RestaurantTester.at
Registrieren | Einloggen | Facebook Connect Einloggen mit Facebook
Lokale in deiner Nähe
Erweiterte Suche
Home Mein Profil Guides Events Lokal eintragen
SpeisenAmbienteService
38
34
28
Gesamtrating
33
33 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Rating Details
DOTS - Experimental Sushi DOTS - Experimental Sushi DOTS - Experimental Sushi
Alle Fotos (34)
Event eintragen
DOTS - Experimental Sushi Info
Hot List - Top 50
RESTOmeter RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 39 | 12
Wien
Rang: 35
Features:
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Ambiente:
Trendy
Stylish
Preislage:
Gehoben
Kreditkarten:
Gängige Karten
Öffnungszeiten:
Mo:
17:00-02:00

Di:
17:00-02:00

Mi:
17:00-02:00

Do:
17:00-02:00

Fr:
17:00-02:00

Sa:
17:00-02:00

So:
17:00-02:00
Info hinzufügen oder updaten
Fotos hochladen
Lokalinhaber?

DOTS - Experimental Sushi

Mariahilfer Straße 103/G7 | 1060 Wien (6. Bezirk - Mariahilf)
Küche: Asiatisch, Japanisch, Thailändisch, Sushi
Lokaltyp: Restaurant, Bar, Club, Lounge
Tel: 01 920 99 80  Fax: 01 920 99 80-99
Web: www.dots-lounge.com
Gastgarten, SchanigartenWireless LAN
Lokal bewerten
33 Bewertungen für: DOTS - Experimental Sushi (33)
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18.06.2014
KritischerGast123
Gold Level 13
25
18
Top 10 Tester 4 Wochen
4Speisen
4Ambiente
4Service
28 Fotos 1 Check-In
Das Dots experimental sushi (2006 gegründet), in der Mitte der Mariahilfer Straße, stellt das Flagschiff von Martin Ho´s, neben dem Dots im Brunnenhof in Döbling, dem Dots twentyone im 21er Haus und dem geheimnisvollen Dots Club X, Restaurants dar.
Bieten will man in jedem der Restaurant mehr als "nur" Essen und Trinken, man will den Gast mit den inspirierten bis absurden Ideen überraschen.


Erster Eindruck:

Wie schon erwähnt liegt das Lokal inmitten der Mariahilfer Straße (genau gesagt Hausnummer 103), man betritt es durch eine Passage die in das Haus zu dem Restaurant führt. Sobald man die Tür geöffnet hat wechselt man in eine andere Welt, denn die Passage ist sehr hell beleuchtet, das Dots nicht.
Es ist dunkel, man sieht Kunst an den Wänden, eine gut ausgestattete Bar, Tische, eine gemütliche Sitzgruppe und eine DJ-Station( die zum Glück nicht besetzt war, denn die Musik soll sehr laut sein, stört mich persönlich wenn ich Essen gehe).
Auf den ersten Blick wirkt alles sauber und man taucht sofort in eine gewisse Stimmung ein.


Ambiente:

Die Tische sind klassisch eingedeckt, mit Tischtuch, Stoffserviette, Wein-und Wasserglässern und einem Tisch-Licht, aber statt Messer und Gabel gibt es edel anmutende Essstäbchen.
Im Gegensatz zu den zurückhaltenden, klassischen Tischen steht die auf der anderen Seite des Raumes bunt bemalte Wand, die Sitzgruppe, die so auch in einer Lounge stehen könnte, in der Ecke und die in recht grellen Farben beleuchtete Bar.
Diese Gegensätze machen das Innere des Dots sehr interessant und es spiegelt die Philosophie, die hier verfolgt wird, wider.
Einzige Kritikpunkte am Ambiente sind die, meiner Meinung nach, zu geringe Beleuchtung, die aber sicher so gewollt ist, und die schon deutlich abgenutzte Sitzbank, sicher nicht beabsichtigt.


Service:

Die beiden Kellner, von denen wir bedient wurden, waren den ganzen Abend hinweg freundlich und hilfreich. Nahmen sich viel Zeit uns bei der Auswahl unserer Speisen, auf der sehr umfangreichen Karte, zu helfen und gaben nützliche Vorschläge.
Man merkte, dass sich beide Kellner sehr gut in der Karte auskannten und viel zu den Speisen und den in den Speisen verarbeiteten Produkten wussten und sagen konnten.
Aber nicht nur bei den Speisen, auch bei den Getränken waren beide Kellner kompetent.
Als ich einen Gin Tonic bestellte schlug wurde mir Hendricks Gin (für mich einer der besten Gin, dank seinem fruchtigem, nicht ganz klassischem, Aroma) vorgeschlagen, finde ich sehr gut, wenn Kellner klare Empfehlungen aussprechen.


Essen:

Als Aperitif wurde uns ein Shanghai Sling serviert, aber natürlich in einer experimentellen Variation - ganz dem Motto entsprechend: Hier fanden im Gegensatz zur klassischen Variante (Gin, Kirschlikör, Zitronensaft), Gin, Grüntee, Limettensaft und Litschimark ihren Weg in unser Glas. Ein interessanter, neuer und sehr guter Geschmack, erfrischend und eignet sich sehr gut als Aperitif.
Thunfisch-Aufstrich und dazu Krabbenchips in rosa, grüner und weißer Ausführung wurde uns als Gedeck serviert. Der Aufstrich war einwandfrei ebenso die Krabbenchips, aber beides war nicht außergewöhnlich.
Cape Town Bombs als Vorspeise, leider stehen die einzelnen Komponenten nicht in der Karte, aber der Kellner klärte uns über die Zutaten auf. Die Basis wird von Reis gebildet, danach folgt eine Krebs-Ersatz-Paste, eine Schicht Thunfisch und ganz oben rosa und grüner Kaviar (der grüne Kaviar ist in Wasabi eingelegter Kaviar). Obwohl ich kein Freund von Krebsersatz bin war diese Kombination sehr gut. Die vielen Aromen harmonierten perfekt miteinander und bilden einen ausgezeichneten Geschmack.
Mini Okami-Wagyu Burger mit French Fries. Warum man zwei sehr kleine Burger und nicht einen etwas größeren serviert ist mir nicht klar. Leider waren die Buns recht hart, vermutlich der Kleinheit geschuldet. Das Fleisch, nach dem Gar-Grad wurde ich nicht gefragt, war nur außen scharf angebraten und innen noch roh. Bei der Qualität des Fleisches bedenkenlos zu verspeisen, aber so kann das Fleisch nicht so viel Geschmack entwickeln. Die French Fries waren außen kross und innen kartoffelig, aber es fehlte Salz, die Soße hingegen war tadellos.


