RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
35
37
32
Gesamtrating
35
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Altes PresshausAltes PresshausAltes Presshaus
Alle Fotos (19)
Event eintragen
Altes Presshaus Info
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
09:00-14:00
Di
geschlossen
Mi
09:00-24:00
Do
09:00-24:00
Fr
09:00-24:00
Sa
09:00-24:00
So
09:00-24:00
Letztes Update von:
presshaus
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Altes Presshaus

Manker Straße 3
3252 PETZENKIRCHEN
Niederösterreich
Küche: Österreichisch, International
Lokaltyp: Restaurant, Gasthaus, Gasthof
Tel: (07416) 52163Fax: (07416) 52163-5
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Altes Presshaus

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
4
4
3
2
1
1
0
Service
5
4
3
3
1
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 18. Mai 2014
Experte
neugierig
70
6
20
4Speisen
4Ambiente
4Service

Das Alte Preßhaus liegt nur wenige Minuten entfernt von der A1 Abfahrt Ybbs.
Bubafant hat das Ambiente bereits ausführlich beschrieben.
Somit gleich zu den Speisen.
Am Wochenende scheint es eine andere Karte als unter der Woche zu geben.
Eher sehr klein, aber wir haben alle etwas für uns passendes gefunden...
Somit gab es
Carpaccio mit Spargel, Tomaten, Parmesan, Pesto... wirklich gut
Spargelcremesuppe
Schweinebraten mit Kartoffelknödel, das Fleisch (Schopf) und der Saft sehr gut, der Knödel könnte für mich noch etwas "gummiartiger" sein, nichts desto trotz sehr gut
Backhuhn gut, leider nicht ausgelöst, steht aber auch nicht so auf der Karte. Änderung des gemischten Salats auf Erdäpfel-Vogerl Salat problemlos möglich.
Zwiebelrostbraten... hier sehe ich wohlwollend über die TK-Gemüsebeilage hinweg, weil der Nachspeisen Mohr im Hemd hausgemacht und kein Convinience Einerlei war.
Die Nachspeisen in der Vitrine haben allesamt sehr einladend ausgesehen, ev ein Geheimtipp für Naschkatzen, ich bin eher der Fleischtiger ;)
Service sehr freundlich, flott, da wenn man sie braucht...
Ein Besuch der Freude gemacht hat, nächstes mal spielt hoffentlich das Wetter mit, dann wird im Gastgarten und alten Linden geschmaust.
PS: der Wirt dürfte etwas für asymmetrisches Geschirr übrig haben ;)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert
am 23. April 2014
davidW1020
5
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Echt schönes, ländliches Ambiente!
Das Personal war sehr freundlich und das Gulasch überaus gut. Meinen Kaffee habe ich gern etwas stärker, ansonsten war jedoch alles sehr gut!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Oktober 2012
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
4Ambiente
3Service
19 Fotos1 Check-In

Nach dem Besuch des Haubiversums und der sehr abweisenden Präsentation eines Haubenlokals im Ort fällt unsere Wahl auf das Presshaus. Über zwei Stufen betritt man eine Art kleinen Vorraum, sieht durch ein geätztes Fensterglas quasi bis zur Theke durch. Von den beiden links und rechts abgehenden Türen wählen wir jene, wo ein Schild mit 'Gaststube' drauf ist. Da sitzt eine Person im Gasthausbereich beim Essen und fast werden wir angeschnauzt, dass wir gegenüber reingehen sollen … Naja.

Gegenüber also. Wir öffnen die andere Tür und befinden uns mitten im Lokal. Linker Hand eine massive rustikale Theke, einige modernere Sitzplätze, der Rest eine gut erhaltene rustikale Gaststube mit vielen Details. Die Wirtin eilt herbei und will uns den Wintergarten anbieten, bis sie drauf kommt, dass dort bereits für eine Tafel gedeckt ist. Wir können im Lokal zwischen drei bereits eingedeckten Tischen wählen und entscheiden uns für die Ecke hinter einem Kachelofen. Es ist noch nicht einmal Mittag und der Kellner bindet sich noch rasch seine Schürze um, bevor er uns die Speisekarte bringt.

Die Speisekarte bietet einige Vorspeisen und Suppen; Klassiker, wie Beuschel, Gulasch, Leber, Zwiebelrostbraten, Schnitzel, Backfleisch und Backhendl, Fischgerichte und Salate, sowie Desserts. Werktags gibt es ein Menü (Menü Pass 10+1 gratis) um EUR 6,30 (Suppe EUR 1,20) mit jeweils einem zusätzlichen Glyx-Gericht. Für die aktuellen Angebote wird ein Extrablatt gereicht.

