine 2 Meter vom Gastgarten entfernt unter einer Linde scheint der Treffpunkt einer besonderen Spezies zu sein. Betrunken, lärmend, krakeelend, schreiend, rülpsend und unflätiges (oh welch Wort; wusste gar nicht dass dies in meinem Sprachportefolio vorhanden ist..) Wortgestammel von sich gebend; danke sowas muss ich nicht beim Abendessen haben

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 2. Okt 2016 um 13:14

Die IUCN Liste ist schon mal gut, aber bis dort ein Tier erstmal draufkommt vergehen oft Jahre und dann ist es oft zu spät. Bei Fischen kommt noch dazu das hier eine Riesen Industrie mit Milliarden dahintersteht, die alles daran setzt gewisse Fische nicht auf die Rote Liste zu setzen. Ausserdem ist die IUCN Liste sehr unübersichtlich und ich kenne keine deutsche Version wo man sich zurecht finden könnte. Da halte ich mich an den Fischratgeber vom WWF und im Zweifel plädiere ich für den Fisch, also verzichte ich lieber. Auf die MSC und ASC Siegel gebe ich nichts. Diese Siegel kleben ja schon überall drauf.

Gefällt mir2
am 30. Juni 2016
Lassy
1
1
-Speisen
3Ambiente
0Service

Nach 2 Stunden Wartezeit haben wir das Restaurant ohne Essen verlassen. Gäste die deutlich nach uns gekommen sind waren beim Hauptgang, wir haben nicht mal die Fischsuppe erhalten. Eine Beschwerde beim Geschäftsführer führt dazu, sich anhören zu müssen man solle nicht so ein Theater machen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 30. Jun 2016 um 19:31

Humor und Geduld sind jene Kamele, die uns durch jede Wüste tragen !

Gefällt mir3
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. September 2014
Experte
Stammersdorfer
234
28
27
4Speisen
4Ambiente
4Service
1 Check-In

Vorgestern Abend im AnDo-Fisch am Yppenmarkt, im 16enten, angrenzend der Brunnenmarkt. Das Lokal ist öffentlich gut mit der 44er Bim, Station Yppengasse, zu erreichen.

Die Reservierung für drei, von vor einigen Tagen, hat problemlos funktioniert. Wir haben einen der Tische an der Glasfront bekommen, resp. sogar aussuchen dürfen. Das Lokal war zu späterer Stund maximal zur Hälfte gefüllt.

Die Tische mit weißen Tischtüchern gedeckt, die Stühle ausgesprochen gemütlich, eine Stahlrohrkonstruktion, die Sitzfläche mit Leder überzogen UND Armlehnen, das gefällt mir sehr gut. Im Lokal wurde recht viel mit Holz gearbeitet, einige Bilder hängen herum. Ich mache eine Art Schauküche, sowie eine Bar aus.

Drei männliche Kellner werken, sowie ein Chef, es gibt drei davon, wie mir die HP verriet.
Alle sehr freundlich, aufmerksam, flott, sie haben ihren Job gelernt, es wird nachgeschenkt, nachgefragt, aber keiner ist aufdringlich, hin und wieder kommt ein Schmäh, so stellen wir uns Service vor.

Den Beginn machten drei Glas Prosecco, Brioso Spumante, herrlich spritzig, fruchtig, passt, samt einem Krug Wiener Hochquelle.

Dann kam Weißbrot im Körberl, samt einem sehr guten, frischen Kräuterpesto, da konnte ich u.a. (wahrscheinlich) Petersilie und Dille ausmachen.

Wir hatten drei Vorspeisen und zwar die An-Do Fischsuppe, darin fanden sich Miesmuscheln, Garnelen, Tintenfisch, Lachs und etwas Gemüse, die Suppe dünn, würzig, für meinen Geschmack etwas eigen, wobei ich nicht sagen kann was es war, geschmeckt hat sie aber.
Weiters die Tatar Variationen aus Thunfisch, Lachs und Jakobsmuscheln, alle drei sehr fein im Geschmack, auf einer neutralen gelblichen Sauce samt Balsamico, da gab‘s nix auszusetzten, außer dass man alles vielleicht etwas würziger hätte machen können.
Als drittes hatten wir gebratene Jakobsmuscheln mit Cassava (Maniok) Optisch hat das wie eine Kürbissauce ausgesehen, geschmacklich war es eher einer Paradeissauce mit Erdäpfeln. Für mich ganz schwer zu beschreiben, es war jedenfalls sehr harmonisch und hat ganz ausgezeichnet zu den Muscheln gepasst.