Fazit:

Hier wird nach einem präzise durchdachtem Konzept versucht ein außergewöhnliches, kreatives, innovatives und inspiriertes Speise-Erlebnis zu bieten und teilweise gelingt dies vorzüglich. Nur die abgesessene Sitzbank und der nicht perfekte Burger fallen aus dem Konzept.
Obwohl der Burger nicht voll überzeugen konnte, vergebe ich, da das Sushi einfach perfekt ist, vier Punkte für die Speisen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mir6Lesenswert5
Lokal bewerten
Kommentar von am 18.06.2014 um 23:21
socrates
Ich freue mich über deine Großzügigkeit....
Gefällt mir
am 07.05.2014
Gourmetlisa
Gold Level 12
61
5
Top 10 Tester 4 Wochen
4Speisen
5Ambiente
3Service
Das Ambiente ist ein Traum. Wer SCHÖN essen gehen möchte ist hier richtig!
Auch das Essen schmeckt gut und lässt für Experimentierfreudige keine Wünsche offen. Aber auch Klassiker sind hier zu finden - von normalen Curries und Makis bis hin zum Apfelstrudelmaki bekommt man hier einiges geboten.
Die Preisgestaltung reicht von normal bis sehr gehoben - das hängt ganz von der Bestellung ab. Ausgefallenes kann hier teuer werden.
Ich gehe immer wieder gerne hin!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 29.04.2014
lilly333
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service
Ich gehe immer wieder gerne ins Dots.
Das ambiente ist absolut unschlagbar in Wien und das essen sehr gut und immer wieder Überraschend!
Ich esse immer das Tuna Tartare, es ist meines Erachtens das beste der Stadt!
Absolut empfehlenswert...
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 03.02.2014
Pinky
Silver Level 6
13
6
2Speisen
5Ambiente
2Service
Das Dots- experimental Sushi auf der Mahü mit dem Mythos Venezianischer Spiegel auf der Herrentoilette.

Sind früher fast jede Woche dort gewesen, jetzt gab es eine längere Pause, dann zu zweit gestern Abend im Dots zu Gast und ich glaube es gibt wieder eine längere Pause geben.

Vorweg: Das Ambiente ist stylish, modern und angesagt. Das Licht ist dämmrig, eine gemütliche Atmosphäre entsteht, Es ist wie ein Sex and the City Restaurant. Die Musik ist stimmig. Im Vorderen Bereich (Raucher) ist die Lounge, Bar, DJ Pult umgeben von ein paar Tischen zum speisen. An manchen Tagen ist es sehr laut wegen dem DJ, gestern (Sonntag) gab es keinen, war deshalb auch sehr angenehm.

Im hinteren Bereich etwas dünkler mit viel schwarz. Kontraste entstehen. Das Ambiente gefällt.

Problemlos bestellten wir 2 Prosecco als Aperitif gefolgt von einem Tunatartar und eine Dots Fischsuppe als Vorspeise. Als Hauptgang dann eine Dots Lover Platte für 2 mit unserem lieblings Sauvignon.
Der Prosecco war prickelnd so wie ich es mag aber leider viel zu warm. Auch wenn es draussen eisig, kalt und dunkel ist freue ich mich über ein richtig gekühlten Prosecco. Das Gedeck besteht aus weißen und pinky Krabbenchips, wer mag mit Soya Sauce.

Mein Tunatartar war sehr trocken und fad. Zum Glück sind Karpern und Chilli anbei aber es schmeckte einfach trotzdem nicht ganz frisch und saftig. Mein Liebster meinte auch, dass die Fischsuppe das letzte Mal besser war.

Der Kellner noch stets bemüht, servierte ab und fragte ob alles in Ordnung gewesen sei. Für mich gab es dann die Zwischen-durch-Zigarette. Obwohl wir im Raucherraum saßen gab es leider kein Aschenbecher. Meine Asche fällt in paar Sekunden nach unten also fragte ich kurz nach einem Aschenbecher, der dann auch kam.

Der Wein war geschmacklich tadellos, ist ja auch der liebste von uns. Die Kühlung ist mal wieder so ne Sache. Der Eiskübel steht 1 meter von uns entfernt sodass die Kellner einschenken sollten. Ausserdem war der Kübel grad mal 1/4 mit Eis bedeckt. Ich kenne es so dass man dann kaltes Wasser reingibt damit die Flasche bis oben hin gekühlt wird. Schade, dass es nicht so war. Kein weißes Tuch über den Kübel also tropft man halt den halben Boden bwz. den Tisch voll. Muss nicht sein.

Der Hauptgang kommt. 12 Nigiri mit Butter-, Tuna-, Garnele-, Gurke-, und Lachsfisch.
Eine Rolle Cheese Steak Roll- diese war fantastisch wie immer. Und Sashimifilets Tuna, Butter, Lachsfilet.

Die Platte ist sehr groß jedoch die Portionen sehr klein. Das Sashimi winzig und die Steak Roll wie immer die normale Größe.

Geschmacklich leider so wie das Tunatartar. Alles etwas fad, wenig saftig. Der Fisch nicht wirklich frisch und irgendetwas fehlte. In Vergangenheit schon deutlich besser gegessen im Dots.

Unsere Weingläser sind leer, der Kübel weit entfernt, ich will Wein, mein Mann steht auf und schenkt mir ein :-) Toller Reim.
Den Service interessiert es weniger dass der Gast selbst aufsteht und den Kübel an unseren Tisch bringt. Für dieses Preis-Leistungsverhältnis dieser Klasse ein absolutes NO GO. Sorry to say.

Jedenfalls war das Essen jetzt nicht so die Bombe - leider. Der Kellner räumt dann auch irgendwann ab, die Flasche Wein bleibt unberührt.

Die Rechnung erfolgt dann mit guten EUR 130,-. Meines Erachtens nach stimmt das Preis Leistungs Verältnis leider nicht mehr.

Für den Gang zur Toilette durchquert man die verschiedenen Restaurantbereiche, das Ambiente steigt.
Lange Zeit hieß es, dass die Männer uns Frauen beim Händewaschen und beim Zurechtmachen, von der anderen Seite des Spiegels beobachten können. Nun wollte ich es genauer wissen und wagte ein Sprung in die Herrentoilette. Zum Glück war niemand anwesend. Ich checkte den Spiegel und ich sah nur mich selbst und den Hintergrund. Anscheinend ist der Spiegel ersetzt worden.

Wir verließen das Restaurant und siehe da: ein prachtvoller Strafzettel EUR 70,- -
Das Dots hat damit zwar nichts zu tun aber Achtung beim parken auf der neuen ,,ach so tollen`` Fussgänger Zone der Mahü.

Wie dem auch sei vielleicht kehren wir mal wieder ins Dots. Irgendwann.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja10Gefällt mir12Lesenswert4
Lokal bewerten
4 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 04.02.2014 um 08:18
Pinky
Ja ins Federico wären wir vielleicht noch mit der Strassenbahn gefahren...da geh ich nicht nüchtern raus....ja aber in der Fuzo können Anrainer, Fahrradfahrer und Busse fahren...was ist das dann für eine Fuzo?Aber naja, ich wohne ums Eck und bekomm halt die Abgase direkt ab..mal schauen wie sich das ganze entwickelt.
Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von einem ReTe Experten geschrieben.
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28.11.2013 | Letztes Update am 28.11.2013
Experte
lexxal
Platinum Level 18
48
6
4Speisen
4Ambiente
4Service
3 Fotos 1 Check-In
Wir, eine Firmenguppe von 9 Personen besuchten das Dots da einige Sushi Liebhaber unter uns sind und einige - so wie ich - die eig. kein Sushi mögen :-)

Vorab, das Lokal ist nett aufgebaut, nach betreten ist sofort die Garderobe sowie eine Glasvitrine wo zb die Hellokitty Sushi erklärt sind.
Danach folgt die Bar, so wie eine "Lounge" für die Raucher. Auch ein DJ Pult sowie ein paar Tische zum Essen finden sich hier. Dahinter beginnt das eigentliche Restaurant. Das Styling ist sehr ausgefallen, von kleinen Kronleuchtern bis hin zu durchgehendem weisen Stil und bequemen Sesseln, wobei nach dem 1. Essbereich ein 2. in bunten Farben beginnt. Auch das WC möchte ich erwähnen, welches durch den venezianischen Spiegel wohl nicht für alle Gäste geeignet ist. Erwähnt sei allerdings, dass es diesen auf der Herrenseite beim Pissoir und auf der Damenseite nur beim Waschbecken gibt, ich fand es amüsant die Schemen beim Händewaschen zu sehen, wohl auch etwas gruselig.

Kritikpunkte am Ambiente, teilweise zu dunkel und zu laut. Dürfte aber die breite Masse nicht stören, da es Montagabend und komplett ausgebucht war.

Das Service war sehr gut, vom anbieten des Aperitifs bis hin zur noblen Freundlichkeit unseres Abendbegleiters. Ebenfalls konnte er uns die Drinks machen die wir wollten. Einziges Manko: Am Eingang fehlt für mich jemand der einen zum Tisch führt, so läuft man zuerst etwas verloren herum.
Am Tisch standen schon bei meiner Ankunft Hummerchips bereit.
Ebenfalls, es gibt Stäbchen, aber aus "Metall" - sprich waschbar, wiederverwendbar - gefällt mir!
Als Vorspeise wählte ich mini Okami-Wagyu Burger mit French Fries, für in etwa 13€. Für eine Vorspeise war es viel zu viel, 2 zwar kleine aber doch 2 Burger und eine handvoll Pommes, lieber halber Preis und halbe Menge ! mir persönlich war das Fleisch zu trocken, ich hab nichts gegen etwas Schweinefett im Burgerfleisch. Außerdem war das Brötchen ziemlich tot gebacken und steinhart - schade !
Aber wir waren ja nicht wegen Burger hier...
Als Hauptgang bekamen wir 2 gemischte Platten so wie 2 Teller mit warmen Speisen. Darauf fanden sich unter anderem das Hello Kitty, Rainbow Maki eine menge Ingwer, Wasabi, Sushi mit Blattgold verziert, Sushi mit Kaviar und ich weiß nicht was ich alles gegessen hab :-) aber es war verzaubernd gut.

auf der Warmenplatte Lammkronen, Filet vom Rind, Tigergarnelen, Brokkoli, Zucchini, Fenchel, Lachs ...
ALLES absolut fein im Geschmack, Lamm so zart und schmackhaft - leider nur ein Bissen, riesige Tigergarnelen genau richtig durch, ließen sich gut lösen. und das Filet vom Rind !!!! Zerfloss auf der Zunge, war in dünne scheiben geschnitten und sehr medium, absolut fantastisch.
Das Gemüse frisch im Geschmack, knackig angenehm zum Rest.

Als Nachspeise bekamen wir erneut 2 Platten, mit Marzipan Himbeer Maki, Apfelstrudel Maki und flambierte Bananen, dazu gab es Vanille und Schokosoße.
Schnell stellten sich die Favoriten der einzelnen Esser heraus, mir persönlich schmeckten die Marzipan Maki am Besten, Marzipan ummantelt in Teig - hervorragend und ich finde es überzeugend, dass auch bei der Nachspeise der Stil beibehalten wird.

Fazit: 1 Punkt Abzug gibt es einfach für die Vorspeise, dass Beef Tarate als Vorspeise kostet übrigens rund 22€ und ist ziemlich wenig. Beim Ambiente verliert das Lokal auf Grund der Lautstärke sowie der fehlenden Begrüßung, in einem Lokal dieser Preisklasse und bei dem Stil den sie verkaufe wollen ist das ein must - have. Die eher schwächere Beleuchtung störte mich nicht im geringsten, ganz im Gegenteil, warum manche eine Taschenlampe zum Lesen der Karte benötigten kann ich zumindest an unserem Tisch nicht nachvollziehen.
Wer bereit ist auch mach etwas tiefer in die Tasche zu greifen und dafür aber auch besonderes Essen genießen möchte ist hier ganz gut aufgehoben.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja11Gefällt mir9Lesenswert7
Lokal bewerten
am 21.11.2013
tritonex
1
1
4Speisen
2Ambiente
3Service
Das Personal ist freundlich, das Essen recht gut, die Preise der Speisen hoch.
Die Atmosphäre im Lokal:
Die Musik ist so laut, dass man sich bestenfalls mit seinem direkten Sitznachbar unterhalten kann - Geselligkeit kommt da nicht auf.
Es ist sehr dunkel im Lokal. Das Personal schien es normal zu finden, dass jeder von uns (8 Personen) sein Handy zur Taschenlampe umfunktionieren musste, um in der (weiß auf schwarzem Papier gedruckten) Speisekarte irgendetwas entziffern zu können! Ich fand das unmöglich!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Kommentar von am 21.11.2013 um 13:30
dieBrotvernichter
Die Kritikpunkte sind zutreffend, wir besuchen diese Lokalität genau deshalb nicht mehr!
Gefällt mir
am 19.11.2013
Kreter11
Basis Level 2
10
1
5Speisen
3Ambiente
4Service
Ich war das erste Mal begeistert von der Art wie Sushi hier "aufgemascherlt" wird - und auch die anderen beiden Male war meine Vorfreude berechtigt.

Das Essen ist gut, das Personal freundlich.
Leider verliert das Lokal dadurch, daß es dunkel ist und es keine "Kuschelatmosphäre" entstehen läßt - trotz Kerzen am Tisch.
Experimental Sushi - das passt genau. Es wird mit Sushi experimentiert! Überraschungen garantiert!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
via Handy am 24.04.2013
nihh
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service
War schon öfters im DOTS und wurde nie enttäuscht.
Der Service war super klasse, hatten zwar lustigerweise immer den gleichen Kellner, er war aber immer sehr hilfsbereit und nett.
Ich hatte als Vegetarierin natürlich jetzt nicht die größte Auswahlmöglichkeiten, aber dafür war die bestellte Veggiesushiplatte wirklich köstlich. Ich mache oft selber Sushi und die Zutaten waren im DOTS frisch und qualitativ gut.
Preislich nicht ganz billig, Wartezeiten können auch mal länger werden. Verstehe ich aber, da es frisch zubereitet wird und aufwendig angerichtet ist.
Ich komme sicherlich wieder.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Lokal bewerten
am 25.11.2012
grinzinger
Basis Level 2
6
1
3Speisen
2Ambiente
1Service
Es war unser erster Besuch im Dots weil uns die hochgelobte Fushionküche neugierig gemacht hat.
Kurz nach Eintritt ins DOTS wurden wir von einem Kellner empfangen und zu unseren reservierten Plätze gebracht.
Was zu allererst auffiel war die Raumtemperatur (Mitte November 2012) und die war entsprechend der Außentemperatur sehr niedrig. Bei den Heizkosten sollte man in einem Restaurant dieser Preisklasse nicht sparen! Das ist sparen am falschen Ende.
Was mir gar nicht gefallen hat ist die reichlich übertriebene schummrige Beleuchtung. Leider konnnte ich trotzdem die mit Tropfen (der Spülmaschine?) dekorierten Gläser erkennen. Mir fiel auch auf, dass die Kellner an der Bar immer wieder die frisch gewaschenen Gläser kontrollieren. Offensichtlich war das Problem bekannt, aber selbst die Kellner hatten bei dieser Beleuchtung Probleme die Tropfen zu erkennen.
Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis sich der Kellner endlich erbarmte um unsere Bestellung aufzunehmen.

2x Teppanyaki / 1xHuhn und 1x Perlhuhn und auch gleich die Getränke mitbestellt und ein Glas Sekt

Soweit so gut. Hoffentlich geht es jetzt mit dem Essen ein wenig schneller, hoffe ich. Leider hat es auch wieder sehr lange gedauert (hab es verabsäumt die Minuten zu zählen).

Danach kommt das Teppanyaki und ich traue meine Augen nicht. Eine ganze Perlhuhnbrust so aufgeschnitten, dass sie etwa die Größe einer Handfläche hat.
Ich fragte sogleich, wie ich dass mit den Essstäbchen essen solle. Die Entschuldigung des Kellners kam sofort und sagt er würde Besteck bringen, man hätte das vergessen.
Das Teppanyaki wird dort offensichtlich very fusion like immer mit Gabel und Messer verzehrt.

Viel zu viel Fusion meiner Meinung nach.

Bis die Teller dann endlich abgeräumt wurden und ich um die Rechnung bitten durfte, dauerte es, wie könnte man es auch anders erwarten, nochmals eine Ewigkeit.

Das Essen war gut, aber auch nicht so besonders, dass ich über all die anderen Mängel hinweg sehen könnte.

Es war ein Besuch im Dots und das wirds auch bleiben: Ein Besuch.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja14Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
2 Kommentare »
Letzter Kommentar von Katzendiener am 08.11.2013 um 14:45
@ Paula:

also Fisch mit Stäbchen zu zerteilen geht um ein vielfaches einfacher als Huhn!
Gefällt mir
am 24.11.2012 | Letztes Update am 24.11.2012
Kimspencil
1
1
2Speisen
5Ambiente
0Service
1. Wir wurden geduzt
2. Es war nicht möglich die Rechnung zu splitten
3. Mieserabler Service.
4. Sehr unhöfliche Kellnerin
5. Kein Set, alles wurde einzeln verrechnet - wir dachten, wir würden ein vorgefertigtes Set kriegen, stattdessen hat einfach die Kellnerin für uns das Essen ausgesucht
6. Dazugerechnetes Getränk als "Druckfehler" getarnt. Ein Druckfehler ist, wenn der Drucker etwas falsch druckt und nicht etwas dazudichtet.
7. Kein gehobener Service
8. Kellnerin ist laut geworden
9. Kellner können sich nicht mal beim Stoßen entschuldigen, so nervig,dass ein Freund sich sogar umgesetzt hat
10. Manager bestellt, aber es ist keiner gekommen
11. Venezianischer Spiegel. Das mit dem venezianischen Spiegel finde ich auch arg, da es als Kunst und nicht als Voyeurismus verkauft wird,was es ja eigéntlich ist

Mein vollständiger Kommentar dazu:
http://TinyURL
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja13Gefällt mir2Lesenswert
Lokal bewerten
4 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 22.03.2013 um 12:40
amarone1977
Unreflected: was hat ein venzianischer Spiegel in einer Damentoilette verloren?
Drehen wir das Spiel doch mal um? Gaffen ist also "in". Sonderbares Geschäftsmodell.
Gefällt mir
via Handy am 10.10.2012
Stefanhietel
Basis Level 2
5
1
5Speisen
5Ambiente
4Service
Das neu gestaltete Dots von Martin Ho auf der Mariahilferstrasse präsentiert sich im Kleid perfekter den je, hier wird das beste Sushi außerhalb der asiatischen Grenzen gereicht. Der Service ist bemüht jedoch teilweise noch etwas uneingespielt. Das Ambiente ist sehr gut gelungen hier verbindet man stylische Gestaltung mit Purismus! Jedoch sind die Preise schon im sehr gehobenen Bereich, ein Glas Weißwein für 8,00 Euro oder ein Gin Tonic für 17,00 Euro sucht ebenfalls seines gleichen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
7 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 24.10.2012 um 20:47
uc0gr
Schon einmal etwas von einem S.panner gehört?
Gefällt mir1
am 20.09.2012
muschaa
2
1
3Speisen
3Ambiente
4Service
Mein allererster Besuch im Dots war eher positiv.

Restaurant:
Das coole und moderne als auch durchaus durchdachte Design ist beeindruckend. Ich würde mir nur einen höflicheren Manager wünschen aber mindestens unsere Kellnerin (ne blonde Dame) war sehr professionell und freundlich.
Ich kann auch die anderen Kommentare über die laute (sehr laute!) Musik verstehen. Vielleicht deswegen sind die Tische schon gegen 23Uhr alle leer? Gemütliche Gespräche mit Freunden eher ausgeschlossen...

Essen:
An diesem Abend haben wir bestellt: Miso Suppe (na ja...) und Hühnerkokosmilch Suppe (lecker!). Dazu Sushi Teller aus verschiedenen Sushi-Maki-Sashimi Sorten.
Und?
Sashimi und Maki - sehr gut!! Sushi - nichts besonderes. Wenn man mal in Japan war, dann beeindruckt das Sushi gar nicht. Meines Erachtens ist der Reis ein wenig zu trocken.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 05.07.2012
restaurantjunkie
Basis Level 1
3
1
5Speisen
5Ambiente
5Service
waren zu einer geburtstagfeier spontan dort essen und wurden ohne reservierung zu einem tollen tisch gebracht.
das essen von sushi bis curry war ausgezeichnet und der kellner konnte uns die wünsche von den augen ablesen.
für mich das perfekte restaurant um sich aufs feieren einzustellen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 08.06.2012
zaza
Basis Level 1
3
3
3Speisen
4Ambiente
4Service
Ich finde für Österreich ist das ein TOP Sushi Lokal! Aber für alle Leute die Amerika kennen ist dass einfach "normales" Sushi. Ich finde die Ambiente einfach so schön, sehr romantisch, sehr gehoben. Das Service ist natürlich Topp weil wir von Asiaten reden, sprich man wird gleich und höflichst bedient. Speisen mässig, na ja es ist sehr gut und immer wunderschön und kreativ präsentiert aber für den Preis weiss nicht, wie gesagt wenn man Amerika kennt... aber wenn mans mit die anderen Asiaten in Wien vergleicht ist es wirklich exklusiv und sehr gut!
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11.04.2012 | Letztes Update am 11.04.2012
sakoe
Gold Level 10
29
16
4Speisen
3Ambiente
4Service
Im April 2012 war nun mein 3ter Besuch (immer Abends) im Dots, darüber würde ich nun gerne meinen persönlichen Eindruck schildern.

SPEISEN welche ich dort schon gekostet habe + Bewertung:

Vorab zur Info: Auf jedem Tisch werden Körbchen mit Hummerchips und Aufstrich bereit gestellt...ich persönlich mag so etwas sehr gerne.

VORSPEISEN:
*Vegetarische Frühlingsrollen (€ 3,90)
-> Bestand aus 2 kleinen Frühlingsrollen...diese waren nichts besonderes aber auch nicht schlecht...für den Preis hätten es aber gerne 3 sein können.
*Hühnerkokossuppe (€ 4,50)
-> Sehr lecker, gut gewürzt, das Fleisch darin war sehr zart. Ausserdem war die Portion ein ziemlich grosser Suppenteller welcher den Preis gerechtfertigt hat.

HAUPTSPEISEN:
*Dots Sushi Lovers (€ 29,90)
-> Dies ist eine Platte, welche für 2 Personen absolut ausreichend ist. Darauf findet sich Sushi, Sashimi, Maki und experimental Sushi. Die Platte war sehr liebevoll angerichtet, mir persönlich schmeckt das Sushi dort ausgezeichnet. Meine Lieblinge bei den experimental Sushi sind: Cheese Steak Roll (Rindsfilet, Cream Cheese, Zwiebel) und Marilyn Monroll (Sake Tempura, Avocade, Chilli Sauce).
*Gelbes Hühnchencurry (€ 10,90)
Das Curry war gut, aber nichts besonderes. Ich habe schon weitaus bessere Currygerichte, bei geringerem Preis gegessen.

AMBIENTE:
Geschmackssache...sehr dunkel, sehr gestylt, weisse Tische, weisse Stühle, ins violett gehaltene Beleuchtung...hat etwas von Club-Atmosphäre. Was mich alle 3 mal sehr gestört hat: die Musik ist mir persönlich um einiges zu laut...es ist schwer sich zu unterhalten ohne ziemlich laut zu werden...ich persönlich schätze es bei einem Essen mich in normaler Lautstärke mit anderen Unterhalten zu können. Aber wie schon gesagt: Das Ganze hat eben Club-Atmosphäre.

SERVICE:
Ich hatte alle 3 mal einen Tisch im Raucherbereich reserviert - es gab dabei nie Probleme.
Ausserdem hatte ich bei wirklich allen 3 Besuchen genau den gleichen Kellner der unseren Tisch betreute. Ich kann nur sagen, dass dieser sehr, sehr nett war, sehr unterhaltend und sehr kompetent. Nach meinen Vorschreibern zu urteilen, dürfte ich wohl den einzig Netten erwischt haben und das zu meinem Glück gleich alle drei mal!

FAZIT:
Ich gehe gerne wieder einmal hin, da mir das Sushi sehr gut schmeckt und erschwinglich ist. Das Ambiente ist in Ordnung für mich, doch die Musik ist einfach ein grosser Störfaktor.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja10Gefällt mir5Lesenswert5
Lokal bewerten
12 Kommentare »
Letzter Kommentar von am 20.10.2012 um 20:19
wolf
hihi, ich bin weiblich
Gefällt mir2
via Handy am 06.04.2012
MarkusL
1
1
3Speisen
2Ambiente
0Service
War einige Male im Dots aber das erlebte war einfach eine Zumutung....
Wir ganz normal einen Tisch reserviert gut gegessen danach fragte der Kellner freundlich ob wir an die Bsr gehen würden weil der Tisch nochmal reserviert sei. Gut kein Thema ist ja in Ordnung wenn man den Tisch 2 mal an einem Abend verkauft. An der Bar hieß es nach einer guten Stunde schroff vom Kellner Zitat: Der Platz hier ist nun reserviert aber Sie können sich hinstellen an die Bar....dreht sich um und geht

Sowas werde ich mir und meinen Freunden nicht mehr antun....den die Qualität des Essens ist nicht so exzellent das man dich so Benehmen kann.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 06.01.2012
CarolineW
1
1
2Speisen
0Ambiente
3Service
speisen: kein großer unterschied zu billig sushi in der qualität. sehr experimental sind die maki auch nicht wirklich wenn man mal richtige experimental maki gegessen hat. waren auch nicht besonders groß(anm: vor einem jahr waren die gleichen (rainbow maki) um gut die hälfte größer)insofern preis/leistung nicht gerechtfertigt.

bedienung: ok

ambiente: drei mal da gewesen: immer zu laut, zu voll, zu dunkel. waren heute da und saßen mit 20 cm schulterabstand zum nachbarn links wie rechts, an beiden tischen sprach man über die zu laute "hintergrund"musik was wir natürlich wohl oder übel mithören mussten.

fazit: dekadenter snob schuppen der offenbar seinen markt in wien gefunden hat. wer qualität und authentizität will ist in tenmaya oder unkai besser aufgehoben.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Kommentar von am 06.01.2012 um 12:09
GraziaP
ich finde die Maki echt super und deshalb gehen wir immer wieder hin bzw nehmen uns etwas mit, weil wie du beschrieben hast, ist es wirklich zu laut und zu dunkel - weiters ist insb in der Mahü das Lokal (die weißen Sitzbänke) so abgenutzt und abgeschnuddelt, dass sie deshalb vermutlich das Licht eher dunkel halten und was mich weiters noch stört ist, dass man mind 3 Sojasaucen Känchen bestellen muss, weil immer Müken drinnen sind....
als ich das erste Mal mit meiner sehr charmanten und attraktiven männlichen Begleitung dort war, wurde der nicht nur von mir von angehimmelt, sondern auch der Kellner war ganz angetan von ihm und hat uns dies deutlich zu erkennen gegeben ... (ohne Worte!)
was ich nicht bestätigen kann ist, dass sich die Größe der Makirollen geändert haben soll ...

Fazit: Wenn ich selber Maki machen könnte, dann würden wir dort nichts mehr essen ...
Gefällt mir
am 12.11.2011 | Letztes Update am 13.11.2011
ximexx
Basis Level 1
4
1
4Speisen
4Ambiente
4Service
„Szenelokal zum noch erträglichen Preis“

Viel gehört und auch hier schon gelesen hat man über das DOTS - Experimental Sushi in der Mariahilferstraße in Wien. Wir waren zu zweit und hatten einen sehr angenehmen tollen zweistündigen Abend mit asiatischen Köstlichkeiten.

Die Anreise mit dem Auto war kein Problem, gleich zwei Parkhäuser in der Nähe (Zieglergasse) standen zur Verfügung (Parkgebühr 7,20 Euro). Das Lokal befindet sich im Erdgeschoss in einer Art Passage und ist interessant eingerichtet. Das diffuse Licht, welches zuhauf kritisiert wird, empfanden wir als gar nicht störend, eher verheißungsvoll und einstimmend.

Das Interieur ganz in Weiß ist stilvoll, der Tisch für zwei Personen vielleicht etwas zu klein. Eine Sushi-Platte bestens gemixed und experimentell gestaltet wurde vom Haus empfohlen und war sehr gut, Qualität und Originalität beeindruckten. Champagner als Aperitif, die Hummerchips mit Sauce als Amuse Bouche geeignet. Die Bedienung war freundlich und informierend, es wurde auch relativ schnell serviert. Der „Österreicher“ hat das Problem, dass er immer alles recht schnell haben will, wir warteten also nicht allzu lang. Das hatte aber vermutlich auch den Grund, dass wir schon um 17 Uhr starteten, das Lokal war zu diesem Zeitpunkt noch komplett leer – füllte sich so richtig erst gegen 19 Uhr.