Die Gaststube ist durch den vorgebauten Wintergarten etwas dunkler und rustikal mit viel Holz eingerichtet. Mitten im Raum gegenüber der Theke steht eine Presse, die einzelnen Tische sind durch halbhohe Trennwände mit schöner Holzarbeit abgeteilt. Rund umlaufend eine Holzbank mit durchgehendem Polstersitz, ebenso auf den Stühlen, sowie einige Kissen locker verteilt. An den Wänden eher unvermutet moderne Bilddrucke von Getränken. Obwohl nicht auf allen Tischen Aschenbecher stehen wird hier geraucht.

Die Getränke, ½ l Trumer Pils (EUR 3,80) und ½ l Cola (EUR 4,20) werden rasch gebracht. Als Menage auf dem mit weißer Stofftischdecke eingedeckten Tisch stehen neben dem klassischen Niesensemble mit Stäbchen noch jeweils eine Mühle mit Salz und Pfeffer, ein Teelicht und eine Oma-Kaffeekanne mit Blumenwiesen. Das Gebäck im Körberl ist noch backwarm.

Die Suppen werden in Schalen serviert, die an aufgeblasene kleine Servierlöffel erinnern. Der Leberknödel (EUR 3,20) ist klein, sehr geschmackvoll, frischer Schnittlauch. Die Kürbiscremesuppe (EUR 4,00) in hellem orange sehr fruchtig und kaum oberslastig mit einem welken Kräuterstämmchen serviert. Der gut versteckte Steinpilzravioli (schreibt sich ein einzelner Vertreter dieser Teigware auch mit 'i' ?) am Boden der Tasse gut abgeschmeckt.

Die Kirchturmuhr läutet 'zwölfe' und das Lokal füllt sich mit Büromenschen, die hier ihre Mittagspause verbringen. Das Menü wird rasch gebracht, einige dürften Stammgast sein und haben sichtlich telefonisch vorbestellt. Die Tafel im Wintergarten wird mit frischen Blumen bestückt, d.h. auch gute Auslastung mitten in der Woche. Der Wirt (nach seinem Essen in der vermeintlichen Gaststube mittlerweile besser gelaunt) bespricht offen Privates mit den Gästen. Man kennt sich hier.

Weiter geht es mit einem Fiaker-Gulasch (EUR 9,30). Gut geschmortes Fleisch in sämiger, g'schmackiger Sauce, ein aufgestelltes Gurkerl, Spiegelei, ein Würstchen, das sich nicht um sich selbst kringelt und Salzkartoffeln.
Und einmal die geröstete Leber (EUR 8,80). Serviert mit einem Gupf Erdäpfelschmarren und einer ordentlichen Menge gut gerösteten Zwiebelringen. Es ist eine der besten Leber-Gerichte, die ich seit langem gegessen habe. Sehr zarte, perfekt geröstete Stücke.
Dessert fällt aus, da wir uns bereits nach unserer Führung in der Konditorei eingedeckt haben :-)

Fazit: Gute bodenständige Küche. Nach anfänglichem Granteln war auch der Wirt sehr umgänglich und konterte die Entschuldigung für einen kleinen Gulaschfleck auf der blütenweiße Tischdecke mit einem 'des ghert dazua !'

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir6Lesenswert5
am 5. April 2012
Marlene1984
1
1
1Speisen
1Ambiente
0Service

Wir wurden sehr unfreundlich bedient, warteten sehr lange auf das Essen, auf Anfrage wo denn das Essen bleibe (die Gäste, die nach uns kamen, hatten ihre Speisen schon längst), wurden wir angeschnauzt. Die Preise sind total überzogen - eine Kinderportion Spaghetti - ohne Sauce - kostet € 5,80!!! Wir werden dort niemals wieder essen!! HÄNDE WEG!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 24. Februar 2011
Christina
10
1
3
5Speisen
4Ambiente
4Service

Ich war jetzt einige male zu Mittag in dem Lokal essen. Es gibt täglich zwei verschiedene Menüs zur Auswahl. Alle Speisen die ich probiert habe waren firsch zubereitet und sehr lecker.

Aber am allerbesten fand ich die Nachspeisen. Die Kardinalschnitte einfach ein Traum... sehr empfehlenswert!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Altes Presshaus - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
3012 Wolfsgraben
10 Bewertungen
2301 Groß-Enzersdorf
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 24.02.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK