RestaurantTester.at
Registrieren | Einloggen | Facebook Connect Einloggen mit Facebook
Lokale in deiner Nähe
Erweiterte Suche
Home Mein Profil Guides Events Lokal eintragen
SpeisenAmbienteService
37
37
33
Gesamtrating
36
18 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Rating Details
Noosh Noosh Noosh
Alle Fotos (9)
Event eintragen
Noosh Info
Features:
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente:
Gemütlich
Preislage:
Mittel
Kreditkarten:
Keine Info
Eröffnungsjahr:
2012
Öffnungszeiten:
Mo:
geschlossen

Di:
11:00-23:00

Mi:
11:00-23:00

Do:
11:00-23:00

Fr:
11:00-23:00

Sa:
11:00-23:00

So:
11:00-23:00
Hinzugefügt von:
Fisherment
Letztes Update von:
wami1251
Info hinzufügen oder updaten
Fotos hochladen
Lokalinhaber?

Noosh

Zieglergasse 29 | 1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Afghanisch, Indisch, Orientalisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 0699 19251142  
Web: www.noosh.at
Gastgarten, Schanigarten
Lokal bewerten
18 Bewertungen für: Noosh (36)
am 02.02.2014 | Letztes Update am 02.02.2014
MichaelK4
2
1
3Speisen
2Ambiente
3Service
Mir war das Konzept des Lokals nicht klar - einerseits Couch und Couchtisch, dann wieder Tisch und Sessel, Kamin ohne Feuer, kaum afghanisches an Ausstattung ... Für die gelieferte Menge und Qualität finde ich die Preise etwas überhöht.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Kommentar von am 03.02.2014 um 09:07
Pressesprecher
Mir ist das Konzept der Bewertung nicht klar ...
Gefällt mir4
am 12.12.2013
Renate69
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service
Ich gehe seit einem Jahr immer wieder gerne ins Noosh, gute Küche, sympathischer Wirt, sehr angenehmes Ambiente. Auf das kommt es mir an. Der Wirt geht immer flexibel auf meine Wünsche ein, der Kuscheltee und der Kaffee sind super. Ich empfehle die Teigtaschen, Aschak mit Lauch oder Mantu mit Fleisch. Und als Nachspeise ein Firni, hmmmmmm. Mein Freundeskreis liebt das Noosh. Allerdings wissen wir schon, dass wir nicht in Fastfood-Geschwindigkeit bedient werden. Das finde ich durchaus sympathisch.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
via Handy am 22.08.2013
Aminator
Basis Level 1
4
1
2Speisen
1Ambiente
1Service
Über die Eröffnung erstes afghanisches Restaurant habe ich mich sehr gefreut, und endlich mit meiner Freundin heute hingefahren.
Ablauf: im Internet habe ich die Speisen durchgeschaut und angerufen ob sie Tekkakebab tatsächlich haben (Tekkakabab: Lammspieß dazu Kartoffeln, verschiedene Gemüse oder Basmatireis 13,80,-) Die Dame am Telefon antworte mit überzeugung, dass Sie alle Gerichte haben. Als wir im Restaurant waren, sehen wir nur wenigen speisen an der Speisekarte. wir haben Hunger und müssen wir etwas essen. somit haben wir palau und kabuli Karaie bestellt. bei der hohen Preisen über 14,80 war die Menge einfach eine Frechheit.
Davor haben wir grossen Cola bestellt, bekommen wir kleines Cola, die kellnerin antwortete mit "es sei standard bei ihnen" aber bezahlt haben wir natürlich grosses Cola. Das Essen wir nach eine Stunde auf dem Tisch, jedoch ohne Besteck.Mit afghanisches Essen kenne ich mich sehr gut aus. Aber heute war die größte Entäuschung für mich.
Ich wünsche das Restaurant alles Gute, und hoffe dass Sie diesen Kommentar lesen und als fitback nehmen um das zu verbessern. Ansonsten die Konkurrenzen (persisches) sind sehr stark, auf langfristig wird bestimmt schwer für Sie.
Also ich bin Entäuscht und werde demnächst weiterhin persisches Restaurant besuchen zb. Caspian zieglergasse oder Babylon pragerstrasse USW...
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja22Gefällt mir3Lesenswert
Lokal bewerten
9 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 19.11.2013 um 01:35
Kampfkatze
eigentlich sehr schade... mich hätte das restaurant nämlich interessiert.
aber du wirst sicherlich wissen, was gut ist und was was nicht, lieber aminator. :/
Gefällt mir1
am 11.06.2013
auson
2
1
