RestaurantTester.at
Registrieren | Einloggen | Facebook Connect Einloggen mit Facebook
Lokale in deiner Nähe
Erweiterte Suche
Home Mein Profil Guides Events Lokal eintragen
SpeisenAmbienteService
32
29
32
Gesamtrating
31
20 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Rating Details
Siebensternbräu Siebensternbräu Siebensternbräu
Alle Fotos (26)
Event eintragen
Siebensternbräu Info
Hot List - Top 100
RESTOmeter RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 61 |
Wien
Rang: 53
Features:
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Preislage:
Mittel
Kreditkarten:
VISA MC DINERS
Öffnungszeiten:
Mo:
10:00-24:00

Di:
10:00-24:00

Mi:
10:00-24:00

Do:
10:00-24:00

Fr:
10:00-24:00

Sa:
10:00-24:00

So:
10:00-24:00
Letztes Update von:
frik
Info hinzufügen oder updaten
Fotos hochladen
Lokalinhaber?

Siebensternbräu

Siebensterngasse 19 | 1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Bierlokal, Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 01 523 86 97  Fax: 01 523 25 80
Web: www.7stern.at
Gastgarten, SchanigartenWireless LAN
Lokal bewerten
20 Bewertungen für: Siebensternbräu (31)
Diese Bewertung wurde von einem ReTe Experten geschrieben.
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
via Handy am 18.06.2014
Experte
Gourmetlisa
Diamond Level 20
70
7
3Speisen
3Ambiente
4Service
4 Fotos 1 Check-In
Klassentreffen im Siebensternbräu.
Ich betrete ein von außen recht unscheinbares Lokal und bin gleich überrascht. Hier ist es nicht so düster und drückend, wie ich es sonst von Bierlokalen gewöhnt bin. Im ersten Raum, in welchem sich mittig die große Bierbar befindet, ist es richtig hell, fast sonnig – ein Großteil der Decke ist verglast und das Tageslicht erhellt den Raum.

An der Bar vorbei, die Treppen hoch, geht es in den Gastgarten. Dieser ist nicht groß und von Hausfassaden eingefasst – ein überschaubarer, freier Winkel, mitten im 7. Bezirk. Viele Tische sind aneinander gereiht, der Platz wird hier bestens ausgenutzt. Ein Teil des Gastgartens ist überdacht, im anderen Teil wird mit Sonnenschirmen die Sonne verdeckt. Schade, aber wahrscheinlich wäre es anders zu heiß.

Ich geselle mich zu meinen ehemaligen Kollegen und werde auch von Personal gleich wahrgenommen. Nach und nach treffen unsere Leute ein, jeder wird sofort sehr aufmerksam nach seinem Getränkewunsch gefragt. Unser Kellner ist wirklich auffallend effizient – eine so gute Bedienung hatte ich hier nicht erwartet.

Nach einiger Zeit wird die Bestellung für die Speisen aufgenommen. Die Auswahl besteht aus entweder Deftigem, oder unglaublich Deftigem. Viele Gerichte sind mit Käse überbacken, Burger, Spareribs, Gebackenes und Co.

Gut, dass ich mir meinen Hunger den ganzen Tag aufgespart habe – für mich darf´s das „Siebenstern Pfandl“ sein: Mit Käse überbackenes Hühner- und Schweinefleisch mit Spinat- und weißen Spätzle in Champignonsauce.

Nach etwa 20 Minuten wird serviert und wir staunen nicht schlecht. Die Portionen sind RIESIG. Von meinem Pfandl würden wahrscheinlich zwei Leute satt werden, und mit diesem Ausmaß bin ich nicht alleine – auch die Käsespätzle meines Sitznachbarn sind von unglaublicher Menge.

Ausgezeichnet, ich für meinen Teil liebe große Portionen!

Mein Gericht schmeckt schließlich wirklich ganz gut. Es hätte könnte zwar mehr gewürzt sein, aber ich hatte mir hier auch ehrlich gestanden keine Küche von Haubenqualität erwartet. Mit der ein oder anderen ordentlichen Prise Salz und Pfeffer wird das Pfandl gleich richtig gut und herzhaft. Mit dem Käse wurde auch nicht gespart, diesen kann ich fast wie Spaghetti mit der Gabel aufrollen. Die Spätzle sind dick und die Champignonsauce passt gut dazu. Auch am Fleisch kann ich eigentlich auch nichts aussetzen. Mir schmeckt´s – endlich mal wieder ausgiebiges Schlemmen und ein richtig, richtig voller Magen – das gönnt man sich meiner Meinung nach heutzutage sowieso viel zu selten.

Auch das Schnitzel schmeckt gut. Die Pommes anbei, mit ihren perfekten Wellen, werden als Tiefkühlware fast schon mit Stolz präsentiert. Soll Schlimmeres geben in einem Bierlokal! Von den Spareribs darf ich kosten – ganz gut, sehr fettig, sie lösen sich sehr leicht vom Knochen, gut gewürzt! Die Käsespätzle sind ebenfalls eine Todsünde in jeder Diät – nicht nur Käse, auch Speck und Obers sind hier mit dabei. Besser finde ich persönlich diese OHNE Obers, dafür mit mehr Käse, der auch gerne stark würzig und auffälliger im Geruch sein darf ;-). Aber sind GUT!

Am Ende schafft es nicht jeder aufzuessen, aber alle sind wir sehr zufrieden mit unserer Wahl. Auch im Laufe des weiteren Abends genießen wir sehr aufmerksamen Service. Es bleibt kein leeres Glas stehen und wir scheinen immer im Auge des Kellners zu sein.

Als ich mich schließlich verabschiede, gehe ich sehr zufrieden nach Hause. Ich muss gestehen, ich hatte nicht viel von diesen Lokal erwartet, war sogar eher negativ eingestellt und wurde schließlich wirklich positiv überrascht.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja7Gefällt mir7Lesenswert4
Lokal bewerten
am 11.06.2014
hedonista
Basis Level 1
5
1
2Speisen
2Ambiente
3Service
Das Siebensternbräu gehört eindeutig nicht zu meinen Lieblingslokalen.
Die Bedienung, Reservierung usw. hat alles gut geklappt. Und ich muss zu deren Verteidigung auch sagen, dass nicht alle aus der Runde mit der ich dort war unzufrieden waren, manche gehen öfter hin und mögen es.
Aber ich fand die Speisen, hatte ein getostes Bauernbrot, habe aber auch bei meinen Sitznachbarn gekostet, ein Salat und eine Siebensternpfanne, einfach nicht besonders. Die Wurst, der Käse, das Brot, nichts daran war besonders. Weder in Qualität noch Geschmack. Die Getränkeauswahl fand ich auch nicht besonders.
Vom Ambiente her ist es auch nicht mein Fall. Für ein Gasthaus ist es mir zu wenig "urig" also nichts ausgefallenes.
Die Kellner waren aber freundlich und haben sich gut um uns gekümmert.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14.10.2013
mariechen1
Basis Level 3
9
1
3Speisen
3Ambiente
4Service
So ... nachdem ich nun immer wieder Bewertungen von verschiedenen Lokalen in diesem Forum gelesen habe, habe ich mich nun entschlossen auch meinen Senf dazuzugeben :-) Ich finde die Bewertungen immer sehr hilfreich und versuche nun also auch meine Sicht der Dinge weiterzugeben. Hier also meine erste Bewertung:

Letzten Dienstag Abend traf ich mich mit meinem Mann und Arbeitskollegen im Siebensternbräu. Wir gingen danach in ein Kabarett und wollten davor noch ein wenig zusammensitzen und dabei noch etwas Essen fassen, damit wir nicht mit knurrenden Magen im Veranstaltungssaal auffallen. Da das Siebensternbräu ganz in der Nähe der Veranstaltung liegt, haben wir uns für dieses entschieden.

Leider war ich etwas zu spät dran, die anderen warteten bereits und haben auch gleich meine Bestellung telefonisch übernommen: "Was magst denn - wir bestellen gleich mal für dich mit. Es ist ziemlich voll hier und nicht, dass sich das Essen womöglich nicht ausgeht!" "Na dann bestell mir irgendwas kaltes - damits nicht kalt werden kann, falls das essen schon früher am Tisch ist, als ich." "Gibt nix Kaltes!" "Wie? Gibt nix Kaltes? Kein Salat? Keine Vorspeisen? Irgendwas in der Art?" "Nein, nix!" Na das war ja mal seltsam - kein einziges kaltes Gericht in der Karte ist schon ein bisserl seltsam, aber ok. Dann hald Ripperl - auch wenn die bisserl kühler sind, schmecken sie mir gut. Die Bestellung wurde also von meinen Kollegen am Tisch bereits aufgegeben, während ich mich noch am Hinweg befand. Kurze Zeit später traf aber auch ich ein. Da ich mich beeilte, war ich noch ein wenig außer Atem - leider besserte sich das nicht wirklich, als ich in das Lokal kam: Es war gesteckt voll und durch die vielen Menschen war es unglaublich warm und dunstig. Also Jacke schnell aus und alles weitere ausziehen, was eben so ging. Das Essen wurde anscheinend genau kurz vor meinem Eintreffen serviert - perfekt! Eine optische Offenbarung war es nicht unbedingt - das Essen wurde auf einer Silberschale serviert (mag ich eher weniger - erinnert mich irgendwie immer an die Spitalsschälchen, aber bitte!) Die Ripperl (15,90) auf Bratkartoffel, dazu Krautsalat und zwei Saucen. Geschmacklich waren die Kartoffel ganz gut, die Ripperl waren für einen Hunger ok, allerdings schmeckten sie eher gekocht und nur etwas darübergewürzt - aber mein Gott - eintunken in die Cocktailsauce, dann kriegt das ganze doch noch Geschmack. Der Krautsalat hat mir sehr gut geschmeckt, es war allerdings nur sehr wenig und auch die Zwiebel, die dazu serviert wurden waren auf die gleiche seltsame Weise klein und unregelmäßig "verhackt". Geschmacklich tut das zwar nichts zur Sache, schön ist's hald nicht und unpraktisch bei Ripperl auch noch (ich mags gerne, wenn man schon mit den Fingern ißt, dass man alles mit den Fingern essen kann und nicht zwischendurch die Gaben zum Futzerlaufschaufeln braucht). Man muss die Kirche aber auch im Dorf lassen, wenn man dazu ein leckeres Bier trinkt (was es dort nach Aussage meiner Begleiter in verschiedensten Varianten gibt) genügt es als "Essen zum Getränk" wahrscheinlich auch. Natürlich haben wir auch über die anderen bestellten Essen gesprochen - hier war noch Gulasch und Chili am Tisch (das sich nach Aussage meiner Kollegen eher nur vom Mais unterschied) und ein überbackenes Brot, was anscheinend gut geschmeckt hat.

Also ich saß und aß! Mein werter Mann hatte zwar lieb an mich gedacht und für mich Essen bestellt, allerdings auf das Getränk vergessen. Da wir in einem kleinen abgetrennten Bereich gleich neben dem Eingang links saßen, der voll mit einer russisch feiernden ca. 20köpfigen Gruppe und drei weiteren voll belegten Tischen saß, habe ich mich innerlich eigentlich schon darauf vorbereitet, dass ich, als "Nachkömmling" wohl beim nächsten Auftauchen des Kellners demonstrativ Hand und Stimme erheben müsste um bemerkt zu werden. Doch ich wurde positiv überrascht - der Kellner hat mich trotz voller Stube gleich beim hereinkommen bemerkt und meinen Getränkewunsch entgegengenommen. Mein ausgezeichneter naturtrüber Apfelsaft gespritzt kam auch nach kurzer Zeit.

Tja, das Thema Zeit - wir hätten es uns denken können! Selbst schuld, wenn es schon so überfüllt ist, muss man schon rechnen, dass es etwas dauern kann, bis man die Rechnung bekommt. Der Kellner wuselte emsig zwischen den Tischen, brachte Schnäpse für die Gruppe, Bier für den einen Nebentisch, Kaffee für den Anderen - nur die Rechnung für uns eben nicht. Aber der arme schwitzende Mann hatte wirklich auch eine Menge zu tun. Wir natürlich ungeduldig auf die Uhr schauend, wann er nun endlich unserer Bitte nachkommt wollten natürlich schon gern gehn - wir mussten doch in die Veranstaltung. Also: demonstrativ Jacke anziehen!!! Eine Sekunde, zwei Sekunden, drei Sekunden - ach du Schreck, bei der Hitze fallen wir vorher in Ohnmacht. Also wir nehmens mit Humor: Alle Jacken wieder aus. Wir kapitulieren - ok, wir kommen hald zu spät. Also, brav hinsetzen und warten. Da ist er ja schon und bringt auch einen Zettel und .... rennt zum Nebentisch abkassieren! Die anderen Gäste haben unsere Szene mitbekommen und können sich das lachen nicht verkneifen. Auch unsere Jungs (angeheitert vom Bier) rissen dann einige Schmähs - man muss es so sehn. Die Stimmung war gut ;-) Und auch dann, nach ca. 15 Minuten kam der Kellner mit unserer Rechnung. Klar hat er alles mitbekommen, aber er arbeitete sehr professionell, kassierte freundlich, rechnete unsere separaten Zahlungen flink im Kopf richtig auseinander und wünschte uns auch noch einen schönen Abend (daher das sehr gut in der Bewertung fürs Service - bei dem Stress so freundlich bleiben kann nicht jeder!)

Also wir düsten dann zu unserem Kabarett - und mein Gott, wir kamen dann hald 5 Minuten zu spät. War auch kein Beinbruch.

Alles in Allem also ein ganz netter Abend, das Lokal würde ich zum Ausgehen und Trinken empfehlen, da auch die Räumlichkeiten sehr gemütlich sind. Eine Kleinigkeit zu essen ist kein Fehler, aber eben auch nicht die riesen Offenbarung. Und selbst am Dienstag Abend etwas Zeit mitzubringen ist also auch kein Fehler!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja17Gefällt mir15Lesenswert11
Lokal bewerten
3 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 15.10.2013 um 08:38
hbg338
Tolle Erstbewertung. Willkommen im Forum.
Gefällt mir2
am 21.03.2013
BikeX
Basis Level 1
6
1
3Speisen
3Ambiente
4Service
Ansprechendes Bierlokal sehr zentral gelegen (direkt bei der Mariahilferstraße). Das Bier schmeckt exzellent. Angenehmes Ambiente, passt einfach gut zum ganzen Konzept. Die Bedienung war sehr freundlich und auch rasch.
Vor allem die Mittagsangebote zahlen sich besonders aus
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 24.10.2012
caldus
Basis Level 1
5
1
3Speisen
4Ambiente
4Service
Es ist ein gemütliches Lokal mit heimeligem Ambiente, der Duft der Brauerei und die vielen Platzerln, an denen man ungestört ist, tragen dazu bei.
Das Essen ist gut, aber das ist nicht die Hauptsache. Die Biere sind vorzüglich, allein deswegen lohnt sich der Besuch, besonders das Rauchbier hat es mir angetan.
Die Bedienung ist freundlich und zuvorkommend.
Das Lokal ist für Behinderte nicht geeignet, bei vielen Stiegen fehlen die Handläufe ober sind nur zum Teil vorhanden.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
am 15.04.2012
berni1
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service
Ich war gestern Abend mit einigen Freunden im Siebensternbräu. Das Lokal war komplett voll und man merkte dass es ein sehr beliebtes Lokal ist. Obwohl wirklich viel zu tun war, war unsere Kellnerin (lange schwarze Haare, ich glaube COnny hieß sie) sehr aufmerksam und bemüht. Das Essen und auch die Getränke wurden ziemlich schnell gebracht und sie fragte immer nach ob wir noch was brauchen. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und kann das Lokal wirklich empfehlen, die Speisen und vorallem das Bier sind echt lecker, und das Service wirklich sehr bemüht und fleißig - gibt es in Wien nicht immer, kenne ich ganz andere große Lokale wo die Kellner sehr überfordert wirken. Wie gesagt, das Siebensternbräu ist vollkommen empfehlenswert und wenn jemand gutes Essen, super Bier und tolles Services möchte, dann ab in dieses Bierlokal.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
via Handy am 15.04.2012
syru
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service
Wir waren am Samstag am abend im 7srenbraeu essen und trotz ueberfuelltem lokal sind die warte zeiten um zu einem tisch zu kommen minimal, der kellner war sehr freundlich und flink, die getraenke kamen rasch und auch das essen kam trotz vollem lokal (ca. 250 plaetze) nach 15 minuten und war sehr gut.
In der speisekarte finden sich auch mittagsangebote (hauptspeise 6,40) von 11:30 bis 15:00 Mo.-So.! Und ein Tagesteller 4,90!
Im innen Hof befindet sich ein grosser Gastgarten mit flair.
Sehr empfelenswert auch fuer die kleinere Geldboerse!
Wir kommen wieder!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 08.04.2012
Giesen
1
1
2Speisen
3Ambiente
0Service
Wir waren am Ostersonntag so gegen 18:15 Uhr im Siebensternbräu und es waren noch genug Tische frei. Doch offensichtlich mussten wir erst den Kellner um Genehmigung frage, ob wir uns einen einen freien Tisch setzten durften. Er gab uns dann zu verstehen, dass der Tisch um 21 Uhr reserviert sei. Wir hatten also "nur" 2h 45min. Zeit dort zu verweilen und unser Geld dort auszugeben. Das bestellte Essen, Gulasch mit Semmelknödel und Camembert mit Preiselbeeren war in Ordnung, aber der Käse war sehr fettig. Das Bier war lecker, richtig temperiert und wurde uns nach der Bestellung schnell serviert. Bis da hin fühlten wir uns in dieser Gaststätte sehr willkommen. Uns viel jedoch auf, dass immer mehr Gäste in das Lokal kamen und nicht alle Platz fanden, sodass sich im Eingangsbereich eine Schlange bildete. Das spricht eigentlich für die Gastlichkeit, doch als wir noch ein kleines Bier und einen Kaffee bestellen wollten (ca 20:25 Uhr), erklärte der Kellner uns allen Ernstes, dass der Kaffee ca. 20 min dauern würde. Auf mein Nachfragen, ob er dies ernst meinte, sagte er uns, dass im Augenblich jeder Gast Kaffee bestellt hätte und dies dann dauern würde. Ich verschaffte mir einen schnellen Überblick und konnte nur einen Gast mit Kaffee auf dem Tisch sehen. Wir fühlten uns total verarscht und abgezockt. Beim Thekenpersonal habe ich nachgefragt, wie lange es dauert, bis ich einen Kaffee bekommen könnte und erfuhr, das ein Kaffee in zwei Minuten nach der Bestellung vor mir stehen werde.--- Ich glaube, wenn man nicht mehr genug in diesem Lokal verzehren möchte, bzw. bereits gegessen hat und nur noch in Ruhe etwas trinken möchte, reicht dies für den Umsatz nicht aus und die Kellner versuchen dann, die Gäste los zu werden. Uns wird man dort nicht wiedersehen! Schade!!!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
kug
am 01.04.2012 | Letztes Update am 01.04.2012
kug
Silver Level 7
18
1
4Speisen
3Ambiente
3Service
Ich bin grundsätzlich ja kein Freund dieser Touristenlokale, nicht weil ich etwas gegen die Touristen habe, aber im Normalfall wird man hier nach Strich und Faden abgezockt. Hier im Siebensternbräu hat sich für mich dieser Eindruck nicht wirklich bestätigt und ich kann eigentlich den äußerst kritischen Vorrednern nicht wirklich zustimmen.
Ambiente: Das Ambiente entspricht einem typischen Wiener Bräu. Große Holztische, inmitten des Lokals ein Braukessel, vereinzelte eigenständige Räume die es neben dem "Hauptraum" noch gibt und im Sommer ist es auch möglich im Freien zu sitzen. Zudem ist es etwas dunkel im Lokal, da kein natürliches Licht eindringt (ist ja ein Braukeller). Ein typisches Bräu eben.
Service: Da wir ursprünglich eigentlich nicht geplant hatten länger zu bleiben, hatten wir uns auch nur an die Theke gesetzt. Wir waren an einem Samstag nachmittag dort und zuerst war das Lokal auch eher dünn besetzt. Der Service hat zu diesem Zeitpunkt hervorragend funktioniert. Auch zu späterer Stunde, als dann das Lokal wirklich gut besucht war, hatten wir keine Probleme etwas zu bekommen und auch über die Freundlichkeit kann ich mich nicht beschweren. Kann natürlich daran liegen, dass wir nur zu zweit waren und direkt an der Theke Platz genommen hatten.
Speisen: Von den Speisen war ich am meisten überrascht. Na, dass das Bier in einem Wiener Bräu bekanntlich sehr gut ist brauch ich nicht zu erwähnen. Jedenfalls eine hervorragende Abwechslung zu diesen grindigen Biersorten Zipfer und Ottakringer die man fast standardmässig in Wien erhält. Für mich bis heute ein Rätsel wie sich diese Biersorten bis heute halten konnten. Bei den Speisen hatten wir nun einmal ein kleines Schnitzerl (naja kann man nix falsch machen) und dann noch ein wirklich hervorragend scharfes Chili mit Knoblauchbrot (wobei dieses Knoblauchbrot diesmal ein Schwarzbrot war und nicht wie sonst üblich ein Weißbrot). Zudem hatten wir dann noch eine Nachspeise "Wiener Nussauflauf" (ähnlich einem Mohr im Hemd). Und was ich vor allem betonen möchte sind die doch recht moderaten Preise zB € 9,90 für ein Schnitzel vom Schwein.

Tja das waren unsere Eindrücke. Ich kanns nach diesem Besuch eigentlich nur empfehlen. Zumindest für einen Abstecher zu einem Bier kanns nicht schaden.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
am 16.10.2011 | Letztes Update am 17.10.2011
Schmatz
Basis Level 1
8
1
3Speisen
2Ambiente
1Service
Gelistet in: Brauhäuser
Ich war früher sehr oft und gerne im 7Stern Bräu. Besonders die vielen netten Räume und Stüberl, die das sehr große Lokal gemütlich machen, der nette Gastgarten mit altem Baumbestand und vor allem das interessante Bier und wirklich gute Bier hatten es mir angetan.

Aber dann wirkte es immer mehr wie eine Touristenfalle. Ich hatte das Gefühl, dass man versuchte so vielen Leuten wie möglich in kurzer Zeit Geld abzuknöpfen. Ich weiß nicht, ob es wirklich so ist, aber der Eindruck ergab sich. Es wird nicht versucht die Gäste länger am Tisch zu behalten und ihnen den Aufenthalt angenehm zu gestalten. Das Lokal ist meistens überfüllt, jeder Zentimeter wird ausgenutzt und die nächsten Gäste warten schon.

Die Bierspezialitäten wie Chili Bier (kann auch sehr scharf sein, ist aber unterschiedlich, je nachdem ob das Bier frisch gebraut wurde oder der Chili schon länger im Bier war, wie uns erklärt wurde) und Indian waren leider auch schon des öfteren aus.

Und die Kritik an dem Service kann ich nur bestätigen. Von pampig, unhöflich, unfreundlich, gestreßt, genervt, überfordert und sogar wütend war alles dabei, nur wird das am Gast ausgelassen. Auch wenn man zuerst freundlich bleibt und denkt, der Kellner hatte einen schlechten Tag, wird man dafür nicht belohnt.