Die Hauptspeisen waren ein Meeresfrüchteteller, der bestand aus Garnele, Oktopus, Calamari, Jakobsmuscheln, Rosmarinerdäpfel, rotem und grünem Paprika, sowie Zucchini. Alles perfekt auf den Punkt gebraten und sehr gut gewürzt. Dann gab’s Chili Pennette (bissfest) in einer würzigen Paradeissauce und oben drauf zwei Stück kross gebratenen Goldbrasse, das hat richtig gut zusammen gepasst, wobei ich persönlich nicht auf die Idee käme das zu kombinieren, aber da gibt es zum Glück Leute die was davon verstehen. Hauptspeise Nummer drei (schon wieder) Jakobsmuscheln auf einem Risotto mit Rosinen, Pinienkernen und man konnte auch Safranfäden erkennen. Herrlich in der Kombination, perfekt in der Würzung, für mich das Highlight des Abends.

Anzumerken ist die Größe der Portionen, von allem gab es reichlich, bei durchwegs sehr guter Qualität.

Was hatten wir zu trinken, da war ein Gemischten Satz Bisamberg 2013, vom Weingut Erich Franz aus 1190 Wien, zwar nicht sehr geruchsintensiv, aber sehr fruchtig im Geschmack, süffig wie man so schön sagt. Weiters ein Sauvignon Blanc 2013 vom Strauss aus Gamlitz, ein (Süd)Steirer, intensiver Geruch und Geschmack nach Stachelbeeren, das ist genau der Grund warum wir die Sauvis so lieben. Die Fluchtachterln kamen vom Weingut Hagn aus Mailberg im nördlichen NÖ, der Cuvee Colloredo, (Cabernet und Merlot) Jahrgang 2011, ein schwerer, kräftiger roter, aber sehr weich im Abgang, der perfekt Abschluss. PROST!

Der kleine schwarze starke vom Illy, irgendwann zwischendurch, ganz ausgezeichnet, die können ihn.

Alles in allem eine nettes Lokal, mit aufmerksamen professionellem Service und sehr guter Küche, wobei ich mir / wir uns, mit der Beschreibung der Speisen sehr schwer getan haben, da wir viele der Ingredienzien nicht kennen.

Wenn ich mit „meinen“ zwei Mädels unterwegs bin, handhaben wir es zumeist so, dass wir die Speisen quasi im Kreis gehen lassen, damit jeder von allem was hat und JA wir lieben Jakobsmuscheln.

Die Zeche mit Maut 190,-- Euro und wir sind zufrieden, mit dem großen roten Schienenfahrzeug wieder nach Hause gefahren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mir15Lesenswert10
Kommentar von am 25. Sep 2014 um 21:27

HGL, ohne Wenn und Aber, vom Gerry

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Juli 2014
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
4Speisen
3Ambiente
4Service
1 Check-In

Das Wetter ist zu kalt um draußen zu sitzen, also betreten wir das Lokal. Gleich bin ich froh, dass wir nicht im Freien sitzen, denn drinnen gefällt es mir gleich noch viel besser. Das An-Do Fisch liegt mitten am Brunnenmarkt im 16.Bezirk. Im Freien sind im Sommer viele, kleinere Tische aufgebaut – hier herrscht rundherum das typisch rege Treiben eines Marktes.

Gleich beim Eingang werden im Innenbereich wunderschöne Fische auf einer Eisbar präsentiert. Das Restaurant ist klein und fein. Die Tische sind sehr hübsch gedeckt, wir werden gleich zu unserem begleitet. Die Reservierung hat tadellos funktioniert und wir werden äußerst freundlich empfangen.

Nachdem die Getränke bestellt sind, geht es an die Auswahl der Spesen. Sehr gute Fischgerichte werden hier angeboten. Heute soll es soweit sein – ich werde zum ersten Mal Austern essen. Zum Hauptgang bestellen wir den Wolfsbarsch in Salzkruste mit gegrilltem Gemüse und Rosmarin Kartoffeln.

Zum Amuse Gueule steht Weißbrot mit einem Gemisch aus Olivenöl und reichlich Bärlauch am Tisch. Eine geschmacklich sehr kräftige Einstimmung auf unser Abendessen – es schmeckt wirklich sehr gut, aber ich bin froh, dass es sich heute nicht um eine unserer ersten Verabredungen handelt!

Als die Austern schließlich serviert werden, staune ich nicht schlecht. In einem größeren, runden Gefäß werden die diese auf Eis wunderschön mit Zitronenscheiben präsentiert. Nachdem mir von meiner Begleitung erklärt wurde, wie man Austern isst, geht es los. Mit dem fischen Saft der Zitrone nehme ich die erste Kostprobe. Köstlich! Ich habe das Gefühl, das Meer direkt zu erleben – so frisch schmeckt die Konstellation. Ein Hauch von Meersalz, die Säure der Zitrone und der dezente Geschmack der Muschel – herrlich. Ich bereue gleich, dass ich bis dato zu feige zum Kosten war und mir diese Delikatesse entgehen habe lassen!

Der Fisch wird später in einer riesigen Schüssel auf einem kleinen Tisch auf Rollen gebracht. Im Moment ist der Barsch noch von der richtig dicken Salzkruste zur Gänze verdeckt. Die Kellnerin serviert unsere Teller und das Gemüse und macht sich schließlich an die Befreiung des Fisches. Sehr elegant wird vor unseren Augen der Fisch filetiert und auf unseren Tellern angerichtet. Von der Gemüseplatte zwischen uns bedienen wir uns selbst. Es schmeckt hervorragend. Der Fisch ist zart und weich, wie er sein soll. Die Kruste verleiht ihm die perfekte Würze. Auch das Gemüse ist wunderbar bissfest und herrlich abgeschmeckt. So lässt es sich an einem Sommerabend leben!

Gemütlich bleiben wir noch eine Weile sitzen und lassen den Abend ausklingen. Wenn es mal wieder die „leichtere Küche“ sein darf, werden wir bestimmt wieder hier her kommen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir5Lesenswert3
Letzter Kommentar von am 25. Sep 2014 um 19:28

Egal was wer sagt, wenns schmeckt, einfach machen. Rotwein zu Fisch. Ketchup zu Steinpilzen Die Zeit der Geschmackspolizei ist vorbei...

Gefällt mir2
am 11. Juli 2014
RosemarieS
4
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ein bomben Lokal,
mit bomben Essen,
auf einem bomben Platz.

BEST FISH in TOWN, NICE and FRIENDLY SERVICE,
KOMPETENTER SERVICE, wunderbare LOCATION und Ambiente,
SCHÖNE WEINE.

Hingehen & genießen.

Ich mach das als "Ottakringerin" mehrmals im Jahr ... (mind.) und es gibt kaum was schöneres in Wien.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 6. Dez 2014 um 22:25

"Schöner Wein" ist zwar nicht sehr gebräuchlich, aber nicht völlig unbekannt. Link

Gefällt mir
am 6. April 2014
steakoderschelle
2
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Ich liebe Fisch, ich liebe Ando.

AN-DO - DO - AN. Ja sie gehören zusammen!
mir gefällts auf dem yppenplatz aber besser!

Zu meinem Besuch.
Wir waren gestern wieder da und entschieden uns wie immer für einen ganzen Fisch.

Vorweg natürlich die Austern und die Tatarvariation.
Austern waren köstlich! Aber Das Tatar ein geschmackserlebnis sondergleichen!!

Zum Hauptgang nahmen wir den Wolfsbarsch (loup de mer) in der Salzkruste (dazu später mehr) und die ANDO platte für 3 Personen mit der Goldbrasse vom Grill als ganzen Fisch.
Dazu kriegt man dann allerlei fischfilets, jakobsmuscheln, calamari, garnelen etc.


Der Wolfsbarsch (sowieso einer meiner lieblingsfische) wurde in einer üppigen Salzkruste serviert. Die wird dann vor den Augen vom sehr kompetenten Kellner ( ja jeder einzelne Keller im ANDO ist höflich freundlich und versteht sich im fischwerk und ist sogar des weines kundig!) aus der salzkruste gelöst und filetiert.
Da sie uns kennen werden die Bäckchen ohne zu fragen auf meinem Teller angerichtet. Sehr aufmerksam!

Der geschmack des Fisches ist einfach überragend!
Nicht nur weil es sich um einen Wildfang handelt, nein ANDO versteht sein handwerk und kennt die perfekte Garstufe für jeden Fisch.
So zart, so saftig so natürlich und mineralisch kann ein fisch nur in salzkruste schmecken, und das nirgendswo besser in wien als im ando (vergleich umar, nautic naschmarkt).

Die ANDO platte ist auch erwähnenswert, nicht nur in ihrer quantität (es ist wirklich viel) sondern auch in ihrer Qualität.
Man hat natürlich nur augen auf die gegrillte Brasse, die einem wiedermal vor den augen filetiert wird. Ein guter kontrast zu dem Zarten Salzkrustenfisch. Durch das Grillen ein bisschen Kräftiger und Fester im geschmack. aber auf keinen fall zäh oder überwürzt.
Nein im ANDO ist nichts überwürzt, und das schätze ich sehr!
Sehr gut war auch der Beifang des fisches. Vorallem die gegrillten Calamari haben mir sehr gut geschmeckt. Calamari schmecken immer gut finde ich. Für mich entscheident ist die Konsistenz. Im ANDO ist sie alles andere als Gummiartig. Schwer zu beschreiben, aber ein sehr angenehmes kaugefühl und dazu auch noch im geschmack sehr delizious (dezent mit knoblauch gewürzt). Das Lachsfilet war innen schön roh - gute quliätät und der rest war auch sehr gut.
Aber man kommt ja nicht wegen der scampi zu ando...


Summa summarum:
Sehr guter Fisch - WILDFANG
Kompetentes Team!
Unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis
Gute Portionen
weinkarte könnte umfangreicher sein

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir3Lesenswert
am 2. Februar 2014
stautz
17
1
3
4Speisen
3Ambiente
3Service

ca. 10 Besuche in 3 Jahren.
Speisen: Wirklich ausgezeichneter Fisch, top!
Sowohl Wildfang als auch Aquakultur erhältlich. Interessant auch beides untereinander zu vergleichen. Wildfang Wolfsbarsch ist einfach ein Gedicht. Das Fett mehr intramuskulös eingelagert. Feinaromatisches Fleisch, eine Spur kerniger im Biss als die Zuchtvariante.
Als Vorspeise immer wieder Austernvariation mit 2erlei Saucen.
Die Weinkarte önnte umfangreicher sein.
Ambiente: Gastgarten am Yppenmarkt. Sehr schön, weitläufig. im Raucherbereich ist die Luft meist besser weil der Abzug gut funktioniert. Im Nichtraucherbereich ist die offene Küche, das riecht man leider zuweilen. Fenstertische sind zu empfehlen.
Service: Meist sehr zuvorkommend und freundlich

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Jun 2014 um 15:17

Türkise Küchen beunruhigen mich immer etwas beim Kochen...

Gefällt mir1
am 18. Oktober 2013
Baerlipanda
13
1
2
4Speisen
3Ambiente
5Service

Wir wurden durch Freunde auf das Lokal aufmerksam
und die guten Beschreibungen haben sich voll bestätigt. Das Essen war hervorragend, das Service perfekt. Es wurde empfohlen, beschrieben und freundlichst serviert. Alle Fragen nach Zubereitung wurden genauestens beantwortet. Der Hauswein war für einen Wiener ganz richtig. Der Mittelmeerteller ließ keine Wünsche offen. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 18. Oktober 2013
shadowbeige
5
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Sind gestern spontan hingegangen, weil wir in der Gegend waren, hatten vorher durchaus gegensätzliche Meinungen zum Lokal gehört. Wir waren dann positiv überrascht: hatten Trunfischsteak und Grillteller: das Steak war perfekt rosa gebraten, die Calamari am Fischteller zart (keine Spur von Gummi was leicht passieren kann), Garnelen knackig am Punkt gebraten, alles bestens und wie es sein soll. Service war aufmerksam, Beilagenänderung (Salat statt Kartoffel) kein Problem, Hauswein gut. Kann man auf jeden Fall weiterempfehlen - wir kommen wieder und probieren nächstes Mal einen ganzen Fisch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 24. Dezember 2012
ww59
6
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Wahrscheinlich dzt. das beste Fischrestaurant Wiens! Top Qualität, top Zubereitung. Äußerst nettes und zuvorkommendes Service! Die lange Parkplatzsuche lohnt sich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Jun 2014 um 00:37

In diesem Fall ist 'panello' tatsächlich Richter über SHIT.

Gefällt mir
am 14. Dezember 2012
Wolfgang6
1
1
5Speisen
-Ambiente
4Service

war am Samstag den 08.12.2012 mit Freunden dort...
...wunderbar..., da wir aus München kommen tut es uns besonders leid, nicht öfters dorthin gehen zu können. Unser Kellner - Schinasi - war eine Wucht..
ganz normal und geduldig, mit einer sehr sympatischen, zurückhaltenden Wesensart...
hat alles super gepasst, Wein, Wasser, Essen, immer
alles da und kein Augenblick der wartenden Langeweile...
wir werden bei unserem nächsten Wien Besuch wieder dorthin gehen... immer wieder...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 29. April 2012
degustibus
10
2
2
5Speisen
4Ambiente
4Service

Ich war ein paar mal mit Freunde da, und jedes mal waren wir voll zufrieden! Zu Mittag gibt es auch super leckeren Menüs, die ziemlich preisgünstig sind!
Sehr große Speisen/Getränke-Auswahl! Alles was wir bis jetzt probiert haben war einfach hervorragend!
Sehr empfehlenswert: Fisch & Meeresfrüchte Grillplatte, und danach Panna Cotta! *yammmi*

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 18. Okt 2013 um 23:53

Bin ganz der gleichen Meinung.

Gefällt mir
am 20. Dezember 2011
Update am 23. September 2012
DagmarS
141
2
12
4Speisen
4Ambiente
4Service
Gelistet in: MEIN Ottakring

Wollte schon länger einmal hierherkommen, gestern war es dann so weit, ich verabredete mich mit einer Freundin um 14 Uhr im An-do Fisch.
Es war (wochentags) nicht überfüllt, das Ambiente ist recht nett, aber nichts Besonderes, modern sachlich eingerichtet mit Blick auf die Häuserzeile des Yppenplatzes.
(Leider konnte bei einem weiteren Besuch diese erste euphorische Bewertung nicht wiederholt werden, siehe weiter unten.)