4Speisen
4Ambiente
4Service
Afghanistan ist nicht Ostasien, nicht Indonesien – mag sein, seine Küche ist weniger exotisch-abenteuerlich. Wir waren fünf und nahmen recht Verschiedenes an Vor- und Hauptspeisen. Es war alles frisch zubereitet, kam zugleich auf den Tisch, war schön angerichtet, gut gewürzt und sehr wohlschmeckend. Gut, grünen Koriander im Salat mag ich nicht wirklich – aber doch lieber als etwa Sojasoße. Der einzige Kritikpunkt scheint die immerwährende Speisekarte, die eben auch Saisonales, das heißt, jetzt nicht erhältliche Speisen anzeigt. Wir gingen hin ohne Vorurteil, trafen ein hübsches Lokal, das Café und Restaurant nicht bloß im Angebot vereint, sondern auch in der Ausstattung. Wir kommen gern wieder.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
via Handy am 08.06.2013
Trudi1975
2
1
2Speisen
3Ambiente
3Service
Über die Afghanische Küche haben wir viel gutes gehört - darum gleich neugierig hin und ausprobiert: war aber leider eine Enttäuschung. Sehr durchschnittliches Essen das uns absolut nicht begeistert hat - und noch dazu für die gebotene Qualität ziemlich teuer! Schade ...
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
2 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 26.06.2013 um 18:28
Trudi1975
Sorry, war zu ungenau: Wein und Cafe nach dem Essen war einfach billigste Qualität - beim Wein auch keine Möglichkeit gegen höheren Preis etwas besseres zu bekommen. Muss ein 2Euro/Liter Wein gewesen sein... Das Essen war lieblos serviert (Studentenküchenartig - Schöpfer auf den Teller geklatscht) - Okraschoten fasrig und gleichzeitig zerkocht - Gemüse langweilig gewürzt. Reis war ok. Fleisch auch langweilig gewürzt... Um die Ecke ist das \"Ronahi\" - da bekommt man um 40% weniger Geld viel bessere Küche. Vom Ambiente her sehr ähnlich... Mehr kann ich leider nicht sagen da mir der Vergleich fehlt.
Gefällt mir1
am 15.03.2013
Schmecker
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service
Ich war gestern mit einer Freundin im Noosh und es hat uns sehr gefallen. Als Vorspeise hatte ich eine afghan. Fleischsuppe mit Koriander, was sehr "exotisch" schmeckte, als Hauptgang die vegetarische Teigtaschen, zwei waren gefüllt mit Karotten und die anderen mit Lauch und Spinat, dazu eine Linsensauce mit Tomaten und Joghurtsauce mit Knoblauch und Olivenöl drauf....mmmnjam. So was leckeres und v. a. exotisches habe ich noch nie gegessen gehabt. Meine Freundin hatte Lamm mit Gemüse und Basmatireis...einfach ein Traum... der Duft der Gewürze, der schöne Raum mit Lehmputz, die wunderbaren Lampen mit dem warmen Licht, die schönen großen Kerzen auf den Wänden, das Kaminfeuer und die schöne Musik im Hintergrund...also ich habe mich wie eine frischgekrönte orientalische Prinzessin gefühlt. Ich gehe auf alle Fälle wieder ins Noosh!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 08.02.2013
FranzFranz
1
1
2Speisen
3Ambiente
4Service
Gleich mal vorweg: Schlecht war das Essen nicht. Das Service war freundlich die Räumlichkeit gemütlich (zumindest wenn man eine Couch erwischt).
ABER: Ohne die afghanische Küche zu kennen. Es fehlt an Exotik.
Das Nudelgericht bestand aus Penne mit Broccoli, Karotten und Fleisch. Gewürzt mit Salz und Pfeffer. Also beinahe Hascheenudeln wie meine Großmutter sie auch machte.
Etwas einfallslos für rund 11€
Bei einem so großen Land wie Afghanistan kann ich mir nicht vorstellen dass die Küche nicht vielfältiger ist...
Schade darum
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 23.01.2013
katrinsi
Basis Level 1
5
1
4Speisen
4Ambiente
4Service
War mit fünf Freundinnen dort und wir waren alle sehr zufrieden. Ich hatte Mantu, die Teigtaschen mit Fleischfülle, fein gewürzt, die knackige Linsensauce dazu hat mich begeistert.
Das Fleisch bei den Lammgerichten war sehr zart, allerdings könnte man da noch an der "Exotik" arbeiten. "Grüne Fee" ist eine sehr empfehlenswerte Vorspeise! Gute Teeauswahl, fand auch die Weine ganz in Ordnung.

Der Kellner war nicht der Professionellste, hat das aber durch Freundlichkeit und Originalität mehr als wettgemacht.

Das Ambiente fand ich sehr angenehm, nur war zeitweise die Musik zu laut für eine angenehme Unterhaltung an einem Sechsertisch.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Diese Bewertung wurde von einem ReTe Experten geschrieben.
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 06.12.2012
Experte
Gastronaut
Diamond Level 29
382
41
Top 10 Tester
3Speisen
3Ambiente
3Service
9 Fotos
Wir betraten das Lokal in der Wiener Zieglergasse voller Erwartungen an Tausend und eine Nacht. Es roch nach orientalischen Gewürzen und offenem Feuer und es klang schon mal wie eine ganz fremde Welt, was wohl an der morgenländlichen Musik aus den Boxen lag. Überraschend war auch, dass es hier neben einigen "normalen" Tischen auch zahlreiche Sofas, Couchtische und Bodenpölster gab, die dazu einluden doch dort zu speisen. Wir entschieden uns dann doch für einen der herkömmlichen Tische.

Die überaus kleine Speisekarte enthielt nur drei Vor- und fünf Hauptspeisen, bei denen die Namen der Gerichte interessanter war als die Beschreibung dahinter. Wir bestellten eine zu teilende Vorspeise, Burani. Laut Erklärung gebratene Melanzani, Zwiebeln und Tomaten. Nachdem die Speise wahnsinnig simpel klingt, erwarteten wir nun eine wirklich raffinierte Zubereitung mit für uns neuen Gewürzen oder Ähnlichem. Doch diese Erwartung wurde nicht erfüllt: Wir bekamen schlicht und einfach gebratene Zucchini mit Zwiebeln und Tomaten. Das einzig spannende war eine Jogurt-Sauce dazu. Aber sonst war Burani zwar nicht schlecht, dafür aber enttäuschend fad.

Als Hauptspeise bestelle meine bessere Hälfte Aschak, gefüllte Teigtaschen mit Lauch, Spinat und Jogurtsauce. Der Teig selber wirkte nicht unbedingt frisch, auch der Inhalt schmeckte nicht unbedingt nach besonders aktuellen Zutaten. Ich vermutete eingefroren und aufgetaut. Immerhin war das Linsenbett auf dem das Aschak serviert wurde recht nett abgewürzt.
Meine Hauptspeise war dann ein Palau, laut Karte gekochtes Rindfleisch mit Naturreis und gekochtem Spinat. Als ich dann ein stinknormales Gulasch bekam, war ich wieder enttäuscht. Vorbei war mein Traum von Genüssen von jenseits des Hindukush. Nichts mit unbekannten, raffinierten Gewürzen und Saucen. Ich bekam tatsächlich nur einen Teller mit Basmati-Naturreis, gekochtem Spinat und einer lächerlich kleinen Portion eingekochtem Rindfleisch, das auch noch wie ein Gulasch abgeschmeckt war. Geschmacklich war es zwar in Ordnung, aber für das, was es war mit 11, 80 Euro doch etwas überteuert.

Insgesamt haben wir im Noosh nichts schlechtes gegessen, nur leider war alles ziemlich langweilig und hat weder auf unseren Zungen noch in unseren Köpfen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Unsere Erwartungen an das "erste afghanische Restaurant Wiens" waren wirklich andere gewesen.
Sollten sie auf der Suche nach etwas tatsächlich originellem aus besagter kulinarischer Region sein, dann besuchen sie doch das nepalesische "Yak & Yeti" in der Hofmühlgasse im 6.Bezirk in Wien!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja16Gefällt mir6Lesenswert6
Lokal bewerten
am 30.11.2012
misc01
1
1
4Speisen
4Ambiente
3Service
Mittlerweile war ich schon 2x dort zum Abendessen. Super nettes gemütliches Lokal. Das Essen schmeckt hervorragend! Die Gerichte sind zwar sehr übersichtlich angerichtet, jedoch tolle Kreationen und keine 0815 Orientalische Gerichte. Ist auf jeden Fall einen oder mehrere Besuche wert!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 16.11.2012 | Letztes Update am 16.11.2012
wahoo
1
1
4Speisen
4Ambiente
2Service
Eigentlich nettes Lokal mit Kamin und Ambiente, leider wurde unsere Bestellung "verloren" und es hat mehr als eine Stunde gedauert, bis es serviert wurde. Ist mir noch nie passiert. Sie haben uns zwar 2 Desserts dafür spendiert, so etwas sollte aber nicht vorkommen, vor allem, wenn das Lokal nicht einmal voll war.

Essen war nicht schlecht, aber kleine Portionen. Schade...
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
am 02.09.2012 | Letztes Update am 02.09.2012
Chefdecuisine
Basis Level 2
7
1
5Speisen
5Ambiente
5Service
Wir waren an einem Samstagmittag zu zweit dort. Das Essen war unglaublich gut. Es stimmt, dass es keine Speisekarte gibt aber wer braucht die - alles angeschrieben. Und ja, die Auswahl ist begrenzt, aber das was wir genommen haben war alles wirklich sehr gut. Vorspeise Melanzani mit Tomaten und Zwiebeln in Joghurtsauce. Weiss man ja nicht ob das fein ist im vorhinein oder in Joghurt und Öl versinkt - es kam ein guter Teller (für einen fast so groß wie ein Hauptgericht, wir teilten uns den Teller als Vorspeise), ich denke das Gemüse kam aus dem Ofen weil wirklich nicht in Öl getränkt sondern perfekt warm und Melanzani mit Konsistenz und echt lecker gewürzt. Der eigentliche Hit waren die Hauptspeisen: ein umwerfender Basmati? ich glaube Basmati-Reis: mit Rosinen und Karotten, aber die müssen vorher in irgendwas gelegen sein, war bisschen süsslich, das freut den verwöhnten Gaumen. Dazu Rindfleisch, ganz weich, wie ein anständiges Gulasch aber von Gewürzen fein durchzogen, wie mariniert. Wie sie diese Gewürzmischung für die Sauce machen, keine Ahnung, aber so habe ich das noch nicht gekostet. Sehr schmackhaft mit der Sauce. Was anderes als Gulasch aber eben genauso weich und ohne Fett oder irgendwelchen grauslichen Knorpeln oderso. Mein Begleiter hatte vegetarische Teigtaschen mit einer Lauchfüllung. Die hätte es alternativ mit Rindfleisch gegeben, doch so waren sie sehr lecker. Vier große Teigtaschen. Dazu nahmen wir noch den normalen Tee mit Kardamon und einen den sie "Kolonial" nennen. Zum Service: sehr gastfreundlich. Von Teller zu schnell wegräumen oder sonstwas wie von einem Kritiker unten erwähnt, war nicht die Rede. Pro Speise gibts ein Gedeck, alles sauber. Von der Einrichtung sind die breiten Holzsessel besonders bequem am Fenster. Ja was gibt es sonst noch zu sagen.. preislich für das was man bekommt, nämlich Topküche, sind 10-12 eur für hauptspeise und 6 eur für vorspeise im 7en bezirk ok. Die Bedienung war superfreundlich und geht zudem auf Wünsche der Gäste ein. Einmal haben sie Musik eingeschalten, da wir die ein wenig leiser wollten, haben wir das gesagt, prompt wurde unserem Wunsch gefolgt. Der Kellner, oder wars eigentlich der Koch, meinte, die Kellnerin sei krank, davon haben wir aber nichts bemerkt. Wartezeit: ca. Viertelstunde für Vorspeise, Hauptspeise prompt danach auf dem Tisch, wie es sich gehört. Insgesamt also eine runde Empfehlung - wir werden das Noosh sicher öfters besuchen, ich vor allem wegen dem Reis mit Rindfleisch, das kann man so lassen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja10Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
Kommentar von viceversart am 02.09.2012 um 21:10
Ich war mit einer Freundin an einem Freitag Abend. Ich muss sagen, wir waren begeistert von der Küche. Kleine Auswahl, dafür aber echt geschmackvoll. Besonders gemütlich war das Lokal selbst. Der Chef hat uns verraten, dass er mit großem Engagement den Umbau selbst durchgeführt hat und sogar diese wundervollen Lampen selbst angefertigt hat. Es hat sich gelohnt. Auf alle Fälle eine Bereicherung für Wien.
Gefällt mir
am 31.08.2012
Grinszwergal
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service
Ein wirklich schönes Lokal, gemütliches, familiäres Ambiente mit einem urigen Touch. Das Essen ist sehr lecker, verwendet werden nur frische Zutaten, alles wird frisch zubereitet - das schmeckt man auch; dafür nehme ich gerne in Kauf, dass man hin und wieder auch etwas länger aufs Essen warten muss.
Mich sieht Noosh bestimmt noch oft!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 23.08.2012
malli
1
1
4Speisen
5Ambiente
5Service
ich war mit einer freundin dort und wir waren beide sehr sehr zufrieden. das restaurant ist wunderhübsch und warm, gemütlich eingerichtet. der service war sehr freundlich und das essen war ausgezeichnet! wir hatten asch-suppe und lamm mit salat und dazu noch frisches brot - hat alles wirklich super geschmeckt! werde öfter hingehen!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
3 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 02.09.2012 um 15:14
Chefdecuisine
Muss malli zustimmen - nicht besonders gewürzt kann so nicht stimmen ;) ich habe zwar noch nie afghanisch gegessen aber die gebotene Qualität kommt an exzellente asiatische Küche heran. Ob eine Suppe bei einem Menü dabei ist oder nicht, kann man ja auch fragen, und die Preise wären völlig überhöht wenn sie das Doppelte wären. Wir waren zu zweit dort und die Rechnung für 2 Tees, eine Vorspeise und 2 Hauptspeisen machte rund 32 Euro aus, keine Rede von völlig überhöht in der zieglergasse (ausser man isst lieber beim Asianudelstand ums eck). Also, ich kann das Noosh nur ehrlich empfehlen und finde, die Zieglergasse hat mit dem auch feinen persischen Restaurant weiter unten, dem Il Mare als Italiener, der Neubauschenke als sehr gute traditionell-österreichische Küche und nun dem Noosh, als afghanische Perle, bald mehr zu bieten als der Spittelberg.
Gefällt mir
via Handy am 20.08.2012
essen
1
1
4Speisen
5Ambiente
5Service
essen war sehr gut und das service bemueht und freundlich. die speisekarte ist leider nur an 2 tafeln ersichtlich.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
4 Kommentare »
Letzter Kommentar von renate am 22.08.2012 um 12:30
wir waren zu mehrt, daher habe ich viel gekostet: afghanischen reis mit rindfleisch - das fleisch ist auf der zunge zergangen, der reis mit rosinen und mandelsplittern
diese lauchtäschchen mit linsen - habe ich gehabt, waren sehr gut, mit joghurtsauce
reissuppe mit linsen und feinen gewürzen
lammfleisch gebraten mit gelben bohnen und okra - köstlich
warmer reismilch mit vanille (habe ich nicht gekostet)
eine art mandelpudding, sehr gut
chai und kaffee mit kardamom bzw ingwer
frisches süßgebäck
wir wraen alle vier sehr zufrieden und werden wieder kommen.
Gefällt mir
am 19.08.2012
RenateSov
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service
Wir waren zu viert und haben fast alles ausprobiert, was Noosh zu bieten hat. Es war köstlich! Die Speisen waren vielfältig gewürzt, die Reissuppe schmeckte uns allen lecker, das Fleisch ist auf der Zunge zergangen, die verschiedenen orientalsichen Nachspeisen sehr gut. Selbst Kaffee und Tee waren speziell. Noosh hat keine schriftliche Speisekarte sondern macht jeden Tag einige Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen frisch. Das Ambiente ist gemütlich, Diwans, Sessel mit Tisch und sogar ein Teppich laden zum Sitzen ein. Der Wirt und das Personal waren zuvorkemmend. Eine Empfehlung!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 15.08.2012
niko123
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service
Essen war schnell auf dem Tisch und sehr lecker. Definitiv eine neue Geschmackserfahrung. Service gut und freundlich. Nette Atmosphäre.
Einzig die geringe Auswahl an Speißen und die etwas zu kleinen Portionen können negativ ausgelegt werden.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Kommentar von Unregistered am 29.08.2012 um 14:17
Na wenigstens war es lucker
Gefällt mir
am 13.08.2012 | Letztes Update am 13.08.2012
katho
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service
Wir waren zu dritt essen. Es gibt keine Menükarte mit Preisen. Die Kellnerin nannte uns zwei Vorspeisen und drei Hauptspeisen als Wahlmöglichkeit. Gekommen ist lange nichts, dann 2 Portionen, der dritte Gast bekam seine Vorspeise nach mehrmaliger Intervention zusammen mit der Haupspeise. Das gleiche geschah mit der Hauptspeise. Der Dritte Gast bekam sein essen mehr als ein halbe Stunde später als die anderen 2 Gäste. Die Teller mussten man hart verteidigen, weil sie einem während des Essens weggezogen wurden, dafür wurden leere Gläser nicht weggetragen und der Aschenbecher nicht geleert. Das Essen war in Ordnung (durchschittlich), die Preise überrraschend hoch. Fazit: es lohnt sich nicht das Lokal aufzusuchen
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja8Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
2 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 02.09.2012 um 14:32
Chefdecuisine
Das mit der begrenzten Auswahl stimmt, aber zu klein waren gestern die Speisen nicht portioniert. Das Essen war supergut, die Preise angemessen, die Bedienung sehr freundlich und um unser Wohl bemüht.
Gefällt mir
Noosh - Karte
Größere Karte Anfahrt
Lokale i. d. Nähe:
Erst-Tester
katho katho
Bewertet am 13.08.2012



 
Home | Sitemap | Neue Lokaleinträge | Neu anmelden | Lokal eintragen | Hilfe | AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2014 RestaurantTester.at