Auch ich habe aufgrund des unfreundlichen Kellners schon einmal das Lokal verlassen und im nahe gelegenen Centimeter Zuflucht gesucht. Als wir uns einen Zigarillo anzünden wollten, was wir dort zuvor wirklich schon sehr oft ohne Probleme getan hatten, schnauzte uns der Kellner mit den Worten "In zwei Minuten ist das Ding aus" an. Ist ja kein Problem, wir sind ja einsichtig, wenn das nicht erwünscht ist, aber es geht auch freundlicher. Außerdem hat sich keiner der anwesenden Gäste beschwert, wir saßen im hintersten Stüberl und außer unserem waren nur zwei Tische in angemessener Entfernung besetzt.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 09.07.2011
Accarin
Basis Level 1
4
1
3Speisen
1Ambiente
3Service
Keine großen Beanstandungen, aber auch keine Meisterleistungen. Hervorzuhebender Kritikpunkt ist bei dieser sommerlichen Witterung der im Grunde sehr schöne Gastgarten, der aber leider auf Grund zu hoher Bestuhlung früher oder später unweigerlich zu einer ungermütlichen Sardinendose verkommt.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 19.02.2011
Michael01
1
1
3Speisen
2Ambiente
0Service
Ich war gestern Abend im Siebensternbräu meinen Geburtstag feiern, und werde nach diesem Abend nie wieder einen Fuß in dieses Restaurant setzen. Der Service war einfach eine bodenlose Frechheit. Wir hatten für 50 Personen reserviert und waren auf das beheizte Zelt im Garten aufgeteilt worden. Dort saßen wir auf Biertischen und Bänken, was grundsätzlich kein Problem dargestellt hätte. Die Tische waren mit Nummern gekennzeichnet, was den Kellnern das Kassieren eigentlich erleichtern müsste, sollte man zumindest meinen. Leider dürften sich die Kellner aber nicht wirklich einig gewesen sein, wer nun welchen Tisch bedient, und versuchten so, immer wieder bei Leuten abzukassieren, die schon längst bezahlt hatten. Leider hatte keiner der Kellner daran gedacht, dass es bei 50 Leuten nun mal häufig vorkommt, dass Leute den Platz wechseln, immerhin will man ja mit den anderen Leuten auch mal reden.
Die ersten beiden zweieinhalb Stunden von 19:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr lief soweit auch alles noch ganz gut, jedoch brach das Drama dann auf einmal los, als einer der Kellner begann, die Leute an einem Tisch anzuschnauzen, dass noch über 100 Euro offen wären, die beglichen werden müssten. Ein großer Teil der Rechnung war jedoch nicht korrekt, da Speisen und Getränke teilweise mehrfach verrechnet worden waren. Die Kellner ignorierten alle unsere Einwände und sagten, dass die Rechnung korrekt wäre und sie keine Bestellungen mehr aufnehmen würden, bis die Rechnung beglichen wäre - was im Endeffekt kein großer Unterschied zu vorher war, da man teilweise zwischen 30 und 45 Minuten warten musste, bis überhaupt einmal ein Kellner bemerkte, dass man da war.
Da die Rechnung schlicht erfunden war und die Kellner einfach unverschämt und unhöflich mit uns umgingen, weigerten wir uns, die Rechnung zu bezahlen. Ein Kellner drückte mir daraufhin die Rechnung in die Hand und forderte mich auf, das Geld eintreiben zu gehen, was ich als Gast und Geburtstagskind nicht tun wollte. Daraufhin kam es erneut zu einer Diskussion über die Rechnung, wobei der Preis auf einmal auf nur mehr 80,60 Euro gesenkt wurde, was einen wenig seriösen Eindruck auf uns machte. Als die Kellner versuchten, uns zumindest dazu zu bringen, die Hälfte des Betrages zu bezahlen und wir der Aufforderung nicht nachkamen, drohte uns einer der Kellner mit der Polizei. Ich antwortete ihm, dass er die Polizei ruhig holen könne, worauf der Zugang zum Zeltbereich blockiert wurde, damit „niemand den Raum verlässt“ bis die Polizei da sei.
Das war schon einmal ein ziemlich starkes Stück, einfach so Gäste einzusperren, doch es kam noch besser. Nach kurzer Zeit betraten sowohl der Oberkellner als auch der Chef des Restaurants den Zeltraum, und versuchten uns einzuschüchtern, indem sie mit einer Anzeige drohten. Als wir uns daraufhin aufmachten, das Restaurant zu verlassen (wir haben dann draußen auf die Polizei gewartet, niemand hatte daran gedacht, einfach so gehen), wurde einer der Kellner plötzlich handgreiflich und stieß einen Freund von mir zur Seite, als dieser versuchte, durch die Tür in den Raum zu seiner Freundin zu gelangen. Während wir das Lokal verließen, zerrte einer der Kellner noch am Ärmel meiner Jacke und versuchte, mich im Lokal festzuhalten, damit er „meine Daten aufnehmen könne“ – als ob ich die jemandem einfach so geben würde! Der Kerl war ja immerhin kein Polizist, sondern Kellner … keinerlei Grundlage also dafür, Gäste einzusperren und ihre „Daten aufzunehmen“. Nachdem ich mich mit den Worten „Lassen Sie mich los!“ befreit hatte und nach draußen gegangen war, beschimpfte mich der Kellner noch als „warme Sau“ und ging wieder nach drinnen.

Alles in allem eine bodenlose Frechheit. Da wird mit Inkompetenz, Unfreundlichkeit und Unverschämtheit (die Rechnung war wirklich ein Witz) geglänzt, und man ist sich auch nicht zu fein, mal ein bisschen Hand anzulegen oder generell die Ausgänge zu blockieren, wenn die Gäste nicht spuren wollen. Leider ist das Siebensternbräu mit seiner Masche durchgekommen, da eine Person nach über einer Stunde Terror durch die Angestellten des Siebensternbräus die Rechnung übernommen hat. Unverschämt war außerdem, dass die mangelnde Kompetenz der Kellner, bei einer solchen Menschenmenge einfach gleich abzukassieren und solche Fehler zu vermeiden dann noch als „normal“ hingestellt wurde … nach Aussagen der Kellner sei es eben normal, dass am Ende die Verbliebenen Gäste die offenen Posten bezahlen würden. Ganz egal ob nun fremd- oder eigenverschuldet.

Ich finde es auf jeden Fall sehr schade, dass das Siebensternbräu solche Leute anstellt und noch schlimmer ist es, dass den Vorgesetzten nichts Besseres einfällt, als durch Drohungen und Einschüchterungen die Leute zum Bezahlen drängen zu wollen – alles noch lange, bevor die Polizei überhaupt eingetroffen war. Das ist alles andere als höfliches und angemessenes Verhalten.