Es hätte auch noch ein Mittagsmenü gegeben, wir entschieden uns aber nach Studium der Karte (die allerhand Köstliches verheißt) beide für "Filette di Pesci" - gemischte Fischfilets mit Rosmarinkartoffeln und gegrilltem Gemüse.
Die Getränkekarte wies allerhand Gutes auf: Für mich kommt zu Fisch nur Weißwein in Frage. Einige der glasweise angebotenen Tropfen sind allerdings "sehr hochpreisig" - ein Welschriesling aus dem Weinviertel 1/8 zu 4,20 ? Muss nicht sein, ich kostete den Hauswein, einen Grünen Veltliner aus Fels/Wagram um 2,80 und war zufrieden damit.
Die Fischplatte kam frisch und die Fischfilets waren wirklich köstlich - auf den Punkt gebraten, außen knusprig und innen ein wenig glasig, wunderbar gewürzt - ein Gedicht!
(Die Kartoffeln waren mir persönlich ein wenig zu "al dente"), das Gemüse schmeckte mir auch sehr gut.
Der Kellner war zwar freundlich und erkundigte sich auch des Öfteren, ob es uns schmecke, als es aber ans Bezahlen ging, war er leider länger nicht aufzutreiben. (Das Preis-Leistungsverhältnis beim ESSEN fand ich übrigens genial für diese Qualität, beim Wein - siehe oben...)
Auf jeden Fall werde ich bald wieder in dieses Lokal schauen, denn auf der Karte waren noch etliche Highlights, die ich gerne ausprobieren würde!
2. Besuch:
Diesmal kamen wir abends: Das Lokal war etwas kalt - naja, vielleicht auf Grund der sibirischen Kälte.
Die Antipasti-Platte bestand zu einem Großteil aus Heringssalat mit Mayonnaise, auch (selbstgemachte) Gemüsemayonnaise war dabei. Der Kellner meinte, darauf angesprochen, dass dies um diese Jahreszeit eben so sei. (?) - Unter italienischen Antipasti verstehe ich jedenfalls etwas Anderes.
Anschließend orderten wir die "Fischplatte für 2 Personen", die eine ganze Dorade, diverse Fischfilets, Tintenfische und Muscheln sowie Rosmarinkartoffeln und gegrilltes Gemüse enthielt. Die Fische waren samt und sonders gut gebraten, würzig und saftig, auch die Meeresfrüchte waren ok.
Allerdings fand ich die Präsentation dieser an und für sich vorzüglichen Speisen schwach: Sie waren nur auf einen Haufen geworfen worden bzw. übereinander gehäuft. Da wäre noch Potential drinnen. Vor allem wegen der Vorspeise habe ich die Bewertung der Speisen um einen Punkt zurück gestuft.
3. Besuch:
Mit einer Arbeitskollegin besuche ich das Ando-Fisch an einem Freitagabend. Die Reservierung per Internet klappt ausgezeichnet, Telefonnummer pausenlos besetzt.
Wir bekommen einen hübschen Tisch im NR-Bereich, der Kellner ist diesmal ausgesprochen nett und schnell. (Bewertung hinaufgesetzt)
Meine Kollegin nimmt den Antipastiteller klein: Verschiedene saure Gemüse auf einen Haufen geworfen - feine Küche ist das nicht, auch wenn die einzelnen Zutaten ganz gut schmecken!
Ich hingegen wähle als Vorspeise den Thunfisch in Wasabimarinade - der ist wunderschön angerichtet, innen roh, zart, köstlich - der Wasabigeschmack nicht überdominant - einfach perfekt! (Wie soll man das nun bewerten?) Als Hauptspeise nimmt meine Kollegin das Basilikumsrisotto mit Jakobsmuscheln: Das Risotto ist angeblich köstlich, aber sehr mächtig, die Jakobsmuscheln sind etwas zu durch - was ich nur bestätigen kann - ich wählte als Hauptspeise den Meeresfrüchte-Teller. (Calamari und Garnelen waren genau richtig und wirklich köstlich.) Resümee: Leider kann das Ando-Fisch die Kontinuität der Qualität nicht halten - die verschiedenen Speisen fallen sehr unterschiedlich in Qualität und Präsentation aus...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mir4Lesenswert
am 2. September 2011
Bienchen
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

tolles fischlokal!
nettes ambiente und eine wirklich große auswahl!
für diese leistung bin ich bereit einen höheren preis zu zahlen!
im ando merkt man wirklich dass die kellner und köche etwas von ihrem handwerk verstehen!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 9. August 2011
Lagunella
36
6
5
5Speisen
4Ambiente
4Service