Fazit: Der Gesamtpreis war etwas hoch, wir zahlten 110 Euro. Es ist immer davon abhängig wie man sich den Abend gestaltet, wie die Unterhaltung am Tisch ist. Langweilig wurde uns nicht, das Ambiente war interessant und das Preis-/Leistungsverhältnis erträglich. Polemik an dieser Stelle ist nicht angebracht, denn Sushi von einem Straßenladen gekauft, mit dem DOTS hier zu vergleichen ist unseriös. Es gibt aber mit Sicherheit günstigere Suhsi-Lokale mit ähnlichem oder sogar höherem Anspruch.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 27.10.2011
socrates
Basis Level 3
13
4
2Speisen
3Ambiente
1Service
Schade - das Dots war einmal... ein wirklich gutes experimentelles Sushi Restaurant. Die Idee und das Konzept waren schlüssig, die Bedienung freundlich und man war gewillt, deutlich mehr als für andere Lokale zu zahlen. Nun, das war vor einigen Jahren.
Das Lokal ist in die Jahre gekommen, die Neuerungen sind überschaubar, die Küche ist deutlich schlechter geworden, das Personal anscheinend eingespart, jedenfalls jedoch deutlich gestresster, unfreundlicher und ungehobelter. Die vietnamesische Zitronensuppe schmeckt nach Wasser mit Zitrone, dafür die Hühnerkokossuppe nach gar nichts - nicht mal nach Kokos. Die Sushipreise sind astronomisch im Vergleich zu anderen, mittlerweile sehr guten Japanern in Wien (6 Maki für € 12.-!!). Trinkt man noch einen Wein zum Essen, dann verläßt man das Lokal nach 2 Vor- und Hauptspeisen, Wein und 2 Espresso nicht unter € 140.-. Unserer Meinung eindeutig zuviel für das was geboten wird. Schade drum. War einmal eine gute Idee, die leider nicht weitereentwickelt wurde
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert
Lokal bewerten
am 17.10.2011
wusal1982
Basis Level 1
6
1
4Speisen
3Ambiente
2Service
War bisher dreimal im Dots (Mahi):

*) Das erste Mal vor ca 2 Jahren: Service unmöglich (arrogant, unfreundlich, keine ordentliche beratung/empfehlung) - sushi TOP!

*) Vor ca. 2 Monaten im Außenbereich: service mittelmäßig (wenig motiviert, keine ordentliche Beratung) - sushi sehr gut - wobei längst nicht so TOP wie vor 2 Jahren.

*) Letzte Woche: das service war das erste mal wirklich in ordnung. Wobei wir mit unserem Kellner scheinbar ein "Ausnahmeglück" hatten, da wir von einem anderen Servicemitarbeiter wegen eines umgefallenen Regenschirms (Knirps) ziemlich angeschnautzt wurden. Diesmal bekamen wir allerdings wirklich gute beratung bzw. einige wirklich gute empfehlungen bzgl den experimental sushis. Die qualität der speisen würde ich als sehr gut bezeichnen.

Gesamt:
kein "must" aber durchaus mal einen besuch wert, wenn man ausreichend zeit (wartezeiten nicht zu verachten) hat.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 28.07.2011
Magdalena
Silver Level 5
40
3
5Speisen
1Ambiente
4Service
Immer wieder wurde mir von DEM Dots erzählt, und da ich gerne und seit circa 20 Jahren regelmäßig Sushi esse musste ich natürlich hin. Zu allererst, die Sushi und Sashimi waren ausgezeichnet und die Qualität ebenso. Auch die bunten Kreationen fand ich cool.
ABER, es tut mir leid, ich finde das Ambiente furchtbar bis grauenvoll. Wirkt wie eine möchtegern kunstvolle Kulisse für Leute die auch Clubs wie die Passage optisch "stylisch" finden. Mag sein dass das irgendwann einmal modern war und eben anders, aber auf mich wirkt es komplett künstlich und daher auch irgendwie billig. Aber über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten und anderern gefallt es sehr gut wie man hier lesen kann.

Trotzdem bekommt man um den Preis zum Beispiel im Unkai auch schon Sushi, und das zu wie ich finde noch besserer Qualität und vor allem authentischer.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
Kommentar von Unregistered am 18.08.2011 um 01:51
Dots spammt seine Kunden und ermöglich es nicht, sich aus dem Dots Newsletter wieder auszutragen. Daher senden Sie keine Emails an dieses Lokal, da ihre Adresse in den Email Verteiler übernommen wird (wo sie wöchentlich mehrere unqualifizierte eigenwerbende News erhalten), aus dem sie nicht mehr gelöscht werden kann!
Gefällt mir2
Diese Bewertung wurde von einem ReTe Experten geschrieben.
am 09.05.2011
Experte
Gastronaut
Diamond Level 29
382
41
Top 10 Tester
4Speisen
2Ambiente
0Service
1 Foto
Gelistet in: Bestes Sushi in Wien
Ja, ich habe ein Problem mit dem DOTS!Das gebe ich ja auch zu! Aber bei kaum einem Lokal in Wien bin ich so hin und her gerissen, ob ich es jetzt eigentlich mag oder nicht! Das Stamm-Haus in der Mariahilferstrasse versprüht extrem kühlen Charme, der zwar nichts mit den Räumlichkeiten anderer asiatischer Lokale, viel mehr aber mit einer Lagerhalle zu tun hat!
Noch dazu ist es hier zu so ziemlich jeder Tageszeit zu dunkel!
Es stehen hier weiters viel zu viele Tische im großen Gastraum, dass es kaum möglich ist, ein wirklich intimes Tischgespräch zu führen. Und wenn das Lokal fast ausreserviert ist, wird man schon mal auch direkt vor die Toilette gesetzt.
Wobei wir auch schon beim Hauptproblem des Lokales wären: Das Service ist nach wie vor eine Katastrophe. Zwischen Ignoranz und purer Unfreundlichkeit trifft man hier auf die perfekten Beispiele von Kellnern, die offenbar nicht auf Trinkgeld angewiesen sind..
Und dann wären wir überhaupt schon beim Geld: Das Dots ist sauteuer. In einer Zeit in denen Sushi in Wien immer mehr zum "Arme-Leute-Essen" verkommt, werden hier immer noch Höchstpreise verlangt, was mich eigentlich zu meinem Hauptproblem mit dem DOTS führt:
Das Essen ist leider wirklich gut! Sehr gut sogar! Der DOTS Bombs Mix ist ein Traum, das Sashimi wohl das beste in Wien und wenn man offen für alles ist, dann zahlen sich sogar auch die Experimental Sushis aus! (Vorsicht bei allen mit fetten Saucen, die haben zu viel Eigengeschmack!)
Ingesamt bin ich also zerrissen! Fast nirgendwo bekommt man so gutes Sushi, fast nirgendwo wird man als Gast so mies behandelt und fast nirgendwo muss man dafür so viel bezahlen.

Verstehen sie nun mein Problem?
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert
Lokal bewerten
3 Kommentare »
Letzter Kommentar von Unregistered am 18.08.2011 um 01:52
Überwachung im Dots!!!!

Falls jemanden schon aufgefallen ist wird man im Dots auf Schritt und Tritt überwacht. Einer der seine Kunden und sein Personal so überwacht hat auch sicher was zu verbergen. Ich hab keine Lust mich freiwillig diesen Freak vor die Linse zu stellen. Ahhh und für die Poser unter euch dieses Filmmaterial wird nicht auf chili oder hi-society veröffentlicht sondern dient nur zur Kontrolle seines Personals und seiner Kunden, wer Spaß dabei hat ist dort gut aufgehoben. Lg XY ich bleibe lieber anonym
Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19.01.2011
rweissen73
Gold Level 10
54
6
5Speisen
4Ambiente
4Service
1 Foto
Gelistet in: Die besten Asiaten in Wien
Das DOTS ist seit Nov.2005 eine fixe Größe in der Wiener Szene und zeichnet sich durch seine außergewöhnlichen Sushi Kreationen und das vollkommen in weiß gehaltene Design von mumu La Luce Continu aus.

Das DOTS betritt man über einen sehr stylish eingerichteten Lounge Bereich, in dem DJs von DO-SA auflegen und ca. 30-40 Personen Platz finden. Er ist auch sehr beliebt als erste Zwischenstation, auf der man seinen Aperitif einnimmt.

Nach dem Lounge Bereich betritt man das Restaurant. Hier wird man vom Service Team empfangen und auf seinen zugewiesen Platz (Achtung: unbedingt vorher reservieren!) gebracht. Dort erwarten einen weiße Lichtsäulen, spartanisch gedeckte Tische, Plastikstühle, hängende Metalllampen und vor allem schummriges Licht. Es ist sehr schwer bis fast unmöglich die Karte zu lesen... Dinner in the Dark lässt grüßen...

Hat man sich erst einmal an die Lichtverhältnisse gewöhnt, fällt einem sofort auf, dass pro Gast nur sehr wenig Platz zur Verfügung steht, und es ohne größere Probleme möglich ist, die Gespräche am Nachbartisch zu verfolgen.

Das Speiseangebot ist riesig. Besonders lecker sind als Vorspeise die DOTS Fischsuppe und die Hühnerkokossuppe. Als Hautspeise empfehlt es sich mit experimental sushi einzudecken. Zu den absoluten Highlights zählen Trüffel Spargel Maki, Pink Lady (Rock Shrimps, Cocktail Sauce & Soja Sprossen) sowie Ocean Dragon Rolls (Crab, Aal, Avocado, Minze, Rucola). Wer lieber auf Fleisch setzt, sollte unbedingt das Tepanyaki Beef kosten... Einfach ein Traum...

Sehr beliebt sind auch die Sushi Sets. Is(s)t man im DOTS romantisch zu zweit, sollt man unbedingt DOTS Sushi Lovers (12 Nigri, 4 Maki, 8 experimental Maki nach Wahl, Sashimi) auswählen.

Die Weinkarte ist riesig und sehr gut ausgewählt. Die Preise sind jedoch sehr gehoben.

Ich war bereits oftmals im DOTS. Das Service Team war hierbei immer sehr bemüht und aufmerksam.

FAZIT: Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis. Bestens geeignet für ein romantisches Dinner.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert1
Lokal bewerten
Kommentar von Du bist ein am 07.11.2011 um 23:21
Fake...
Gefällt mir
am 15.01.2011
GutEssen
Basis Level 1
3
1
3Speisen
0Ambiente
4Service
Das Sushi ist gut, aber nicht aussergewöhnlich.
Wir waren am Abend da. Nachdem man das Gefühl hat den Nachbarn gleich am Schoß sitzen zu haben, unweigerlich einen fremnden Po am Tisch hat, wenn Jemand versucht den Platz neben einem zu erklettern und die Musik so laut war, dass eine Unterhaltung in dem trüben Dämmerlicht schier unmöglich schien, haben wir uns das Essen einpacken lassen und zu Hause verspeist.

Fazit: Essen ist genießbar bis gut, der Service war angenehm, das Ambiente nur was für Menschen die ihr Gegenüber weder sehen noch hören wollen und auf Körperkontakt mit Fremnden wert legen.
Für mich katastrophal.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 06.12.2010
Fisherment
Basis Level 2
10
1
4Speisen
5Ambiente
1Service
Das DOTS fällt durch sein schickes Ambiente auf und verzichtet dabei auf billigen Asia-Kitsch.
Die verschiedenen Sushi Variationen sind nicht nur intressant sondern auch äußerst schmackhaft.

Leider ist das Personal und die Restaurantleitung Grund genug dem Lokal trotz kulinarischen Pluspunkten fernzubleiben.
Als wir zu sechst über eine Stunde auf unseren Tisch warten mussten bestellten wir Drinks an der Bar. Es sind gute 20 Minuten vergangen als alle georderten Getränke da waren. Der schwerst überforderte Barkeeper der Höflichkeit nur vom Hören Sagen kennt machte seinen Job mit einer noch die erlebten Lieblosigkeit. Meine Bestellung, Scotch Cola, wurde zweimal überhört und beim dritten Mal fragte der Barkeeper nach welchen Scotch ich denn gerne hätte. Ich verlangte Oban worauf der Barkeeper erwiderte: "Oban ist kein Scotch sondern ein Single Malt.". Ganz unabhängig davon dass das falsch ist (Scotch ist die Bezeichnung für schottische Whiskey und Oban ist nunmal ein schottischer (Singel Malt) Whiskey) bin ich der Meinung dass es eine Frechheit ist dass es ahnungloser Barkeeper einen zahlenden Gast belehrt anstatt seine Bestellung höflich entgegenzunehmen und sich über das folgende Trinkgeld zu freuen.

Nach langem Warten setzte man uns auf einen unabgeräumten Tisch mit Soja-Sauce Flecken, Geschirr und Essensresten am Tischtuch. Der Kellner wollte bereits die Getränke servieren als wir ihn auffordern mussten den Tisch abzuräumen.
Auf das Essen warteten wir eine gefühlte Ewigkeit, Getränkebestellungen wurden vergessen und die fehlenden Stäbchen für meinen Sitznachbar kamen als der Rest bereits fast mit dem Essen fertig war.

Mit diesem Personal nie wieder.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 20.11.2010
kritikpunkt
1
1
3Speisen
4Ambiente
2Service
für solch ein schickes lokal, hat mich das etwas langsame und unaufmerksame service überrascht. anfangs saßen wir zu zweit. Als wir dann zu dritt waren, ist dem kellner leider nicht eingefallen uns eine dritte speisekarte zu bringen. die speisekarte ist in extremst kleiner schrift verfasst und durch das dunkle ambiente sehr schwer zu lesen.

über das hauptessen suppen, sushi, makis und sashimi kann man nix negatives sagen. war gut und auch schön angerichtet. preislich sind die makis auch in einer klasse, die nicht überteuert ist.

als wir nach dem essen eine dessertkarte bekamen, empfahl uns der kellner eine nachspeise, die nicht auf der karte stand. gebackenes vanilleeis. wir bestellten auf diese empfehlung hin. wir erwarteten uns einen köstlichen abschluss, zu den bisher gelungenen guten speisen, jedoch war die gebackene eiskugel eine ekelfhafte erfahrung. dieses gebackene vanilleeis bestand hauptsächlich aus gebackenem kuchen und in der mitte befanden sich gerade einmal drei löffel vanilleeis. einfach nur furchtbar!

diese nachspeise bekommt man oft in ganz durchschnittlichen chinarestaurants ohne dieses schick und mick getue eindeutig in viel besserer qualität.

also wenn diese nicht genießbare nachspeise nicht gewesen wäre, würde es nicht viel negatives über dieses restaurant zu berichten geben. jedoch werde ich mich mit grauen an diesen furchtbaren abschluss erinnern und daher, falls es einen erneuten besuch in diesem lokal geben sollte, keinfesfalls mehr eine nachspeise auf empfehlung bestellen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
eho
am 04.11.2010
eho
Silver Level 9
24
11
4Speisen
3Ambiente
3Service
Gestern war ich mit 4 Freundinnen im Dots. Wir bestellten 6 verschiedene Rolls, die auf einer grossen Platte sehr schön angerichtet serviert wurden. Geschmacklich waren sie auch einwandfrei und sehr gut. Da die Kreationen teilweise sehr eigenwillig sind, kann ich mir vorstellen, dass es bei manchen zu Enttäuschungen kommen kann. Zwei von uns sind aber öfter da und trafen auch die Auswahl. Möglicherweise ein Grund, dass keiner enttäuscht war. Da noch ein bisschen ging, bestellten wir noch 3 Rolls nach, die genauso fein waren. Die Wartezeit war angemessen, zu bemängeln wäre nur, dass die Portion Ingwer und Wasabi auf den Platten immer gleich groß ist, egal wieviele Rolls man bestellt.
Das Service war gut und höflich. Allerdings klang die Anrede "Ladies" etwas herablassend und auch die Getränke brauchten immer ein wenig, bis sie an unseren Tisch fanden. Wasser wurde jedoch ohne Aufforderung immer nachgebracht und eingeschenkt. Auch die Gläser waren sauber.
Das Ambiente ist schön, stylisch und auch nicht langweilig. Leider zog es ein wenig, es war nicht hell genug und die Musik war etwas zu laut.
Zum Abschluß tranken wir noch Cocktails. Diese waren optisch nicht sehr ansprechend, aber sehr gut gemischt.
Alles in allem ein gelungener Abend, wenn auch nicht billig.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 29.10.2010
twentyfour
Basis Level 1
3
6
3Speisen
3Ambiente
3Service
war gestern zum zweiten mal dort. service war zuvorkommend. essen - hatten alle maki-rolls - war gut, ist jedoch überteuert. wenn man sich die ingredienzen ansieht, kann man feststellen, dass sie unverschämt mehr geld verlangen als die konkurrenz, nur weil sie's ein bisschen anders machen. etwas "erschreckend" für ein lokal dieser preisklasse, dass fast alle gläser schmutzig waren und wir diese zurückschicken mussten.
ich persönlich finde es am abend besser, da einerseits mehr los ist und sich das klientel mehr vermischt (jung und alt). gestern mittags waren wir mit unseren knapp 30 jahren quasi säuglinge.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 19.10.2010
chefe
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service
Leider wird dieses Lokal immer schlechter. Das Service legendär unfreundlich und wenig zuvorkommend, die Gläser dermassen dreckig, dass man sich dort wirklich genieren sollte. Das Essen halbwegs ok, die hohen Preise und Aufzahlung für Alles ist jedoch keineswegs gerechtfertigt, da die Qualität da überhaupt nicht mithalten kann. Ich werde diesem Lokal ein halbleises Servus mit auf den Weg geben.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 29.07.2010
yangel
Gold Level 11
57
17
3Speisen
3Ambiente
3Service
Nettes Ambiente, aber für meinen Geschmack schon fast ein wenig zu schummrig. Es beginnt schon mal damit, dass man sich schwer tut, die Speisekarte zu lesen.

Die Tische sind extrem (!) eng beieinander, man kann quasi die Gespräche seiner Tischnachbarn problemlos aus nächster Nähe mitverfolgen - und das ohne wirklich lauschen zu müssen.

Bedienung war an dem Abend ziemlich verwirrt und vergesslich, kam 2x zurück um nochmal nachzufragen, scheinbar wurde die Bestellung einfach vergessen...
Und dann dauerte es ewig, bis unser Essen serviert wurde.

Das Sushi war zwar ok, aber ich hatte mir ehrlich gesagt viel, viel mehr erwartet - die Preise hingegen waren äußerst gesalzen! Da ist das Essen beim normalen "Japaner ums Eck" auch nicht schlechter, ist schneller da und kostet vielleicht die Hälfte.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 30.12.2008
simone
Basis Level 4
40
6
5Speisen
3Ambiente
1Service
Haben eine Stunde auf das Essen gewartet! Meine Weinbestellung wurde 3x vergessen! Service also eher zum Vergessen! Makis und Sushis waren aber sehr gut, auch die experimental. Serviert bekommt man dort aber anscheinend alle Bestellungen auf gemeinsamen Platten. Ambiente: alles in Weiss gehalten, gedämpftes Licht, durchsichtige Plastikstühle. Starke Cocktails.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 30.12.2008
lankwaifong
Basis Level 2
13
2
5Speisen
4Ambiente
2Service
Sushi und Maki sind wirklich ausgezeichnet.
Das Lokal selbst ist stylisch, aber auch recht nüchtern.
Vielleicht haben wir einen schlechten Abend erwischt, aber das Service war relativ schlecht. Eine Stunde vom platznehmen am Tisch, bis zum Servieren der Speisen, vergessen auf Bestellungen trotz erinnerns usw.
Die Tisch-Reservierung über die Homepage hat auch nicht geklappt.
Zusammenfassend also ein gutes lokal von den Speisen und Angebot, aber das Service sollte noch aufholen.
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
am 17.03.2008
AntonEgo
Basis Level 4
45
3
3Speisen
5Ambiente
4Service
Wirklich cooles Lokal. Hauptsächlich weisse Dekoration, sieht bei dem gedämpten Licht sehr gut aus.
Sushi ausgezeichnet, auch die Experimental Sushis.
Woks leider nicht ganz so gut.
Hier gibts auch bis spät in die Nacht super Cocktails, da das Lokal an eine Lounge angeschlossen ist.
Absolut einen Besuch wert
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Lokal bewerten
DOTS - Experimental Sushi - Karte
Größere Karte Anfahrt
Lokale i. d. Nähe:
Das könnte dich auch interessieren

1010 Wien
22 Bewertungen

1220 Wien
22 Bewertungen

1190 Wien
17 Bewertungen

1060 Wien
19 Bewertungen

1050 Wien
15 Bewertungen
In 3 Guides gelistet
Vienna top hot tips Vienna top hot tips
8 best places to go if you want real good food
Die besten Asiaten in Wien Die besten Asiaten in Wien
Tags für dieses Lokal
Erst-Tester
AntonEgo AntonEgo
Bewertet am 17.03.2008
Master
KritischerGast123 KritischerGast123
1 Check-In in 90 Tagen
Master



 
Home | Sitemap | Neue Lokaleinträge | Neu anmelden | Lokal eintragen | Hilfe | AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2014 RestaurantTester.at