Ich kann nur jedem dringend davon abraten, dieses Restaurant zu besuchen, es sei denn, sie möchten über den Tisch gezogen, beschimpft und stundenlang mit Fantasie-Rechnungen terrorisiert werden.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
2 Kommentare »
Letzter Kommentar von Unregistered am 27.04.2011 um 09:21
Ich war dabei, ihr wart besoffen von guten Bier hihihi. Wenn du Geburtstag feierrst, dann musst du auch zahlen, aber leider wolltest du nicht. Deine Gäste sollten selber zahlen, die leider verschwunden sind.Scheniere dich!!!(GASTGEBER) und sei erlich.
Gefällt mir
am 20.12.2010
rweissen73
Gold Level 10
54
6
3Speisen
3Ambiente
2Service
1 Foto
Das 7 Stern Bräu befindet sich in der Siebensterngasse im 7. Wiener Gemeindebezirk und ist wegen seine 7 selbst gebrauten Spezialbiere weit über die Grenzen von Wien bekannt. Besondere Highlights sind das feurige Chilli Bier (Achtung: sehr scharf!) und das Hanf Bier (süßlich-kräuterartiger Einschlag). Man kann sich auch Bier mit nach Hause nehmen.

Wer die Wiener Küche mag, ist nämlich hier genau richtig: Ob Wiener Schnitzel, Schweinsbraten oder Pfandlgulasch - hier sind sie genau richtig. Sehr beliebt sind auch die Spareribs. Wer es ab und zu auch etwas leichter mag, der bestellt einfach Putenstreifen auf Blattsalat oder Spinatnockerl. Und zum Abschluss darf auch der fantastisch schmeckende Topfenstrudel mit Vanillesauce nicht fehlen.

Das Service ist gut eingespielt aber meist mürrisch. Man fühlt sich nicht immer willkommen.

Besonders nett ist hier ein Einkehrschwung nach dem Christkindlmarkt am Spittelberg.

Da das 7 Stern Bräu immer gut besucht ist, empfiehlt es sich rechtzeitig vorher zu reservieren. Gruppen sind hier gut aufgehoben.

Was ein wenig stört ist die schlechte Akustik.

Fazit: Das 7 Stern Bräu ist für Fans der Wiener Küche, Bierliebhaber, Gruppen und Geschäftsreisende im gemütlichen Rahmen absolut empfehlenswert. Das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 15.12.2010
amarone1977
Diamond Level 21
305
64
Top 10 Tester
3Speisen
2Ambiente
2Service
Essen: grundsätzlich routinierte Küche (ich hatte einen klassischen Tafelspitz, der zwar beim Stadtwirt im 3. Bezirk besser war, aber bot auch nicht wirklich Grund zum Meckern). Das Bier ist absolut in Ordnung.
Beim Service hatten wir wohl Pech, hier wurde auch schon positiver über's Service geschrieben, wir hatten halt leider einen mürrischen, sehr gestressten Kellner, der wohl vergeblich darauf hoffte, nicht noch mehr Bestellungen als eh schon bearbeiten zu müssen. Ich beneide ihn ja nicht, aber es gibt auch gestresste Kellner, die Haltung bewahren und nicht genervt auf Bestellungen reagieren. Liegt wohl auch nicht zuletzt daran, dass das Lokal begehrt und dementsprechend gut besucht, sprich stets bummvoll ist. In der Hütte wird's dann schon ordentlich laut und man muss angesichts des überforderten Service lange darauf warten, "gesehen" zu werden. Das hält einen dann auch davon ab, unbedingt wiederkommen zu müssen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 27.11.2010
gusti8212
Basis Level 1
5
1
3Speisen
2Ambiente
5Service
hätte mir vom lokal mehr erwartet-ausstattungsmässig-von denspeisen war es reichlich und das service war sehr nett und zuvorkommend
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 25.11.2010
Menina
Basis Level 2
19
1
4Speisen
3Ambiente
3Service
Hatten eine 7 Sternpfanne und einen Schweinsbraten, wobei beides gut war und wir nichts auszusetzen hatten. Das Mega-Geschmackserlebnis war es nicht.
Zum Lokal selbst, steht hier ohnehin sehr viel. Und ja, auch mir gefällt es sehr gut. Was mich allerdings gestört hat, war der doch schon relativ lieblose Raucherbereich. Ein Zeltdach und Heurigentische und -bänke. Da dürfte man sich ruhig mehr einfallen lassen. Haben zwar gesehen, dass es nach dieser Zeltkonstruktion noch weiter geht, haben uns dort aber nicht umgesehen.
Das Service war soweit ganz in Ordnung, hatte aber das Gefühl, dass uns der Kellner so viel wie möglich aufschwatzen wollte.
War dann auch etwas überrascht, als ich für die 7 Stern Pfanne, einen kl. gemischten Salat und ein Cola Light 19,40Eur bezahlt habe..
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 04.06.2010
ratatoskr
Basis Level 1
7
2
3Speisen
4Ambiente
4Service
klassische sparerips waren nicht so der renner - es fehlte an geschmack und würze auch den beiliegenden saucen fehlte es an pep...der wildschweinbraten meines begleiters war nur durchschnittlich...service ist ok, ambiente wie es in einem brauhaus sein sollte...
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 20.02.2010
josti
Basis Level 4
41
3
3Speisen
3Ambiente
3Service
Waren gestern zu später Stunde (22.30) zu Gast. Die Kellner waren freunlich und flott trotz der vielen Gäste. Zu den Speisen, wir aßen Brote mit einen scharfen Aufstrich und ein Märzen Bier das sehr lecker schmeckte. Die Gasträume sind in verschiedenen Ebenen und sind Gemüdlich eingrichtet. Es war auf jedenfall wieder einenen Besuch wert, schon alleine die grosse Auswahl der vielen Biersorten.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 03.12.2009
Radler
Gold Level 12
51
15
4Speisen
4Ambiente
5Service
Gelistet in: Gasthausbrauereien
Das 7*stern ist eine der Wiener Gasthausbrauereien.

Das sehr große Lokal besteht aus mehreren unterschiedlich großen Räumen, einem sehr schönen Garten und einem weiteren eigenen ebenerdigen Gebäude, das für geschlossene Gesellschaften geeignet ist.

Die meisten Räume sind Nichtraucherräume und diese sind interessanterweise täglich so stark besucht, daß auch für 2 Personen eine Tischreservierung wichtig ist.

Die Atmosphäre ist durchaus angenehm, auch wenn es zu manchen Zeiten schon etwas laut werden kann.

Auch bei starkem Andrang ist das Personal immer höflich, rasch und aufmerksam.

Die Küche bietet eine beachtliche Palette, die vom Aufstrichbrot zum Bier bis zu Spareribs reicht. Und es gab noch nie im Laufe der Langen Zeit, in der wir das 7*stern nun schon besuchen, auch nur die geringste Beanstandung.

Doch der für viele Besucher wesentlichste Grund, das Lokal aufzusuchen, ist ganz eindeutig das Bier ! Eine Beurteilung kann immer nur subjektiv sein, aber für mich zählt das 7*stern eindeutig zu den besten Bieren in Wien.

Ein herrliches (nicht süßes) "Böhmisch-Dunkel", das "Wiener Helle" oder das "Märzen", das bei vielen (Groß)Brauereien eben nur ein Durchschnittsbier ist, wird auch von Gelegenheitsbiertrinkern als hervorragend bewertet. (Und da befinden wir uns in bester Gesellschaft mit dem Bierpapst Conrad Seidl). Die Biere sind in der Karte sehr ausführlich beschrieben, was dem Gast, der zum ersten Mal das Lokal besucht, sehr entgegenkommt.

Die Kuriosität "Chilibier" sollte man zumindest einmal spaßhalber versucht haben (Gleich zum Löschen ein anderes Bier mitbestellen :-)) ). Und wer es mag, für den gibt es auch das "Bamberger Rauchbier", das exakt so schmeckt, wie das berühmte Bamberger "Schlenkerla", das allerdings nicht zu meinen pers. Favoriten zählt). Aber es ist dem Barumeister gelungen, diese Bamberger Weltberühmtheit exakt nachzubrauen.

Das Preisniveau ist durchaus in Ordnung, es gibt sogar eine großzügig anberaumte Happy-Hour.

Ich will es mir mit meiner Review nicht noch schwerer machen, einen Platz im 7*stern zu ergattern, wenn ich vergessen habe, zu reservieren, aber das Lokal verdient eine vorbehaltlose Empfehlung.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 29.01.2009
wstsiu
Basis Level 2
19
1
3Speisen
3Ambiente
3Service
großes Lokal mit vielen Räumen. Eigenes Bier mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (Chilibier ist wirklich scharf). Spare ribs sind durchschnittlich
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Kommentar von Gourmi am 12.06.2010 um 00:15
Es mehren sich die Stimmen, die das Essen im Siebenstern schlecht beurteilen. Ich bon oft dort, wobei ich immer nur Kleinigkeiten (Gulasch, überbackene Brote etc.) esse, aber damit bin ich eigentlich immer zufrieden. Allerdings hatte letztens ein Freund auch Pech mit Spieß + Pommes frites. Die dürften aufgewärmt vom Vortag geween sein. Es wurde jedoch sofort nach Reklamation eine einwandfreie frisch zubereitete Portion geliefert. Aber es wird das Lokal vielleicht wirklich einen Abwärtstrend der Küche duchmachen. Das Bier ist aber nach wie vor erstklassig.
Ich denke, daß berechtigte Kritik durchaus von den Lokalen ernst genommen wird. Vielleicht hilft es was.
Gefällt mir
Siebensternbräu - Karte
Größere Karte Anfahrt
Lokale i. d. Nähe:
Das könnte dich auch interessieren

1220 Wien
10 Bewertungen

1010 Wien
56 Bewertungen

1160 Wien
22 Bewertungen

1010 Wien
9 Bewertungen

1220 Wien
2 Bewertungen
In 3 Guides gelistet
Brauhäuser in Wien Brauhäuser in Wien
Gasthausbrauereien. Es gibt in Wien seit heuer einige Ha...
Gasthausbrauereien Gasthausbrauereien
Kleine Übersicht der von mir (öfter) besuchten Gasthausbr...
Tags für dieses Lokal
Erst-Tester
wstsiu wstsiu
Bewertet am 29.01.2009
Master
Gourmetlisa Gourmetlisa
1 Check-In in 90 Tagen
Master



 
Home | Sitemap | Neue Lokaleinträge | Neu anmelden | Lokal eintragen | Hilfe | AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2014 RestaurantTester.at