Seit längerer Zeit waren wir mit Freunden wieder mal im An-Do. Und es hat uns angenehm überrascht dass es eines der Lokale ist dass die Qualität hält! Zur Vorspeise hatten wir Octupus mit Pesto auf eingelegten Paprika und Garnelen in Tomatensauce. Der Octupus war zart und weich und mit leckeren Pesto verfeinert. Die Garnelen waren von sehr guter Qualität und wurden in einer würzigen Tomatensauce serviert. Zum Hauptgang hatten wir ein Thunfischsteak mit Garnelen an Pestorisotto und gedünsteten Tomaten. Das Steak war auf dem Punkt gegrillt und hatte einen schönen, noch rohen, Kern. Genauso wie es sein soll. Das Risotto war sehr geschmackvoll und die Tomaten dezent im Geschmack. Weiteres hatten wir Jakobsmuscheln und Garnelen auf Spargelrisotto mit Grana. Wie nicht anders zu erwarten waren die Muscheln perfekt zubereitet und zart im Geschmack. Wir Frauen hatten gegrillte Orate mit gebratenen Steinpilzen und Wurzelgemüsepüree. Der Fisch hatte eine feste Konsistenz und war an der Hautseite schön knusprig angebraten. Und das Wurzelpüree war der absolute Hammer. Kräftig nach Wurzelgemüse und mit leicht scharfen Abgang. Das Service war freundlich und versiert wie wir es vom An-Do eben auch gewohnt sind. Auch bei der Weinauswahl bekamen wir eine sehr gute Empfehlung. Immer wieder ein Vergnügen dort einzukehren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert
am 6. Mai 2011
HelgaH
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

sehr gutes fischlokal. auch mit Kindern geeignet, besonders im Sommer, wenn man draussen sitzen kann und die kinder mit dem roller am platz herumsausen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 20. April 2011
fitschine
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Das Service ist sehr freundlich, kompetent und zuvorkommend.
Die Auswahl ist groß und die Fische wirklich sehr frisch und gut.
Preis / Leistung mehr als fair.
Fazit: Sehr zu empfehlen!
(Nebenbei: auch sehr hundefreundlich!)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
am 24. September 2010
thomasharreither
5
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Sehr gutes Fischlokal, mit ein bisschen Urlaubsfeeling. Man fühlt sich man sitzt in einem Lokal am Mittelmeer.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 1. Okt 2010 um 01:33

no geh !

Gefällt mir
am 3. September 2010
Experte
Gastronaut
428
45
29
5Speisen
4Ambiente
4Service
Gelistet in: Hier fischelt es!

Wow. Also als man mir sagte, der Fisch hier am Yppenplatz stellt sogar Institutionen wie das Umar in dern Schatten, habe ich das nicht geglaubt! Noch eine knappe Sekunde nachdem ich das Lokal am Yppenplatz in Ottakring betreten habe, war mir klar, dass es hier ein Erlebnis werden würde Denn noch nie habe ich so viele, so schöne Fische in einem Fischrestaurant so liebevoll präsentiert auf Eis liegen sehen wie hier im Schaufenster unter der Bar! Zu Essen hatten wir einen Branzino in Salzkruste mit Rosmarinkartoffel und Gemüse. Dem Auslösen dieses Fisches zuzusehen war ein echtes vergnügen, aber kein Vergleich zum Geschmack des Tieres: Saftig, würzig, frisch! Und die Auswahl an Ölen mach den Wolfsbarsch noch spannender. Und: Nicht eine noch so kleine Gräte ha sich in unsere Münder verirrt! Und noch etwas: In Sachen Empfehlungen bei der Weinbegletung verstehen die Kellner echt ihr Handwerk! Grandios!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 26. Aug 2013 um 08:26

Ich muss mich der Beurteilung v Gastronaut vollinhaltlich anschließen. Besser gehts nicht!

Gefällt mir
am 1. September 2010
smurrdi
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

sehr gut gegessen, tolles preis-leistungsverhaeltnis, sehr nette und zuvorkommende bedienung, gute weinkarte - alles bestens und sehr zu empfehlen!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 29. Jänner 2010
claudimach
2
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ausgezeichnete mediterrane Küche. Tolles Preis-Leistungs-verhältnis! Sehr netter Service. Tolle Auswahl an Fischen
(der Chef kauft sie 3x in der Woche frisch am Markt).
Mittags locken gehobene Speisen in den angebotenen Menüs (€ 8.50 bzw. 10.,--). Fazit: Absolut empfehlenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 30. Jun 2011 um 02:06

Absolut zu empfehlen Tolles Service Sehr gute küche

Gefällt mir
An-Do Fisch - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1150 Wien
8 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1010 Wien
22 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

MEIN Ottakring

Dieser Guide führt euch in meinen Heimatbezirk und ist so...

Hier fischelt es!

Spannende Fischlokale an denen man echt nicht vorbeigehen...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 29.01.2010

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK